Berliner Theologe Notger Slenczka spricht am 14. Februar über „Luther und das Alte Testament“

Zwei interessante theologische Vorträge über die Bedeutung des Alten Testaments in Celle. In der Vortragsreihe „Auf dem Weg zum Reformationsjubiläum 2017“ erwartet der Ev.-luth Kirchenkreis Celle am Sonntag, dem 14. Februar, Prof. Dr. Notger Slenczka. Der Berliner Professor für systematische Theologe ist im vergangenen Jahr einer breiten Öffentlichkeit bekannt geworden, weil sein Aufsatz über die Bedeutung des Alten Testamentes für die christlichen Kirchen einen teilweise erbittert geführten Streit ausgelöst hat. Auf dem Hintergrund...[mehr]


Spiritueller Übungsweg - Gott im Alltag begegnen

Angebot für Sinnsucher im Ev.-luth. Gemeindezentrum Altenhagen  Barbara Paschke und Hartmut Vogt bieten im Ev.-luth. Gemeinzentrum Altenhagen einen geistlichen Übungsweg für alle an, die Sehnsucht nach einer vertiefenden Spiritualität haben und sich Zeit nehmen möchten für Begegnungen mit Gott und mit anderen Menschen. Das erste Treffen des Kurses findet statt am Mittwoch, 10. Februar 2016, um 19.30 Uhr im Gemeindezentrum Altenhagen, Berkefeldweg 74, 29223 Celle. Darauf folgen sechs Abende jeweils montags von 19.30 Uhr – 21 Uhr....[mehr]


Evangelische Jugend Celle verabschiedet Tom Weber mit einem Jugendgottesdienst

Am Freitag, den 29.01. wurde Tom Weber aus dem Kirchenkreisjugenddienst durch die Evangelische Jugend Celle verabschiedet. Tom Weber war fünf Jahre als Kreisjugendwart im Kirchenkreis Celle tätig. Diese von der Landeskirche mitfinanzierte Projektstelle war auf fünf Jahre befristet. Seine Aufgabenbereiche waren unter anderem der Szenenwechsel, die Konventsarbeit, die Begleitung von Juleica-Schulungen und die Koordination von Großveranstaltungen, wie z.B. dem Landesjugendcamp. Der Szenenwechsel war ein Projekt in Zusammenarbeit mit dem...[mehr]


Politisches Kabarett mit Gerd Hoffmann am 19. Februar im Winsener neben

Liebe Freunde*innen der gesprochen erheiternden, gleichwohl zum Nachdenken auffordenden Worte – im Februar sind Sie gefragt! Denn im Februar kommt mit Gerd Hoffmann ausgesprochen wortgewaltiges Kabarett ins nebenan. Am 19. Februar gastiert der Berliner Kabarettist Gerd Hoffmann ab 20 Uhr mit seinem neuen inzwischen 14. Soloprogramm „Alles jut“ im Winser Kulturcafé. Einlass ist ab 19 Uhr, Eintritt 10.-€, Vorverkauf in Celle bei Annette Dannhus, in Winsen im Rumpelstilzchen, im Keramikstudio Köhler, im nebenan, in der Pusteblume.  Gerd...[mehr]


Passionsmusik von Volker Mertins in Hambühren und der Kreuzkirche

„PASSION“ – so überschreibt der Celler Komponist und Musiker Volker Mertins sein Werk, das in der diesjährigen Passionszeit zweimal aufgeführt wird. Das Stück entstand in Zusammenarbeit zwischen dem Celler Komponisten und Musiker Volker Mertins und der fränkischen Theologin Elfriede Koch. Kurze Textlesungen werden eingerahmt durch elf Musikstücke, zum größten Teil mit Gesang. Zu der Musik und den Lesungen werden Zeichnungen gezeigt.   Die Texte und Zeichnungen greifen einzelne Begegnungen verschiedener Frauen mit Jesus auf...[mehr]


Kirche trifft Theater: Podiumsgespräch nach Aufführung von Strindbergs „Fräulein Julie“ am Sonntag, 07.02.2016, im Schlosstheater

In der Reihe „Kirche trifft“ moderiert Superintendent Dr. Hans-Georg Sundermann am Sonntag, dem 7. Februar ein Podiumsgespräch nach der Aufführung von August Strindbergs Kammerspiel „Fräulein Julie“, das um 15.00 Uhr im Schlosstheater beginnt. Der schwedische Schriftstelle thematisiert in „Fräulein Julie“, wie Liebe und Lust zweier Menschen im Geflecht von Klassenunterschieden und Geschlechterkampf tragisch enden. An dem Podiumsgespräch im Anschluss nehmen die  Hauptdarsteller des Stücks, Josephine Raschke, Regina Vogel und Felix...[mehr]


