Hans-Ulrich Schrafnagel wird am Sonntag, den 8. Januar in der Blumlage offiziell in seinen Dienst als Prädikant eingeführt

Ehrenamtliche Predigerinnen und Prediger gewinnen in Zukunft an Bedeutung in der evangelischen Kirche.   Am Sonntag, den 8. Januar wird Hans-Ulrich Schrafnagel im Gottesdienst um 10 Uhr in der Blumlage offiziell durch den geschäftsführenden Superintendenten Uwe Schmidt-Seffers in seinen Dienst eingeführt. Schrafnagel, der am KAV Gymnasium, an der OS Klein-Hehlen und am HBG als Lehrer und stellv. Schulleiter tätig war, hat an einem zweijährigen Prädikantenkurs der Hannoverschen Landeskirche teilgenommen und nach einem intensiven...[mehr]


Kirche triftt Kino am 9. Januar: "Der diskrete Charme der Bourgeoisie" von Luis Bunuel

Am Montag, dem 9. Januar um 19.00 Uhr widmen sich Thomas A. Müller und Michael Stier dem Film "Der diskrete Charme der Bourgeoisie" von Luis Bunuel aus dem Jahr 1972. Der Film thematisiert spöttisch die dekadente Lebensführung der high society. Es treten auf: Geistliche, Gefängniswärter, Kommissare, Terroristen, Gangster und Soldaten.Kino achteinhalb, CD Kaserne, Gebäude 11, Zugang über die Hannoversche Straße. Eintritt frei[mehr]


Weltgebetstag 2017: Vorbereitungs-Werkstatt in der Familienbildungsstätte am 14. Januar

Das ökumenische Frauenteam im Kirchenkreis Celle lädt am Samstag, den 14. Januar 2017 zur Weltgebetstag-Werkstatt im Urbanus-Rhegius-Haus ein. In diesem Jahr stehen die Philippinen im Focus des weltweit und ökumenisch gefeierten Gebetstages am 3. März, der sich dadurch auszeichnet, dass Glaube und gesellschaftliches Engagement immer zusammengedacht werden. Das Vorbereitungsteam um Astrid Lange möchte in diesem Jahr an das erfolgreiche Vorbereitungstreffen im vergangenen Jahr anschließen, an dem 90 Vertreterinnen aus den Kirchengemeinden...[mehr]


Licht aus der Geburtsgrotte Jesu in Bethlehem wird am Sonntag in Nienhagen verteilt

Im Gottesdienst am 4. Advent verteilen die christlichen Pfadfinder vom Verband VCP in der Laurentiuskirche Nienhagen wieder das Friedenslicht aus Bethlehem. Der Gottesdienst beginnt um 18.00 Uhr. Die Gottesdienstbesucher sind aufgerufen, Laternen mitzubringen, um das Licht nicht nur nach Hause zu tragen, sondern es auch in der Nachbarschaft oder unter Freunden mit persönlichen Friedensgrüßen zu verteilen. [mehr]


Kirchenkreise Celle und Soltau suchen Fundraiser/in

Die Evangelisch-lutherischen Kirchenkreise Celle und Soltau suchen zum 1. Februar 2017 eine Fundraiserin / einen Fundraiser in Vollzeit (38,50 Wochenstunden), aus formalen Gründen zunächst für ein Jahr befristet mit der konkreten Aussicht auf eine unbefristete Anstellung Wer wird sind: Die Kirchenkreise Celle und Soltau mit einem gemeinsamen Kirchenamt in Celle haben vor zehn Jahren mit professionellem Fundraising begonnen. Viele der insgesamt 42 Kirchengemeinden haben sich auf den Weg gemacht, größere Eigenverantwortung auch in...[mehr]


Christoph Ricker stellt sich der Johannisgemeinde in Winsen vor

Am Sonntag, den 4. Advent hält Altenceller Pastor um 10.00 Uhr Aufstellungspredigt in Winsen Es ist Bewegung in der Besetzung der beiden Pfarrstellen in Winsen: Am kommenden Sonntag wird Christoph Ricker sich mit einem Gottesdienst der Johannisgemeinde vorstellen. Der Kirchenvorstand hat sich in seiner Novembersitzung in einer geheimen Abstimmung einmütig dafür entschieden, dass Pastor Ricker neben Mirco Kühne die zweite ganze Pfarrstelle in Winsen übernehmen soll. Diese Personalentscheidung wollte die Vorsitzende des Kirchenvorstandes,...[mehr]


