Friederich, der Wüterich - Satirisches Musiktheater am 19. 9. in Kunst & Bühne

Mit ganz einfachen Theatermitteln und wenig Requisiten, singend und spielend mit Zitaten aus dem ‚Struwwelpeter’ und ‚Max und Moritz’ nimmt das Ensemble rassistisches Gedankengut in unserer Gesellschaft unter die Lupe. 

Eine musikalische Satire über eine Nazi-Bande? Geht das? Darf man das? Lachen über Uwe Mundlos, der sich in den Nazihimmel gerettet hat, über das Flittchen Justitia, das von einem Staatsanwalt gecoacht wird oder über einen Alt-Nazi, der an Demenz leidet? Sich lustig machen über eine vom Schicksal hart getroffene...


Philosoph und Bestsellerautor Wilhelm Schmid spricht am Dienstag, dem 16. September in der Stadtkirche über die Kunst der „Gelassenheit“

Im Rahmen der Reihe „Kirche trifft“ präsentiert der Berliner Lebenskunstphilosoph und Bestsellerautor Wilhelm Schmid Überlegungen aus seinem jüngsten Buch, in dem es ihm darum geht, Gelassenheit nicht einfach nur zu proklamieren, sondern lebenspraktisch zu zeigen, wie sie erreicht werden kann. Seit 14 Wochen steht das Buch mit dem Titel „Gelassenheit – was wir gewinnen, wenn wir älter werden“, auf der Spiegel Beststellerliste. 

Dem 1953 geborenen Schmid, der als freier als freier Philosoph in Berlin lebt und Philosophie als...


Beratungszentrum bietet Burnout-Prophylxekurs Ende September an

Ständig unter Strom, rastlos wie der Hamster im Laufrad oder erschöpft, lustlos und ausgebrannt? - Ende September startet im Evangelischen Beratungszentrum in der Fritzenwiese ein Gruppenangebot zum Thema Prävention von Burnout. In einer Folge von drei Abenden gibt Diplom-Psychologin Ursula John Einblick in Hintergründe, Ursachen und Folgen von Burnout. Im gemeinsamen Gespräch gibt es die Gelegenheit, die persönliche Lebenssituation mit Blick auf bestehende Belastungen und vorhandene Kraftquellen zu erkunden. Ziel der Gesprächsreihe ist es,...


Winsen: Kulturcafé nebenan präsentiert am Freitag, 19. September, das Duo Rinderle aus dem Allgäu

Das Duo der gebürtigen Ungarin Szilvia Csaranko und des gebürtigen Allgäuers Achim Rinderle streckt seit Jahren seine Fühler forschend nach den eigenen Wurzeln aus und mischt Klezmer und osteuropäische Folklore mit Jazz- und Rockstilelementen zu einem neuen musikalischen Erlebnis. Mit Verve, Witz und wechselnden Hüten schwebt dieses Duo auf duftigen Klarinettenklängen und einem wohltemperierten Klavier durch den Abend.

Achim Rinderle: Klarinette, Bassklarinette

Szivlia Csaranko: Klavier, Akkordeon

 

Und wie geht’s dann weiter?

Am 17....


Tag des offenen Denkmals am 14. September: Garßener Kirche für Besucher geöffnet

Zum Tag des Offenen Denkmals lädt die Ev. Kirche Garßen ein. Diesmal stehen - passend zum Tagesthema „Farbe“ - die 500 Jahre alten Backsteinmauern im Mittelpunkt. Rot und Orange mischen sich in allen Schattierungen mit Ocker- und Brauntönen bis hin zu Schwarz und bilden eine attraktive Fläche.

Am So. 14. September gibt es um 17.00 Uhr einen Rundgang um die Kirche. Um 18.00 geht es im Innerraum (ebenfalls Backstein) mit einem Gottesdienst weiter. Anschließend wird zu einem Imbiß mit Blick in die Kirche eingeladen. Wer lange genug bleibt...