Konzertereignis: Hanno Müller-Brachmann singt Lieder von Liebe und Tod

Hanno Müller-Brachmann, Bassbariton, begleitet am Flügel von Hendrik Heilmann, singt am 28. Februar um 19.30 Uhr in der Stadtkirche Celle unter dem Thema „Lieder von Liebe und Tod" Werke von Schubert, Mahler, Carl Loewe und Mussorsky. Hanno Müller Brachmann ist in nahezu allen bedeutenden Konzerthäusern Europas und vielen der wichtigsten Opernhäusern aufgetreten und arbeitet mit den namhaften Dirigenten unserer Zeit zusammen. Seine große Liebe gilt auch dem Lied. Hendrik Heilmann ist u.a. Spezialist für Liedbegleitung und als solche als...[mehr]


Wietzenbrucher Männerkreis in der Galerie Dr. Jochim

Das erste Treffen 2016 des Wietzenbruche Männerkreises, zu dem alle Interessierten herzlich eingeladen sind, findet am Freitag, den 5. Februar 2016, um 19:30 Uhr in der Kunstgalerie Dr. Jochim (am Französischen Garten in der Innenstadt) statt. Herr Jochim wird uns durch seine Galerie führen. Danach besteht die Möglichkeit, zusammen im Lokal „Thaers“ etwas zu trinken und mit Herrn Jochim noch näher ins Gespräch zu kommen.[mehr]


Flüchtlinge in Celle - eine Zwischenbilanz mit Beteiligten: Podiumsgespräch am 10. Februar in Klein-Hehlen

Zu einem Podium mit Akteuren und Verantwortlichen in Sachen "Flüchtlinge in Celle - eine Zwischenbilanz" lädt die Kirchengemeinde Klein Hehlen am Mittwoch, 10. Februar um 19:30 Uhr ins Gemeindehaus Bonifatiusstraße 13  ein. Nach Eingangsstatements von Herrn Peters für die Zentrale Anlaufstelle der Stadt Celle, Pastor Uwe Schmidt-Seffers sowie Flüchtlingskoordinatorin Egle Preine für den Kirchenkreis Celle ist Gelegenheit zu Fragen und Diskussion. Auch Flüchtlinge werden zugegen sein.[mehr]


Razzia und Festnahmen: De Maizière verbietet Neonazi-Plattform "Altermedia"

Wie die Süddeutsche Zeitung berichtet, hat Innenminister de Maizière hat die Neonazi-Plattform "Altermedia" verboten. Fahnder durchsuchten bundesweit Wohnungen, mehrere Betreiber wurden festgenommen. Altermedia hat in der Vergangenheit auch gegen den Unterlüßer Pastor Wilfried Manneke gehetzt, der für den Kirchenkreis Celle im "Netzwerk Südheide gegen Rechtsextremismus" engagiert ist. Manneke zeigte sich erleichtert, dass seine jahrelangen Bemühungen endlich zum Erfolg geführt haben. Manneke:"Hoffentlich...[mehr]


Candlelight-Dinner am Freitag, dem 13. Februar bei Martha´s

Das Team des Evangelischen Beratungszentrums lädt zu einem besonderen Candlelight-Dinner am Freitag, dem 13. Februar in das Celler Restaurant Martha´s ein. Zum Preis von 50 Euro p.P. wird ein festliches Menü in romantischem Ambiente geboten. Zwischen den Gängen gibt das Team des Beratungszentrums Anregungen zu Liebe und Partnerschaft. Um Anmeldung wird gebeten: Evangelisches Beratungszentrum, Fritzenwiese 7, 29221 Celle, Telefon 05141 90903-10 oder per Mail ebz.celle@evlka.de[mehr]


Kirche trifft Kino zeigt am 1. Februar das poetisch komponierte Beziehungsdrama „Herzen“

Am Montag, dem 1. Februar wird im Kino achteinhalb der Film "Herzen" des französischen Regisseurs Alain Resnais gezeigt werden. Der vielfach ausgezeichnete Film aus dem Jahre 2006 handelt von acht Personen, die sich suchen und doch nicht finden können. Die beiden Theologen Thomas Anselm Müller und Michael Stier werden in gewohnter Manier das Publikum in ein intensives Film-Nachgespräch verwickeln. Beginn 19.00 Uhr. Der Eintritt ist frei.    [mehr]


Rektor des Ernestinums spricht am 31. Januar über evangelische Bildung in Celle – von der Reformation bis heute