Geschätzter Mitarbeiter im Kirchenamt verstorben

Plötzlich und unerwartet ist Herr Armin Ziesmann im Alter von 61 Jahren verstorben. Armin Ziesmann war seit zehn Jahren im Kirchenamt Celle tätig und wurde als fröhlicher und hilfsbereiter Mensch und Mitarbeiter geschätzt. In der Bauabteilung hat sich sehr gewissenhaft und einsatzbereit für die Belange der Kirchengemeinden eingesetzt. Das Engagement in seiner Heimatgemeinde Westercelle als Kirchenvorsteher und Baubeauftragter sowie Verantwortlicher für den Gemeindebrief und das Internet waren beispielhaft, seine Freude am Singen...[mehr]


Ministerpräsident Stephan Weil lud ein, um Ehrenamtlichen in der Flüchtlingsarbeit Danke für ihr Engagement zu sagen

„Flüchtlingstreff“ der Evangelischen Jugend Celle präsentierte am 30. November sein Projekt. Der „Flüchtlingstreff – ein Ort der internationalen Jugendbegegnung“ der Evangelischen Jugend Celle wurde auf Vorschlag von Landesbischof Ralf Meister zum Danke-Event des Ministerpärsidenten Stephan Weil nach Hannover in die Tui Arena eingeladen, seine Arbeit vorzustellen. Das Celler Projekt war eines von acht weiteren, die stellvertretend für alle anderen in Niedersachsen, namentlich genannt wurden. Matthias Potempa gab eine kurze Einführung in das...[mehr]


Unterlüsser Pastor freut sich auf Reise nach Tulsa

Wilfried Manneke besucht Celles Partnerstadt in Oklahoma/USA.  Es ist nicht das erste Mal, dass eine Pastorin oder ein Pastor des Kirchenkreises Celle nach Tulsa in Oklahoma (USA) fliegt. Seit 2000 pflegen Tulsa und Celle eine Städtepartnerschaft. Seitdem hat die Deutsch-amerikanische Gesellschaft Tulsa schon mehrmals Theologen aus Celle eingeladen, um dort in der Advenstzeit Gottesdienste zu halten und bei anderen Veranstaltungen mitzuwirken. Am Montag, dem 5. Dezember fliegt Pastor Wilfried Manneke aus Unterlüß dorthin. „Bringen Sie...[mehr]


Das Celler Forum ruft auf zur Kundgebung "Gemeinsam gegen die Nazitreffen in Eschede – keine Nazi-Wintersonnwendfeier in Eschede“ 17.12.2016 in Eschede.

Für den 17.12.2016 rufen die im Netzwerk Südheide organisierten Gruppen zu einer Kundgebung in Eschede auf. Angemeldet ist die Veranstaltung vom DGB Nord-Ost Niedersachsen. Treffpunkt ist um 14.00 Uhr an der Kreuzung Am Dornbusch / Zum Finkenberg.  Das Motto der Kundgebung lautet: Schluss mit den Nazitreffen! Die Kundgebung richtet sich gegen die in Eschede bei Joachim Nahtz stattfindenden sogenannten Brauchtumsfeiern. Dieser völlig verharmlosende Begriff assoziiert „Kürbisse zu Erntedank“ oder „Weihnachtswichteln zum...[mehr]


Diskussionsveranstaltung am 16.11.: „Militär und Gesellschaft: Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft"

„Militär und Gesellschaft in Deutschland seit 1945", das ist der Titel der Ausstellung, die im September im Lisa-Korspeter-Haus begonnen hat. Bis zum 16. November ist sie noch zu sehen. Als Abschluss möchte ich bei einer Diskussionsveranstaltung an diesem Tag gemeinsam mit Ihnen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft des Verhältnisses von Militär und Gesellschaft intensiv betrachten und diskutieren: Welche gesellschaftliche Bedeutung hat das Militär? Was hat sich über die Jahrzehnte verändert? Welchen Stellenwert wird die Bundeswehr in...[mehr]


NSU-Prozess - eine Zwischenbilanz mit Nebenklageanwalt Yavuz Narin am 11.11.2016

Herr Narin ist Rechtsanwalt und Nebenklageanwalt im seit Mai 2013 laufenden Verfahren gegen Beate Zschäpe sowie vier mutmaßliche Helfer und Unterstützer des Naziterror Netzwerks Nationalsozialistischer Untergrund (NSU). Er wird über den Verlauf des Verfahrens berichten und es werden bei dem Vortrag von Herrn Narin die Verstrickungen der Behörden, die Opferperspektiven sowie die rassistische Stigmatisierung der Opfer und deren Angehörigen thematisiert. Bereits kurz nach der Tat wurden seine Mandanten, die Angehörigen des Todesopfers Theodoros...[mehr]


