Kirche trifft: Beatrice von Weizsäcker liest am 17. Februar aus ihrem neuen Buch JesusMaria

Zum dritten Mal ist die Juristin und Publizistin Beatrice von Weizsäcker im Rahmen unserer Reihe Kirche trifft in Celle zu Gast. Am 17. Februar wird sie um 19.00 Uhr in der Stadtkirche aus ihrem neuen Buch „JesusMaria“ lesen. Anschließend wird Michael Stier, Kulturbeauftragter des Kirchenkreises, mit der Autorin über die Thesen des Buches ins Gespräch kommen, trägt das Buch doch den provokanten Untertitel: Christentum für Frauen. Steckt dahinter lediglich eine journalistische Pointierung oder erwartet uns tatsächlich eine neuerliche...


Frauenfrühstück am 7. Februar in Nienhagen mit dem Titel „Zeiten des Umbruchs - … und plötzlich ist alles anders“

Am 7. Februar findet ab 9.30 Uhr im Laurentiushaus das 15. Frauenfrühstück der Evangelischen Kirchengemeinde statt. Als Referentin ist Annegret Radeke aus Lehrte eingeladen. Sie spricht zum Thema: „Zeiten des Umbruchs - … und plötzlich ist alles anders“. Radeke geht auf die zentrale Frage ein, wie es gelingen kann, sich in Zeiten des Aufbruchs und Umbruchs, plötzlicher Krankheit oder Arbeitslosigkeit selbst besser zu verstehen und wie es gelingt, nicht als Opfer, sondern als Überwinderin daraus hervorzugehen? Die Veranstaltung endet um 12.00...


"Ein Morgen auf Lampedusa“ - szenische Lesung mit Musik am 20. Februar im Urbanus-Rhegius-Haus

Die Projektgruppe “Unser Herz schlägt auf Lampedusa” , deutsche und italienische BürgerInnen aus Hannover, hat sich nach der Tragödie von Lampedusa im Oktober 2013 gegründet und sich das Ziel gesetzt, für eine die Menschenwürde respektierende Flüchtlingspolitik einzutreten.In der Lesung am 20. Februar, die Premiere fand im vergangenen Jahr im Schauspielhaus Hannover statt, werden Texte von Antonio Umberto Ricco vorgetragen. Die Musik stammt von Francesco Impasato. Gestaltet wird der Abend von Sprecherinnen und...


Bürgerkanzelgottesdienst mit Wolfgang Grube am Sonntag in Nienhagen

Wathlinger Samtgemeindebürgermeister ist am 18. Januar der 10. Kanzelredner in der Laurentiuskirche

 

In unregelmäßigen Abständen bittet die Laurentiusgemeinde Nienhagen Frauen und Männer aus der Gemeinde auf die Kanzel der Kirche. Als zehnter Kanzelredner wird Samtgemeindebürgermeister Wolfgang Grube am kommenden Sonntag im Gottesdienst um 10.00 Uhr einen Text aus dem Prophetenbuch Jesaja zur Grundlage seiner Predigt nehmen und ihn auf dem Hintergrund seiner Lebenserfahrungen deuten. Dass Grube diesen Dialog zwischen biblischem Text...


Wort zum Sonntag: Einen Standpunkt haben

Dafür stehe ich! – So endet ein Glaubensbekenntnis, das unsere Konfirmanden in der vergangenen Woche geschrieben haben. Im Unterricht sollten sie Sätze des traditionellen Glaubensbekenntnisses bedenken und gegebenenfalls neu formulieren. In Gruppen saßen sie dann zusammen und schrieben auf, was ihnen wichtig  war. Eine Gruppe fügte den trotzigen Schluss an: Dafür stehe ich! 

Seitdem klingt dieser Satz in mir nach. Als wollten die Jugendlichen vormachen, dass man gelegentlich für etwas einstehen sollte. Bei den Konfirmationen stehen...


Gedenktag für die Opfer der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft

Am Sonntag, dem 25. Januar um 17.00 Uhr findet in der Celler Synagoge ein Gedenkkonzert mit Werken von Sergej Kolmanovskij, Max Bruch u.a.mit dem Chor und Orchester der Jüdischen Gemeinde Hannover unter der Leitung von Naum Nusbau statt. Oberbürgermeister Dirk-Ulrich Mende wir die Begrüßung sprechen.  Eine gemeinsame Veranstaltung mit dem Landesverband der Jüdischen Gemeinden von Niedersachsen und der Gedenkstätte Bergen-Belsen.