Die Reformation war auch eine Bildungsreform größten Ausmaßes mit Nachwirkungen bis heute. Wo die Reformation eingeführt wurde, wurden neben der Einsetzung evangelische Prediger in den Kirchen fast zeitgleich auch die Schulen reformiert oder in großer Zahl neu gegründet. Das Bildungsprogramm hierfür wurde in Wittenberg entwickelt von Martin Luthers engstem Mit-Reformator Philipp Melanchthon. Seine Schüler formulierten für die evangelisch gewordenen Städte und Territorien die Kirchen- und Schulordnungen und gingen als Rektoren und Lehrer an...[mehr]


Celler Bürgerdialog am Montag, dem 18. Januar mit OB Mende: „Ist das Christentum gefährdet

CELLE. Auch im neuen Jahr setzt Oberbürgermeister Dirk-Ulrich Mende die Reihe der städtischen Bürgerdialoge rund um die aktuelle Flüchtlingssituation fort. Am kommenden Montag, 18. Januar, sind Vertreter der Ökumene von 19 bis 21 Uhr zu Gast in der Alten Exerzierhalle am Neuen Rathaus. Das Podiumsgespräch dreht sich diesmal um das Thema „Kirche und Zuwanderung – Ist das Christentum gefährdet?“. Im Anschluss besteht die Möglichkeit mit Kirchenvertretern und dem Oberbürgermeister in den Dialog zu treten[mehr]


„KATHARINAs SCAHUBUDE“ am 15. Januar um 20.00 im Kulturcafé neben in Winsen

Eine Reise zu den Jahrmärkten früherer Zeiten nimmt ihren Lauf. Erleben Sie die Welt der Schaubuden, Orte, an denen Attraktionen, Skurriles und Bewegendes den Schaulustigen vorgeführt wurde. Katharina Witerzens öffnet nun ihre Bude für Sie und präsentiert lebendige Kuriositäten, erschreckende Momente und echte Emotionen!Applaudieren Sie dem Auftritt der kleinwüchsigen Prinzessin Perla. Fürchten Sie nicht das Erscheinen des puren Schreckens in Person und die Präsentation der wahrhaft hässlichsten Frau der Welt. Lassen Sie sich in ferne Welten...[mehr]


Gott im Alltag begegnen - ein geistlicher Übungsweg

Ein geistlicher Übungsweg für alle, die Sehnsucht nach einer vertiefenden Spiritualität haben, die sich Zeit nehmen möchten für Begegnungen mit Gott und mit anderen Menschen, die sich selbst besser kennen lernen wollen. Das erste Treffen des Kurses findet statt am Mittwoch, 10. Februar, um 19.30 Uhr darauf folgen 6 Abende jeweils Montags von 19.30 Uhr – 21 Uhr. Im Gemeindezentrum Altenhagen, Berkefeldweg 74, 29223 Celle. Bei den wöchentlichen Treffen erhalten Sie Anregungen für Ihren geistlichen Übungsweg, in ihrem Alltag benötigen sie...[mehr]


Werkstatt zum Weltgebetstag in der Familienbildungsstätte

Am Samstag, dem 16. Januar trifft sich das ökumenische Frauenteam im Kirchenkreis Celle von 9.00 - 17.00 Uhr zur Vorbereitungswerkstatt des diesjährigen Weltgebetstages im Urbanus-Rhegius-Haus in der Fritzenwiese 9. Der Weltgebetstag, der am 4. März in vielen Kirchengemeinden gefeiert wird, ist in vielfacher Hinsicht ein ganz besonderer Termin: Zum einen wird der Weltgebetstag als Laienveranstaltung „von unten“ von Anbeginn an ökumenisch gefeiert; d.h. es begegnen sich Kirchengemeinden der beiden großen Kirchen und die Freikirchen vor Ort...[mehr]


Vortrag am 20. Januar: Blaise Pascal: genialer Naturwissenschaftler – Menschenkenner – leidenschaftlicher Christ

Obwohl von Geburt (1623) an kränklich, wird er ein berühmter Mathematiker und Physiker. Schon mit 18 Jahren entwickelt er eine Rechenmaschine, wird Computer-pionier. Als Philosoph sieht er Grenzen von Mathematik und Rationalismus; beide können zweierlei nicht beantworten: Wie ist unsere Stellung in der Welt? Was führt zum Seelenfrieden? Daher erkennen laut Pascal die großen Seelen, die alles irgend mögliche Wissen erworben haben, ihre Unwissenheit. Sie geben sich hin an Gottes Offenbarung und Gnade, die selbst ein Geheimnis ist. Pascal starb...[mehr]