Altencelle: Öffentliche Schmiedeaktion am 21. September

Der Außenaltar an der Altenceller Gertrudenkirche steht kurz vor seiner Fertigstellung. Am 27. September um 17 Uhr wird er in einem Gottesdienst mit Landessuperintendent Dieter Rathing eingeweiht.

Für alle, die sich als Sponsoren oder mit ihrer Mithilfe an dem Altarprojekt des Rennauer Künstlers Stephan Lindegger beteiligt haben, gibt es eine öffentliche Schmiedeaktion, bei der unter Mithilfe Nägel geschmiedet werden können. Das Besondere: Die Nägel bekommen einen quadratischen Messingkopf, in den mit Schlagbuchstaben die Initialen des...


Kirchenamt Celle nimmt Aufforderung zur Cold Water Challenge an

Auch das Kirchenamt Celle hat sich der Cold Water Challenge gestellt. Nominiert wurden die Celler vom Kirchenamt Wunstorf - und hat die Herausforderung Ende August angenommen, wie das Video auf YouTube zeigt. Mitarbeiterin Martina Langer zu dieser Aktion: "Warum soll nicht auch einmal das Kirchenamt Celle mit etwas Spaß in der Öffentlichkeit auftreten? Sonst treten wir ja immer nur sehr diszipliniert und eher sachlich bei unseren Kirchengemeinden und Einrichtungen in Erscheinung.

Obwohl wir wegen der Urlaubszeit nicht vollzählig waren hatten...


Gottesdienst zur Woche der Diakonie am 7. September um 10 Uhr in Wietzenbruch

Die Diakonie in Deutschland, als evangelischer Wohlfahrtsverband mit 453.000 hauptamtlichen Mitarbeitenden nach der Caritas der zweitgrößte private Arbeitgeber in Deutschland, lenkt in diesem Jahr in der traditionellen Woche der Diakonie das Augenmerk ganz auf die Situation der Familien in Deutschland. „Wir sind Familie“ lautet das Motto, das in Celle in der Vorbereitung noch einmal eine Zuspitzung erfahren hat: Wolfram Möller, Leiter des Evangelischen Beratungszentrums (EBZ) in der Fritzenwiese und Diakoniepastorin Dr. Dorothee Arnold-Krüger...


Treibholz aus aller Welt für Engel-Projekt gesucht

Im Advent sollen Engel-Unikate aus Treibholz für Brot für die Welt verkauft werden 

In diesen Tagen denken die meisten Menschen an ihren Sommerurlaub. Sie suchen Badehose und Schnorchel zusammen und packen die Koffer. Für Laila Müller, Kirchenvorsteherin in der Stadtkirche und Uwe Schmidt-Seffers, Beauftragter für Brot für die Welt im Celler Kirchenkreis, sind diese Urlauber genau die richtigen Ansprechpersonen für ihr winterliches Brot für die Welt Projekt auf dem Celler Weihnachtsmarkt.

Wie in den beiden vergangenen Jahren werden...


„Die Türkei, die Juden und der Holocaust“

In Kooperation mit  der Gedenkstätte Bergen-Belsen ist es uns gelungen, die Hamburger Historikerin Dr. Corry Guttstadt zum Ende unserer Ausstellung „Haymatloz“ als Referentin zu gewinnen. Sie wird zum Thema „Die Türkei, die Juden und der Holocaust“ sprechen. 

Etwa 1000 Flüchtlinge aus NS-Deutschland hatten zwischen 1933 und 1945 Zuflucht in der Türkei gefunden und als Experten an der Modernisierung des Landes mitgewirkt. Dieses positive Kapitel bietet allerdings nicht die vollständige Sicht auf diese Jahre.  

So lebten in...