 


Jazz der Spitzenklasse im Kulturcafé nebenan in Winsen am Freitag

Am Freitag, 16.Januar 2015, gastiert zum zweiten Mal die Nachwuchsjazzband BLUE.BREAK aus Essen  im Winser Kulturcafé nebenan. Die Band, dekoriert mit zwei renommierten Jazzpreisen, ist seit drei Jahren bei monsrecords unter Vertrag und arbeitet stetig an ihrer internationalen Karriere. Wer weiß, wie lange Maximilian Mäckel (Klavier), Johannes North (Kontrabass) und Bandleader Karl-F. Degenhardt (Schlagzeug) noch auf solch kleinen Bühnen wie im Winser nebenan auftreten! Unsere Karten sind seit 10 Jahren stabil bei 10.-€ und im Vorverkauf...


„Kirche und Kino“ zeigt am 19. Januar den deutschen Film „Gnade“ mit Jürgen Vogel

Im vergangenen Herbst hat im Kino achteinhalb auf dem Gelände der CD-Kaserne der Dialog von Kirche und Kino begonnen. Am 19. Januar folgt um 19.00 Uhr zweite Film mit Jürgen Vogel in der Hauptrolle. „Gnade“ lautet der Titel einer deutsch-norwegischen Koproduktion aus dem Jahr 2012 – ein irritierendes Drama um menschliche Schuld und die verzweifelten Versuche, mit dieser Schuld zu leben. Der Kulturbeauftragte des Kirchenkreises, Michael Stier, und Thomas Anselm Müller, beide sind evangelische Theologen, werden nach dem Film mit dem Publikum ins...


Elke Drewes-Schulz am 25. Januar im Deutschlandfunk über Matthias Claudius

Am Sonntag, dem 25. Januar bringt Pastorin Elke Drewes-Schulz aus Nienhagen um 8.35 Uhr im Deutschlandfunk das Anliegen von Matthias Claudius zur Sprache, der vor 200 Jahren gestorben ist. Der Titel der Sendung lautet:„Was sie nicht sehn von vornherein, darf sich nicht unterstehn zu sein.“ 

„Was sie nicht sehn von vornherein, darf sich nicht unterstehn zu sein“, kritisiert Matthias Claudius Zeitgenossen, die alles ablehnen, was der Überprüfung durch die Vernunft nicht standhält. Ist Matthias Claudius deswegen ein Feind der...


20. Februar: Oskar Ansull stellt neues Buch über den Poeten, Pädagogen, Pastor und Publizisten H.W.F. Ueltzen vor

Freitag, 20. Februar 2015, 19.30 UhrKantoreisaal (alte Lateinschule),Kalandgasse 5, CelleEinführung: Dr. Hans-Georg Sundermann,SuperintendentMontag, 16. März 2015, 19.00 UhrEv.-luth. Neustädter Hof- und StadtkircheSt. Johannis, Rote Reihe 8, HannoverEinführung: Prof. Hans Otte,Landeskirchliches Archiv Hannover,und Martina Trauschke, Pastorin  

H. W. F. Ueltzen, 1759 in Celle als Sohn eines Zollschreibers geboren, besucht die dortige Lateinschule, wie vor ihm Ludwig Hölty, Karl Goedeke und Albrecht Thaer. Schon der Schüler schreibt...


Wort zum Sonntag von Dr. Otmar Schulz zur Jahreslosung 2015: "Mitspielen lassen"

Unsere erste Flucht 1945 scheiterte. Meine Mutter, meine „große“ Schwester und ich (mein Vater war in russischer Gefangenschaft) kamen nicht mehr über die Elbe. Wir mussten nach Brandenburg a. d. Havel zurück. Es folgten drei furchtbare Jahre. Wir Kinder erkrankten 1946/47 an Hungertyphus. Total entkräftet überlebte meine Schwester das hohe Fieber nicht. Sie starb im „Hungerwinter“. Ich kam soeben davon. Ziemlich dürr und ohne Haare.

1948 kam mein Vater endlich nach Hause. Bei Nacht und Nebel türmten wir in den Westen. Diesmal gelang die...


Werkstatt zum Weltgebetstag am 10.01.

»Begreift ihr meine Liebe?«Thema von Frauen der Bahamas

Traumstrände, Korallenriffe, glasklares Wasser: Das bieten die 700 Inseln der Bahamas. Sie machen  den Inselstaat zwischen den USA, Kuba und Haiti zu einem touristischen Sehnsuchtsziel. Die Bahamas sind das reichste karibische Land und haben eine lebendige Vielfalt christlicher Konfessionen. Aber das Paradies hat mit Problemen zu kämpfen: Extreme Abhängigkeit vom Ausland, Arbeitslosigkeit und erschreckend verbreitete häusliche und sexuelle Gewalt gegen Frauen und Kinder. Sonnen-...