Ein musikalischer Märchenabend in Nienhagen

Am 17. Januar 2016 findet um 18.00 Uhr im Schafstall der Ev.-luth. Laurentiusgemeinde Nienhagen ein Märchenabend für Erwachsene statt. Der Erzähler Christian Höhlein präsentiert das nordische Märchen „Die goldenen Schlüssel“ von M.E. Björk und wird dabei unterstützt durch musikalische Beiträge der Flötistin Kirsten Höhlein.[mehr]


Arabischer Projektchor: Nächstes Treffen am 12. Januar

Der Ev.-luth. Kirchenkreis Celle und die Stadtkirchengemeinde Celle laden ein zur Mitwirkung an einem neuen Chor für Flüchtlinge und alle anderen arabischsprachigen Interessierten Frauen, Männer und Jugendliche. Die Probensprache ist arabisch.  Das nächste Treffen findet am Dienstag, 12. Januar von 11.00 bis 13.00 Uhr in der Petersburger Straße 70 statt.Kontakt: Superintendentur Celle, Tel. 05141 33880, sup.celle@evlka.de oder oeffentlichkeitsarbeit.celle@evlka.de  Tel. 05144 972 371  [mehr]


Lütje Lüüd in Celle – Diakoniekalender zugunsten von Flüchtlingen

Ein Kopf voller Idee, verschiedene Kameras, viel Licht, etwas Schatten und eine große Schachtel kleiner Leute: Das sind die Zutaten für eine liebevolle Hommage an die wunderbare Stadt Celle. Gleichzeitig schaffen die Bilder, die der Photograph Christian Haase für den Diakoniekalender 2016 aufgenommen hat, Arbeit für die Beschäftigten in der Digitaldruckerei der Diakonie Südheide im Zentrum für Arbeit und Beratung ZAC in Groß Hehlen – und fünf Euro pro Kalender kommen der Flüchtlingshilfe der Diakonie zugute.  Maike Fritze von der...[mehr]


Diakonie lädt zum Nikolausessen am 4. Dezember in die Stadtkriche ein

 „Wir möchten offen sein für die Menschen, dort, wo sie unterwegs sind“, erklärt Diakoniepastorin Dr. Dorothee Arnold-Krüger, „darum laden wir in diesem Jahr am 4. Dezember ganz bewusst zu einem Nikolausessen in der Stadtkirche ein, zu einer Feier mitten im Weihnachtstrubel rundherum.“ Für die Vorbereitung hat sich die Diakonie Celle zusammengetan: Der Anker e.V., das Celler Evangelisches Kinderheim, die Diakonie Himmelsthür in Wietze, der Ev.-luth. Kirchenkreis,der Kalandhof, die Stiftung Linerhaus, das Projekt Brückenbau, die Hilfe...[mehr]


Auf den Spuren von Paul Gerhardt - 5 Tage Bildungsreise der Kirchengemeinde Celle-Klein Hehlen mit Pastor Wohlgemuth

Vom 25.08.-29.08.2016 findet eine interessante Bildungsreise statt. Jeder ist herzlich willkommen. Während der Reise werden Gräfenhainichen, Berlin, Wittenberg, Wörlitzer Park, Mittenwalde, Lübben und Lübben besichtigt. Unterbringung in guten Mittelklasse-Hotels im Doppelzimmer mit Bad oder Du-sche/ WC bei Halbpension (4x Frühstück und 4x Abendessen).Die Leitung übernimmt Pastor Michael Wohlgemuth, Bonifatiusstr. 13, 29223 Celle, Tel.: 05141 540708, E-Mail: michael.wohlgemuth@evlka.deDer genaue Reiseverlauf mit weiteren Informationen ist bei...[mehr]


Adventsjazz mit pure desmond am 1. Advent in Nienhagen

Am 1. Advent, 29. November laden die Stiftung St. Laurentius und die Neue Jazzinitiative Celle zu einem Konzert mit „pure desmond“ aus Hannover„pure desmond“ – den Spuren des bekannten Take-five-Schöpfers folgt das gleichnamige Quartett aus Hannover. „pure desmond“ -  das ist wunderbar entspannter Modern Cool Jazz im Geiste des legendären Altmeisters, der als Saxophonist und Komponist im Dave-Brubeck-Quartet bekannt wurde. (Eintritt € 15,-/10,- Euro) [mehr]