Zehn Jahre Gospel Works! - Jubiläumskonzerte am 10. und 11. Dezember

Gospel Works! lädt zu einem Jubiläumskonzert am 10.12.2016 in die Blumläger Kirche (Braunschweiger Heerstr. 1) um 19.00 Uhr ein. Mit frischem Repertoire und neuer Chorleitung begibt sich Gospel Works!auf eine kleine Zeitreise des vergangenen Jahrzehnts. Eintritt frei!  Am Sonntag den 11.12.2016 ab 10 Uhr wird Gospel Works den Gottesdienst in der Bonifatiuskirche Klein-Hehlen (Bonifatiusstr. 13) begleiten.  Damit sagen wir DANKESCHÖN für 5 Jahre „Beheimatung“ des Chores im Dietrich-Bonhoeffer-Haus. [mehr]


Montag, 7. November: Kirche trifft Kino zeigt Film von Claude Chabrol

In seinem Film „Eine Frauensache“ wendet sich der französische Regisseur Claude Chabrol einem dunklen Kapitel der französischen Geschichte zu: Marie, gespielt von Isabelle Huppert, lebt während der deutschen Besetzung  in Frankreich zwangsweise von Prostitution und Abtreibung – und stellt sich damit gegen die „bürgerliche Moral“. Nach der Vorführung und einer kleinen Pause werden Michael Stier als Kulturbeauftragter des Kirchenkreises und Thomas A. Müller durch das Kinogespräch führen.  Montag, 7. November 2016, 19.00 UhrKino...[mehr]


Kirchenkreistag trifft sich am Reformationstag und stellt Weichen für die Suche nach einen Nachfolger für verstorbenen Superintendenten Sundermann

Nach dem plötzlichen Tod des Celler Superintendenten Dr. Hans-Georg Sundermann Ende September bildet der Kirchenkreistag auf seiner Sitzung am Montag ab 16.30 Uhr einen Wahlausschuss, der mit der Suche nach einem Nachfolger im Superintendenten-Amt beauftragt wird.   Der Wahlausschuss, in dem Mitglieder des Kirchenkreisvorstandes, der Stadtkirche und des Kirchenkreistages vertreten sein werden, wird nach seiner Bildung am Montag zügig seine Arbeit aufnehmen und die Ausschreibung für die Superintendenten-Stelle formulieren. Stellv....[mehr]


Gottesdienst zum Abschiednehmen und Erinnern am 28. Oktober

Zu einem Gedenk-Gottesdienst zum Abschiednehmen und Erinnern an kürzlich Verstorbene lädt das Onkologische Forum Celle am kommenden Freitag, dem 28. Oktober, um 17 Uhr in die St. Georg Kirche Blumlage (Braunschweiger Heerstr. 1, Celle). Begleitet von der Ökumenischen Flötengruppe der Kirche wird Prädikantin Patricia Schönburg, unter dem schönen Leitsatz "In der Natur begegne ich DIR" gemeinsam mit den Hinterbliebenen an die Menschen erinnern, von denen sie Abschied nehmen mussten. [mehr]


Prof. Dr. Dr. Schilling spricht über Ernst den Bekenner, seine Beziehung zu Martin Luther und die Anfänge der Reformation in Celle

Zum Thema des Vortrags: Ernst der Bekenner, Herzog von Braunschweig-Lüneburg, ist die zentrale Figur bei der Einführung der Reformation in Norddeutschland. 1525 bekannte sich Ernst I. öffentlich zum evangelischen Glauben und begann mit der Neuordnung des Kirchenwesens im Sinne Luthers, mit dem er sich auch persönlich in Sachen des Glaubens beriet. Ernst der Bekenner gehörte zu den Unterzeichnern der Protestation zu Speyer und des Augsburger Bekenntnisses, wo er dem Theologen Urbanus-Rhegius begegnete, den er zum Generalsuperintendenten von...[mehr]


Gottesdienst am Reformationstag in der Stadtkirche um 18.00 Uhr

Am Reformationstag, dem 31. Oktober lädt der Ev.-luth. Kirchenkreis zum Gottesdienst mit anschließendem Jahresempfang ein. Prominenter Gastredner wird der Theologe, Philosoph und Schriftsteller Prof. Dr. Dr. Klaas Huizing sein, der zurzeit Ordinarius am Lehrstuhl für Systematische Theologie und theologische Gegenwartsfragen der Universität Würzburg. Mit seinem in mehrere Sprachen übersetzten Bestseller „Der Buchtrinker“ und seinem Kant-Roman „Das Ding an sich“ wurde Huizing einem größeren Publikum bekannt. Seit 1997 ist er Mitglied im...[mehr]