40 Jugendliche beteiligen sich an der Aktion „Marmelade für Alle“

Der Konvent der Evangelischen Jugend Celle beschäftigt sich mit Fragen der nachhaltigen Wirtschaft 

Am ersten Adventswochenende duftete es im Anne Frank Haus in Oldau nicht nach Spekulatius und Pfefferkuchen, sondern nach Früchten, kochender Marmelade und diversen Fruchtsäften. Über 40 Jugendliche aus 16 verschiedenen Gemeinden des Ev.-luth. Kirchenkreises beschäftigten sich mit dem Konsumverhalten der Menschen und schritten zur Tat: Sie kochten Marmelade aus Früchten, die verschiedene Supermärkte weggeschmissen hätten und ihnen zur...


Kulturcafé nebenan in Winsen am Freitag, dem 19. Dezember: Alle Jahr(hundert)e wieder Advent und Weihnachten in Liedern, Texten und Arien von der Renaissance bis zur Gegenwart

Weihnachten, für viele das Fest des Jahres, hat für die Menschen vielfältigste Bedeutungen. Einige davon beleuchten Irmgard Weber(Gesang und Rezitation) und Thomas Dust (Klavier und Moderation) in ihrem Weihnachtsprogramm. Dabei beginnen sie, wie sich das gehört, neun Monate vor Weihnachten mit unbekannten Ave-Maria-Vertonungen. Im weiteren Verlauf des Programms sind Arien, Lieder und Texte aus verschiedenen Epochen zu hören, von rhythmisch betonter Renaissancemusik über die Bach-Arie und das hochromantische Weihnachtslied eines Max Reger bis...


»Fünf vor der Ehe« singen A cappella Pop zu Weihnachten am 14.12. in der Celler Pauluskirche

In der Weihnachtsshow der fünf besten Freunde geht es ab 17 Uhr in der Celler Pauluskirche nicht nur besinnlich zu. Augenzwinkernd nehmen sie manch Althergebrachtes und Pseudoweihnachtliches aufs Korn und verkürzen so das Warten aufs Christkind mit einer guten Portion Humor. Musikalisch lassen sie dabei auch ohne Instrumente nichts anbrennen: Allein mit ihren fünf Stimmen und Mikrofonen bringen sie die Bühne zum Beben. Groovy, funky, charmant: Diese Auszeit vom Weihnachtsstress hat man sich verdient!

Eintritt: 15 € / ermäßigt 10...


Ausstellung in der Stadtkirche "Jona - ein Prophet zwischen Gerechtigkeit und Gnade" bis zum 14. Dezember 2014

Heute: Innerhalb dieser Ausstellung  spricht Hellmut Seemann, Präsident der Klassik Stiftung Weimar, am Dienstag, den 9. Dezember 2015 um 19.30 Uhr in der Stadtkirche Celle "Jona - ein Prophet zwischen Gerechtigkeit und Gnade", eine Würdigung der Person und des Werks von Erich Klahn


Liste für den Brot für die Welt Stand auf dem Celler Weihnachtsmarkt

Hier können sich die Gemeinden des Ev.-luth. Kirchenkreises Celle, seine Einrichtungen und evangelische Freikirchen und Freundinnen und Freunde von Brot für die Welt informieren, an welchen Tagen noch Hilfe zur Besetzung des Weihnachtsstandes von Brot für die Welt benötigt wird. Bitte melden bei oeffentlichkeitsarbeit.celle@evlka.de oder Tel. 05144 972371 

Aktualisierung 10.12 um 11.57 Uhr  

 

DatumKirchengemeindeAnsprechpartnerDo 27.11StadtkircheHeide KremzowFr 28.11NienhagenSchmidt-SeffersSa 29.11StadtkircheHeide...


Gottesdienst am Freitag mit Stabwechsel in der Notfallseelsorge

Am Freitag, dem 28. November um 18.00 findet in der Neustädter Kirche ein "Blaulichtgottesdienst" statt, in dem Pastorin Inge Matern ihre Kirchenkreisbeauftragung für die Notfallseelsorge an ihren Nachfolger Pastor Andreas Seelemeyer weiterreicht.  Eingeladen sind neben den Mitarbeitenden in der Notfallseelsorge auch alle Mitarbeiter der Rettungsdienste und der Polizei, die seit Jahren eng mit der Notfallseelsorge zusammenarbeiten. Im Anschluß planen wir einen kleinen Empfang in der Kirche.