In der FABI geht es um Leben und Tod

Auf 118 Seiten präsentiert die Ev. Familien-Bildungsstätte (FABI) ihr vielfältiges Bildungsangebot mit 450 Kursen für alle Lebensphasen, die von 120 Referenten und Referentinnen durchgeführt werden.

„Wenn Eltern älter und hilfebedürftig werden“  oder „Wenn Pflege allein nicht mehr zu schaffen ist“ steht jede Familie vor einer Herausforderung. Unterstützung findet sie im neuen Themenschwerpunkt „Leben“ der FABI. Auch der Kursus „Was man schon zu Lebzeiten regeln kann“ bietet hilfreiche Informationen über organisatorische und andere Fragen...


Die stabilisierte Mitte – Rechtsextreme Einstellungen in Deutschland 2014

Vortrag und Diskussion mit Johannes Kiess am 28.07.2014 um 19.00 Uhr im Kaminzimmer des Urbanus-Rhegius-Hauses, Fritzenwiese 9 in Celle zu dem Thema: 

Die stabilisierte Mitte – Rechtsextreme Einstellungen in Deutschland 2014 

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe: "Gegen Rassismus und Diskriminierung - Für couragiertes Handeln" (gefördert im Rahmen des Bundesprogramms „TOLERANZ FÖRDERN - KOMPETENZ STÄRKEN“) findet am Montag, 28. Juli 2014, 19:00 Uhr im Kaminzimmer des Urbanus-Rhegius-Haus, Fritzenwiese 9, 29221 Celle ein...


Schüler des Ernestinums bieten Führung über den jüdischen Friedhof an

Für Dienstag, den 22.07.2014 ab 14.00 Uhr laden wir, einige Schüler und Lehrkräfte des Ernestinums, interessierte Celler Bürgerinnen und Bürger zu einer Führung über den jüdischen Friedhof (Am Berge / Hügelstraße, Nähe Alter Bremer Weg) ein. Die Teilnahme ist kostenfrei.

 

Die Idee zu diesem Vorhaben kam uns im Zusammenhang eines fächerübergreifenden Projekttags. Am 19/05/2014 besuchten die Ev. Religions-Klasse 10G (Frau Marxen-Glauner) und die Hebräisch-AG des Ernestinums (Herr Dr. Dr. Dobberahn) die Celler Synagoge und den jüdischen...


Lichtkreuz in Celler Stadtkirche regt zu kontroversen Gesprächen an

Kunsthistorikerin Dr. Julia Otto kann sich nicht erinnern, in Celle jemals eine so intensive Diskussion über ein Kunstwerk miterlebt zu haben wie bei den Gesprächen über das 9 Meter hohe Lichtkreuz, das derzeit in der Celler Stadtkirche im Rahmen der Ausstellung „Scheinwerfer“ zu sehen ist. 

Mächtig und unübersehbar hängt das aus 44 blau leuchtenden Neonzeichen bestehende Kreuz frei mitten im Kirchenschiff der barocken Celler Stadtkirche und zieht die Blicke der Menschen magisch auf sich. „Die meisten Menschen“, beobachtet Küster Ralf...


Gottesdienste zum Frauensonntag unter der Frage: Was zählt?

Die Sorge, dass etwas, für das wir unsere Energie und Kraft einsetzen, sang- und klanglos verpuffen könnte, kennen viele von uns. Oft erweist sich diese Sorge glücklicherweise als unberechtigt, manchmal aber wird sie auch zu einer mehr oder weniger handfesten und schmerzhaften Erfahrung, wenn Lebensträume zerbrechen oder wir sogar mit unserem ganzen Lebenskonzept zu scheitern drohen. Oft sind es Zeiten der Krise, in denen existenzielle Fragen aufbrechen. Aber auch in Phasen des Wandels, des Übergangs kann es passieren, dass wir uns plötzlich...