Predigt am Sonntag in Nienhagen zum Thema des Fernsehfilms „Terror“

Das Theaterstück „Terror“ von Ferdinand von Schirach, das im vergangenen Oktober im Celler Schlosstheater gespielt und am Montag als Film mit anschließender Diskussion in der Sendung „Hart aber Fair“ in der ARD lief, wird am Sonntag in der Nienhagener Laurentiuskirche zum Thema in der Predigt gemacht werden. Pastor Uwe Schmidt-Seffers verknüpft die aktuelle Diskussion über diesen Film mit dem Predigttext des Tages, in dem es darum geht, „zu prüfen, was das Beste sei.“[mehr]


An die Zukunft denken: Vorträge in Neuenhäusen und Nienhagen zum Thema Leben im Alter

Ev.-luth. Kirchenkreis und Evangelische Stiftungen laden zu vier Informationsabenden zum Thema „An die Zukunft“ denken ein  Der Ev.-luth. Kirchenkreis und die vier Evangelischen Stiftungen aus Celle und dem Landkreis laden zu einer Gesprächsreihe übers Älterwerden und Vorsorgen ein. Zur aktiven Lebensplanung gehört neben der Gestaltung des Ruhestandes und der Zeit der zunehmenden Immobilität auch die Frage des Lebensendes. Eingeladene Fachleute werden zu Fragen nach altersgerechtem Wohnen, der Gestaltung von Patientenverfügung und...[mehr]


Pädagogische Leitung für Kindertagesstätten gesucht

Der Evangelisch-lutherische Kirchenkreis Celle ist Träger von 18 Kindertagesstätten in der Stadt Celle und dem Landkreis Celle. Wir suchen zum 01. Januar 2017 oder später eine PÄDAGOGISCHE LEITUNG  m/w, die mit uns unsere Evangelischen Kindertagesstätten für die Zukunft rüstet. Arbeiten Sie gern innovativ und übernehmen Sie gern Verantwortung? Unterstützen Sie mit Leidenschaft Teams und Kindertagesstätten in der Weiterentwicklung? Verstehen Sie Ihre Führungsmotivation im Rahmen der Mitarbeiterorientierung auf der Grundlage des...[mehr]


„BilderKlänge“: Die Celler Schlosskapelle wieder zu Gast in der Stadtkirche St. Marien

Am Freitag, den 28.10.2016, um 19.30 Uhr, lädt die Celler Stadtkirchengemeinde wieder zu einer Veranstaltung der Reihe „BilderKlänge“ ein. Mit ihr wollen Kirche und Residenzmuseum gemeinsam auf dem Weg zum Reformationsjubiläum 2017 die Schönheit und Bedeutung der Celler Schlosskapelle in den Fokus rücken. „Bilder von Gott“ stehen im Mittelpunkt der etwa einstündigen Veranstaltung der Reihe „BilderKlänge“, die im Laufe der vergangenen zwei Jahre zunehmend Freunde gefunden hat. Auch wenn es im Alten Testament heißt „Du sollst Dir kein Bildnis...[mehr]


Sonntag: Filmgottesdienst in Garßen: „Sprache des Herzens“

Am Sonntag, dem 9.Oktober 2016 lädt die Markuskirche in Garßen um 18.00 Uhr zu einem Filmgottesdienst ein. Wie erreicht man einen Menschen, der taub und blind geboren ist? Die französische Nonne Marguerite macht sich auf den Weg, Kontakt zur taub-blinden Marie zu finden. Erst nach und nach begreift sie, wie schwer das ist. Der einzige Weg, sich zu verständigen sind Berührungen. Langsam öffnet sich für Marie ihr dunkles und stilles Gefängnis. Dann ist sie es, die Marguerite eine neue Welt öffnet. Der anrührende Film mit Isabelle Carré und...[mehr]


Vortrag am 2. November: Wilhelm Busch und die Religion

Wilhelm Busch und die Religion - Zum Leben und Werk des humoristischen Dichters, Zeichners und Malers „Max und Moritz“ (1865), „Der heilige Antonius“, „Herr und Frau Knopp“, „Die fromme Helene“ usw. – viele kennen Bildergeschichten des beliebtesten deutschen Humoristen. Busch selbst, der übrigens oft in Celle zu Besuch war, hielt sie für wenig bedeutsam. Viel wichtiger waren ihm seine Gemälde. Doch sie hat er ängstlich vor fremden Augen verborgen. Lebenslang beschäftigt hat Busch sich, in Wort und Bild, mit dem Bösen, mit Moral und...[mehr]