Vortrag am Dienstag: Heilsame Seelsorge – solidarische Politik. Stationen auf dem Lebensweg Christoph Blumhardts

Dr. Helmut Geiger, langjähriger Studienleiter in Bad Boll,Dienstag, 25. November, 19.30–21.45 Uhr (3 UStd.), Ort: Celle, Berufsbildende Schulen III, Bahnhofstr. 9 Geboren wird Blumhardt in Möttlingen (Württ.), wo sein Vater Johann C. B. durch seine Seelsorge und Gebet die Heilung einer schwer leidenden Frau erlebt. Diese galt als besessen durch widergöttliche Kräfte. Ihre Heilung löst eine Erweckungsbewegung in der Gemeinde aus, seelische und körperliche Krankheiten werden geheilt. Der Sohn Christoph ist zunächst Vikar in badischen und...


Am Donnerstag startet "Engel für Brot für die Welt" auf dem Celler Weihnachtsmarkt

Am Donnerstag startet mit dem Beginn des Celler Weihnachtsmarktes auch die Aktion "Engel für Brot für die Welt". Bis dahin gibt es noch eine Reihe von Dingen zu erledigen: Die "Treibholzengel" zum Beispiel haben schon im Vorfeld des offiziellen Verkaufs einen so großen Anklang gefunden, dass noch ordentlich produziert werden muss. Laila Müller zufolge, die die Idee mit den Treibholzengeln hatte, werden ca. 1000 Treibholzengel - auch noch in den kommenden Wochen -gefertigt werden können. Das zweite Produkt, die...


Treibholz aus aller Welt wird zugunsten von Brot für die Welt in für Engel-Projekt verwandelt

Vor den Sommerferien hat das Celler Brot für die Welt Team in der Presse vor Ort darum gebeten, dass Urlauber, die ans Meer fahren, Treibholz für die diesjährige Aktion Brot für die Welt mitbringen. Dieser Aufruf hat so große Verbreitung gefunden, dass Treibhölzer von Riga bis Griechenland gesammelt und abgegeben wurden.

Mittlerweile wurden Hunderte von Treibholzengeln im ZAC (Zentrum für Arbeit und Beratung) und von Laila Müller gefertigt. Bereits im Vorfeld ist die Nachfrage enorm, so Laila Müller. Am Donnerstag beginnt der Weihnachtsmarkt...


Nikolausessen: Diakonie bittet wieder zu Tisch!

„Wir möchten offen sein für die Menschen, dort, wo sie unterwegs sind“, erklärt Diakoniepastorin Dr. Dorothee Arnold-Krüger, „darum laden wir in diesem Jahr am 5. Dezember ganz bewusst zu einem Nikolausessen in der Stadtkirche ein, zu einer Feier mitten im Weihnachtstrubel rundherum.“

Für die Vorbereitung hat sich die Diakonie Celle zusammengetan: Der Anker e.V., das Celler Evangelisches Kinderheim, die Diakonie Himmelsthür in Wietze, der Ev.-luth. Kirchenkreis,der Kalandhof, die Stiftung Linerhaus, das Projekt Brückenbau, die Hilfe für...


Benefizkonzert für Flüchtlinge aus dem Irak und Syrien am Freitag

Celle. Spätestens seit dem Sommer 2014, als radikalislamistische IS-Kämpfer Şengal in der autonomen nordirakischen Region Kurdistan angriffen, ist die Welt für die Êziden nicht mehr wie sie war. Tausende Anhänger dieser Glaubensgemeinschaft wurden ermordet oder entführt, weit über 200.000 Menschen flohen aus ihrer Heimat. Auch Christen und Anhänger weiterer Religionsgemeinschaften sind vor dem Terror geflohen. Doch nicht nur aus dem Irak sondern auch aus Syrien schwoll der Flüchtlingsstrom an, wo der „Islamische Staat“ gezielt...


„Leben und Sterben zu Beginn des 21. Jahrhunderts“

Gesprächsrunde über den Umgang mit Sterben und Tod am Freitag, dem 21. November um 17.00 Uhr auf dem Stadtfriedhof

Im Anschluss an die Gedenkfeier „Unbedacht verstorben“ folgt im Café des Stadtfriedhofs eine Gesprächsrunde über den gegenwärtigen Umgang mit Sterben und Tod in unserer Gesellschaft.  

Eingeladen sind der Celler Mediziner Dr. Manfred Lux, Vorstandsmitglied des Onkologischen Forums Celle e.V., die Soziologin Dr. Doris Riemann aus Winsen/Aller, der Bestatter Peter Katanic aus Wathlingen sowie Landessuperintendent Dieter...