Einladung zum Besuch der Celler Synagoge am 16. Juli um 19.30 Uhr

 

Am 16. Juli lädt die Kirchengemeinde Altencelle zum Besuch der Celler Synagoge ein. Dort wird Pastor Michael Stier, Vorsitzender der Gesellschaft für Christlich- Jüdische Zusammenarbeit, Aspekte jüdischer Religion und jüdischen Glaubenslebens beleuchten.Sabine Maehnert, die Leiterin des Stadtarchivs, wird über die Geschichte der Celler jüdischen Gemeinde, den Bau und die Ausstattung der Synagoge referieren.In diesen Tagen ist im Rahmen einer Feierstunde der Wiedereröffnung der Synagoge im Jahre 1974 gedacht worden. Religiöses...


Künstlerisches Sommerfest am 18. Juli in Winsen

Schon traditionell lädt das Kulturcafé nebenan ( in diesem Jahr am 18. Juli ab 19 Uhr) zum künstlerischen Sommerfest unter dem Zeltsegel auf dem Kirchplatz in Winsen ein. Zu Gast sind Przemek Zajfert, Fotograf und Künstler aus Stuttgart, die hannoversche Musikgruppe La Mer mit Chansons und Liedern „aus der Weite des Ozeans“ und Hans-Martin Heinemann, Stadtsuperintendent aus Hannover, der zum Thema spricht: Gastfreundschaft in Kirche und Kunst. 

Auf die Besucher und Besucherinnen warten Fotos mit einer Lochcamera, die im Rahmen eines...


"Wozu brauche ich Füße, wenn ich Flügel habe?"

Unter diesem Titel gestaltet Elke Drewes-Schulz, Nienhagen, ein Sendung zum 60. Todestag der mexikanischen Malerin Frida Kahlo, die auch in Deutschland sehr viele Bewunderer hat. Der 25-minütige Beitrag wird ausgestrahlt am Sonntag, dem 13.07.2014, um 7.05 Uhr auf Deutschland-Radio Kultur (hier zu empfangen auf 97.4 khz). Neben der Autorin wirken als Sprecher mit: Rena Seffers, Nienhagen, und Otmar Schulz, Papenhorst.

Frida Kahlo war überzeugte Marxistin. Religiosität lehnte sie kategorisch ab. Zugleich bediente sie sich in ihren Bildern...


Benefizkonzert am Freitag in Klein-Hehlen zugunsten der Südafrikapartnerschaft

Das Streicherensemble Celle mit Gästen und Solisten aus den Familien Bertram und Knauer gibt am Sonnabend, den 5. Juli um 17.00 Uhr ein Benefizkonzert zugunsten der Partnerschaft mit dem Kirchenkreis Freestate in Südafrika in unserer Bonifatiuskirche. Auf dem Programm stehen Werke von Vivaldi, Mozart und Salieri. An die Gemeinde geht eine herzliche Einladung zu dem Konzert. Der Eintritt frei, aber die Sammlung Ausgang kommt dem Zweck zugute. Bitte weitersagen! Dauer: etwa 45 Minuten.


Die Schönheit der Celler Schlosskapelle – zweite Bildpräsentation in der Stadtkirche im Rahmen der Reihe BilderKlänge

Am Freitag, dem 4. Juli um 19.30 Uhr, laden die Celler Stadtkirche und das Residenzmuseum zu einer Fortführung der im April begonnen Veranstaltungsreihe „BilderKlänge“ ein.  Die Präsentation des einzigartigen Bildprogramms soll die Schönheit und Bedeutung der Schlosskapelle in den Fokus rücken und auf das Reformationsjubiläum 2017 einstimmen.

Nachdem Juliane Schmieglitz-Otten, Leiterin des Residenzmuseums, und Theologe Michael Stier sich im April auf den Schwerpunkt „Schöpfung und Bewahrung“ konzentriert haben, folgt am 4. Juli das...