Familien-Bildungsstätte Fabi bietet interkulturelle Mutter-Kind-Gruppe an

Interkulturelle Mutter - Kind - Gruppe (für Kinder von 0 bis 6 Jahren) Wir laden herzlich ein bei der interkulturellen Mutter – Kind - Gruppe dabei zu sein. Jeden Montag um 15 Uhr treffen sich Mütter und Kinder von 0 – 6 Jahren in der FABI, um sich kennenzulernen. Spiel, Spaß und Sprache stehen im Mittelpunkt der Treffen. Jeder ist willkommen! Um Anmeldung wird gebeten unter Tel. 05141-9090367.  Aufruf für eine Mitmach-Ausstellung „Geflüchtete zeigen ihre Bilder“ Die Ev. Familien-Bildungsstätte (FABI) plant zum Auftakt des neuen Jahres...[mehr]


Totengedenken für die „unbedacht Verstorbenen“ heute um 17.00 Uhr auf dem Stadtfriedhof

Allerheiligen und Ewigkeitssonntag sind Feier- und Gedenktage, an denen nicht nur Christen an ihre Verstorbenen und an die Menschen, von denen sie im Laufe des Jahres Abschied nehmen mussten, denken. In Gottesdiensten werden die Namen der Verstorbenen verlesen, im Gebet wird ihrer gedacht. Die Gräber werden geschmückt. Der Tod als Dimension unserer Lebenswirklichkeit wird gegenwärtig.   In Stadt und Landkreis Celle gab es aber auch Frauen und Männer, die im vergangenen Jahr verstorben sind und für die es weder eine Trauerfeier...[mehr]


Kirche trifft Theater: Am Sonntag wird das Stück „Terror“ besprochen

Am kommenden Sonntag, dem 22. November wird um 15.00 Uhr im Schlosstheater Celle das Stück „Terror“ von Ferdinand von Schirach aufgeführt. Im Anschluss an die Aufführung bittet Superintendent Dr. Hans-Georg Sundermann zum einem Theatergespräch in der Reihe „Kirche trifft“, an dem Frank Bornemann, Jurist am Oberlandesgericht, der Lufthansa - Flugkapitän Andreas Bertram, Leitender Dramaturg Ralph Blase sowie der Schauspieler Ulrich Gall teilnehmen werden. Durch die Massaker in Paris am Wochenende gewinnt dieses ohnehin aktuelle Stück...[mehr]


Gedenkgottesdienst für verstorbene Kinder am 6. Dezember in Klein Hehlen

Jedes Jahr im Dezember erinnert die Evangelische Kirche in einem Gottesdienst an all die Kinder, die im Laufe eines Jahres gestorben sind. Herzlich eingeladen dazu sind alle, die um ein Kind, einen Bruder, eine Schwester oder einen Enkel trauern. Ob Sie evangelisch oder katholisch sind oder einer anderen Glaubensrichtung angehören, ist dabei nicht wichtig. Die Trauer vereint über solche Grenzen. Und dass der Tod vielleicht schon Jahre oder Jahrzehnte zurückliegt, braucht kein Hinderungsgrund zu sein. Der Schmerz über den Verlust bleibt. Der...[mehr]


Posaunenchor und Flüchtlinge - wie geht das zusammen? Ein Bericht von Wolfgang Gerts

„Die Frau eines Mitbläsers lud uns ein: zu Musizieren in einem Erstaufnahmelager, gelegen in einer ländlichen Kaserne, umgeben von Wald und Wölfen - also wohl nur deswegen nicht einsam, weil viele Menschen sich gegenseitig auf die Füße treten, bis für sie eine Erfassung durch und eine Bleibe gefunden ist. Wir sind die Bläsergruppe der Paulusgemeinde.  Es folgte eine lange Phase von Fragen und Irritationen: Was sollen wir da? - Die warten doch nicht gerade auf uns, oder? - Konzertieren tun wir sonst nie, wieso gerade hier? - Choräle? Das...[mehr]


Paul-Gerhardt-Abend mit Ekkehard Popp in Neuenhäusen

Paul Gerhardt steht im Mittelpunkt des 19. Abends der Kirchenliedreihe „Davon ich singen und sagen will“. Die Veranstaltung beginnt am Samstag, 21. November um 18.15 Uhr in der Neuenhäuser Kirche in Celle.  Am Vorabend des Ewigkeitssonntags, dem letzten Sonntag im Kirchenjahr, wird „Das Paradies bei Paul Gerhardt, in seiner Zeit und heute“ theologisch, literarisch und musikalisch entfaltet. Als Gast wird der langjährige Präsident der Paul-Gerhardt-Gesellschaft Berlin, Dr. Christian Bunners, die Vorstellungen Gerhardts von Paradies und...[mehr]


Treffer 1 bis 30 von 470