„Kirche trifft Kino“ am 3. Oktober mit Film „Drei Farben ROT“ fällt aus

Am Tag der Deutschen Einheit läuft um 19.00 Uhr der Film „Drei Farben ROT“ des polnischen Regisseurs Krzysztof Kieslowski im Kino achteinhalb in der CD-Kaserne. Michael Stier und Thomas A. Müller, die Initiatoren von „Kirche trifft Kino“, laden nach dem Film, der ein tiefgründiges Panorama menschlicher Nähe und Entfremdung bietet, zum Gespräch ein.  [mehr]


Superintendent Dr. Hans-Georg Sundermann verstorben

Am 27. September verstarb Superintendent Dr. Hans-Georg Sundermann unerwartet im Alter von 60 Jahren. Mit ihm verliert der Ev.-luth. Kirchenkreis Celle einen engagierten Theologen, der neben seinen umfassenden Leitungsaufgaben im Kirchenkreis ein leidenschaftlicher Prediger und Seelsorger geblieben ist. Sein Herzensanliegen war es, die Kirchengemeinden vor Ort in ihrer Arbeit zu stärken, weil für ihn feststand, dass die Kirche nah bei den Menschen sein muss. Unter seiner Leitung hat der Kirchenkreis Celle seine...[mehr]


Demonstration am 24.9. in Eschede gegen die Nazitreffen

Seit fast einem viertel Jahrhundert finden bei Joachim Nahtz in Eschede Nazitreffen unterschiedlichster Weise statt. Neben einer Wehrsportübung, einem Nazikonzert sowie Stützpunktgründungen der Jugendorganisation der NPD waren und sind es immer wieder die sogenannten Brauchtumsfeiern, wie jetzt erneut das Erntefest.   Den Initiativen und Verbänden um das Celler Forum gegen Gewalt und Rechtsextremismus an dem sich auch der Deutsche Gewerkschaftsbund beteiligt und dem Netzwerk Südheide ist dies deutlich zulange. Aus ihrer Sicht ist jedes...[mehr]


Hilfe für Helfer - Supervisionsangebot für Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit

Sie arbeiten ehrenamtlich mit Menschen, die aus einer anderen Kultur in unser Land geflüchtet sind, weil sie in ihrer Heimat verfolgt, gefoltert oder vom Tode bedroht waren? Dann haben Sie bestimmt erlebt, dass viele dieser Menschen im Laufe der Zeit einen Prozess durchlaufen, den man Kulturschock nennt. Wird nach der Ankunft und in den ersten Wochen in der neuen, unbekannten Kultur noch fast alles neugierig aufgenommen und mit einer gewissen Faszination betrachtet, werden nach einer gewissen Zeit die Unterschiede zu dem, was in der Heimat...[mehr]


Sommerfest in Winsen am 24. September mit Kunst, Kultur und Kulinarik

Das Sommerfest beginnt am Samstag, 24. 9.2016, um 16 Uhr auf dem Kirchplatz unter dem Zeltsegel bzw in den Räumen des nebenan – je nach Wetter. Gegen 16.30 Uhr referiert Dr. Matthias Surall aus Hannover zum Thema: Was hat die Kirche mit der Kunst zu tun? Dr. Surall ist Beauftragter der evangelischen Landeskirche Hannover für den Bereich „Kunst und Kultur“. Gegen 19 Uhr erwarten wir Lieselotte Lübke mit ihrem Musikkabarett: „Kopf in den Sand…“ und im Verlauf des Abends Lennart Smidt, Jazzpianist aus Groningen, mit einem Soloprogramm und...[mehr]


22. Bürgerkanzel Celle am Sonntag: Es geht um die Kraft der Worte

Am Sonntag, den 18. September ist der Intendant des Celler Schlosstheaters, Andreas Döring, eingeladen, um 18.00 Uhr als 22. Bürgerkanzelredner in der Stadtkirche St. Marien Celle zu sprechen.   Pastor Dr. Friedrich Hauschildt und Andreas Döring haben sich im Vorfeld der Bürgerkanzel über das ausgetauscht, was sowohl die Schauspielkunst als auch die Theologie am meisten bewegt: die kreative und aufbauende Kraft der Sprache, aber auch die Möglichkeit, mit der Sprache zu zersetzen und zu zerstören. Im Anschluss werden die beiden auf...[mehr]


Treffer 1 bis 30 von 584