Unbedacht verstorben – Gedenkstunde auf dem Stadtfriedhof für Verstorbene, die ohne öffentliches Gedenken bestattet wurden

Gedenkfeier am 21. November um 16.00 Uhr mit Landessuperintendent Dieter Rathing

Zum zweiten Mal findet  in diesem Jahr eine Gedenkstunde auf dem Celler Stadtfriedhof für Verstorben statt, die ohne Angehörige verstorben sind und bestattet wurden – und für Freunde und Angehörige, die keine Möglichkeit hatten, sich in einer Trauerfeiern von geschätzten und geliebten Menschen zu verabschieden.

Sigrid Maier-Knapp-Herbst, Celles ehemalige Sozialdezernentin, gehört zu einem Kreis von Celler Bürgern, die den spürbaren Rückgang der Begräbnis-...


Vortrag von Henning Scherf nach Regionalgottesdienst am Buß- und Bettag in Bröckel

Am Buß- und Bettag, dem 19. November um 19.00 Uhr, feiern die Kirchengemeinden in der Samtgemeinde Flotwedel ihren ersten Regionsgottesdienst mit anschließendem Vortag in der Marienkirche Bröckel. Eingeladen ist Dr. Henning Scherf, ehemaliger Bremer Bürgermeister, der zum Thema spricht:  'Grau ist bunt' - Herausforderungen des Älterwerdens in unserer Gesellschaft. Nach dem Vortrag laden die Kirchengemeinden Langlingen, Wienhausen und Bröckel zu Bier, Wein und Gesprächen ins Gemeindehaus ein. Der Eintritt ist frei! Um eine Spende für Dr....


Vortrag: In den Augen der Anderen. Wie wir zeigen, wer wir sind in Malerei, Fotografie und Medien

Mittwoch, 19. November, 19.30-21.00 Uhr, Kalandgasse 5 (Kantoreisaal) 

Vortrag und Diskussion mit Juliane Schmieglitz-Otten, Leiterin des Residenzmuseums im Celler Schloss und Christina Ernst, Vikarin der Stadtkirche St. Marien 

Die Sammlung Tansey und Fotos auf Facebook: Mutig und stark, attraktiv und sinnlich, gebildet, wohlhabend, häuslich - welche Mittel setzten die Maler damals ein, um die inneren Werte einer Person ins rechte Licht zu rücken? Welche Zeichen nutzten sie, um den Adressaten ihrer Porträts versteckte Hinweise zu...


4. Evensong in der Stadtkirche

Am kommenden Freitag, 21. November, laden die Celler Stadtkirchengemeinde und die Stadtkantorei um 19 Uhr herzlich ein zum vierten Evensong in der Stadtkirche St. Marien. Dieses musikalische Abendgebet entstammt einer jahrhundertealten Tradition der Anglikanischen Kirche. Chormusik, Orgel, Lesungen und Gebete prägen diese sehr eindrückliche ca. 45-minütige Andachtsform, die die Celler Stadtkantorei dauerhaft in der Stadtkirche etablieren möchte. Kirchenmusikdirektor Martin Winkler hat hierzu im Zusammenwirken mit Pastor Volkmar...


Die Tiefendimensionen von Filmen entschlüsseln

„Kirche trifft“ startet im Kino achteinhalb Gesprächsreihe über herausragende Kinofilme 

Am Montag, dem 17. November um 19.00 Uhr startet im Celler Kino achteinhalb auf dem Gelände der CD-Kaserne ein Dialog von Kirche und Kino. Der Kulturbeauftragte des Kirchenkreises, Michael Stier, und Thomas Anselm Müller, beide sind evangelische Theologen, wollen sich gemeinsam mit dem Publikum den existentiellen Fragen zuwenden, die immer, aber oft verschlüsselt, guten Filmen zugrunde liegen. 

Thomas A. Müller, der lange Jahre im...


Erinnern an den 9. November 1938 in der Celler Synagoge am Sonntag

Zum Gedenken an die Pogromnacht vom 9. November 1938 zeigt die Stadt Celle gemeinsam mit der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Celle e.V. den Film "Mut zum Leben - Die Botschaft der Überlebenden von Auschwitz" . Ein Film von Christa Spannbauer und Thomas Gonschior mit anschließendem Gespräch mit Christa Spannbauer, das Lukas Welz, Vorsitzender von AMCHA führen wird.AMCHA unterstützt Holocaust-Überlebende in Israel.

Ein Film mit:Esther Bejarano, Sängerin, 88, Hamburg:„Wenn ich das schon überlebt habe, dann muss...


Treffer 1 bis 30 von 349

1

2

3

4

5

6

7

nächste >