Stiftung Celler Netz feiert am 11. Juni Gedenkgottesdienst in der Stadtkirche

Die Stiftung Celler Netz - Hospiz und Palliativstützpunkt - ist der Zusammenschluss von fünf Einrichtungen in Celle, die Menschen in Zeiten schwerer Krankheit begleiten und ihnen individuelle, gelebte Zeit bis zum Sterben ermöglichen, sowie die Angehörigen entlasten und unterstützen.                       

 

Dies sind die Stiftungsmitglieder:

- Gemeinnützige Pfingsten’sche Stiftung

- Hospiz-Bewegung Celle Stadt...


Älteste Glocke wird 500 Jahre alt - Unterlüß feiert am Sonntag, 6. Juli ein Glockenfest

Im Turm der Ev.-luth. Friedenskirche Unterlüß hängen vier Glocken. Die älteste heißt „Folcwin“. Sie wird in diesem Jahr 500 Jahre alt. Sie stammt somit aus vorreformatorischer Zeit und ist eine der ältesten Glocken weit und breit.

Die Kirchengemeinde Eschede hat der Kirchengemeinde Unterlüß 1923 diese Glocke geschenkt. Sie ist aus Bronze, hat einen unteren Durchmesser von 0,72 m und wiegt 230 Kilogramm. Mit ihrem Schlagton „des“ passte sie nach der Erneuerung des Escheder Geläuts 1919 nicht mehr zu den neuen Glocken.

 

Die Glocke...


Der Jacobstempel in Seesen - Vortrag am 8. Juli in der Synagoge Celle

Die Ursprünge des liberalen Judentums liegen in Seesen am Harz. Im Jahr 1810 wird dort in einem großen interkonfessionellen Festakt der „Jakobstempel“, die Synagoge der 1801 gegründeten Jacobson-Schule, geweiht. Das Ereignis wird deutschlandweit als Ausdruck der Toleranz zwischen den „Nationen“ gewürdigt. Europa ist im Umbruch: Der Code Napoléon bringt auch für die Juden des Königreichs Westphalen eine kurze Phase bürgerlicher Gleichstellung. So definiert Israel Jacobson – Schulgründer und Präsident des Israelitischen

Konsistoriums – auch...


Bürgerkanzel mit Peter Götz von Ohlenhusen und der „Little Jazz Mass“ am Sonntag, dem 6. Juli in der Stadtkirche

Präsident des Oberlandesgerichts ist 15. Bürgerkanzelredner im Gottesdienst, in dem die Stadtkantorei auch Jazziges präsentiert

Am Sonntag, dem 6. Juli spricht um 18.00 Uhr steht Dr. Peter Götz von Ohlenhusen, Präsident des Landesgerichts Celle, auf der Bürgerkanzel in der Stadtkirche. Superintendent Dr. Hans-Georg Sundermann gestaltet die Liturgie des Gottesdienstes, Kulturbeauftragter des Kirchenkreises, Pastor i.R. Michael Stier, befragt den Redner nach dessen Kanzelrede in einem persönlichen Gespräch über Biografisches in...


Rainer Eppelmann spricht über 25 Jahre Friedliche Revolution in der DDR und Demokratisierung und Einigung in Europa

Im Rahmen der Reihe Kirche trifft spricht Rainer Eppelmann, einer der wichtigsten Protagonisten der friedlichen Revolution in der DDR, am Donnerstag in der Stadtkirche über seine Erfahrungen als Pastor und Politiker über die Rolle der protestantischen Kirche in der DDR.

Am Vormittag hält Rainer Eppelmann im Gymnasium Ernestinum einen Vortrag über „Die Überwindung der Diktatur als Brücke zur Einigung Europas". Gäste zur diesem Vortrag in der Schule sind herzlich willkommen.


Eike Christian Hirsch spricht am Dienstag, den 29. Juli um 19.00 Uhr in der Stadtkirche über die Leibnitz´sche "Thronsicherungspolitik"

Bloß nicht katholisch! Wie Leibniz die Thronfolge der Welfen sichern wollte

Der Schlachtruf „Bloß nicht katholisch“ klingt uns heute garstig, aber vor dreihundert Jahren war das die wichtigste Bedingung, die die hannoverschen Welfen erfüllen mussten, wollten sie tatsächlich den englischen Thron erben. Denn dort hatte man König Jakob II. im Jahre 1688 gestürzt, nur weil er katholisch war und die Katholiken stärken wollte. Die Welfen mussten sich also um Gottes Willen als stramme Protestanten bewähren.

Diese Bedingung war gar nicht so leicht...


Celler Rotarier schenken der Essenszeit am Harburger Berg einen neuen Profiherd

Einrichtungsleiterein Silke Dümeland und Diakoniepastorin Dr. Dorothee Arnold-Krüger vom Evangelisch-lutherischen Kirchenkreis Celle konnten am gestrigen Mittwoch ganz offiziell dem Rotary Club Celle mit ihrem Präsidenten Michael Jess und Hans-Jürgen Genz, der für die Rotarier den Kontakt zu den diakonischen Einrichtungen hält, für den neuen Gasherd danken. Seit einigen Tagen tut er bereits seinen Dienst in der Küche der Essenszeit am Harburger Berg. 

Die Anschaffung des neuen Profiherds, so Arnold-Krüger, war notwendig geworden, weil...


Kindertagestätten spielen am 27. Juni ihre eigene Weltmeisterschaft aus

Kleine ganz groß: Im Weltmeisterschaftsjahr 2014 sind die Jüngsten die Stars. Sie spielen am Freitag, 27. Juni, 14 bis 17.30 Uhr, ihre eigene Weltmeisterschaft auf dem Sportplatz in Westercelle aus. Spaß und Action stehen hier im Vordergrund. Der Kindergartencup findet zum dritten Mal statt. Nach kleinem Beginn im Jahr 2012 haben im vergangenen Jahr neun Mannschaften um Pokale und Medaillen gespielt. In diesem Jahr ist der Kindergartencup eine Gemeinschaftsaktion des Ev.-luth. Kirchenkreises Celle und der Fußballabteilung des VfL Westercelle....


Podiumsdiskussion in der Pauluskirche am 27. Juni 2014 zum Thema soziale Verantwortung

„Mitten im Leben?! Wie viel soziale Verantwortung kann oder soll sich eine Kirchengemeinde leisten?“ Über diese Frage diskutieren am 27. Juni um 20 Uhr in der Pauluskirche Celle Vertreter aus Kirche und Politik.Die Podiumsdiskussion findet im Rahmen der Jubiläumsfeierlichkeiten zum 50jährigen Bestehen der Paulusgemeinde statt. Das Motto des Jubiläumsjahres: „Mitten im Leben. 50 Jahre Paulusgemeinde“ prägt auch die Fragestellung der Diskussion.Thematisch geht es uns um die grundsätzliche Frage:

Ist das Soziale eine (Kern-)Aufgabe der...


Pilgern auf dem Schöpfungsweg: Am 28. Juni lädt das ev. Frauenwerk und die Frauenseelsorge St. Ludwig zum ökumenischen Pilgerinnentag ein.

Nach alter Tradition lesen wir Menschen in zwei Büchern: Dem Buch der Natur und dem Buch des Lebens. Für den christlichen Glauben verdichtet sich das Buch des Lebens in der Bibel. In Geschichten umspannt die Bibel nicht nur Himmel und Erde, Gott und Mensch, sondern auch Anfang und Ende des Lebens. Der Künstler Werner Steinbrecher hat in beiden Büchern gelesen und die Geschichte des Anfang, die Schöpfungsgeschichte, ins Bild gesetzt.

In der malerischen Umgebung des Ebstorfer Waldes wollen wir uns gemeinsam auf den Weg machen, seine...


Treffer 1 bis 30 von 305

1

2

3

4

5

6

7

nächste >