Zum Vormerken: Am 18. August "eine Nacht mit Hildegard von Bingen udn Katharian von Bora" im Kloster Wienhausen

Am 18. August 2017 führt das Ensemble Theatrum Hohenerxleben das Stück "Scivias - Wisse die Wege. Eine Nacht im Leben der Hildegard v. Bingen und der Katharina v. Bora" im Sommerrefektorium des Klosters Wienhausen auf. Der Eintrittspreis beträgt 15 € pro Person (ermäßigt Schüler und Jugendliche 5€).[mehr]


Der Evangelische Kindergarten Meißendorf feiert die Eröffnung eines Fahrzeugparcours

In einem feierlichen Festakt wurde vor den Sommerferien der neu entstandene Fahrzeugparcours auf dem Gelände des evangelischen Kindergartens eröffnet. Maja Rieck, die Leiterin der KiTa Meißendorf, durchschnitt nach einem Lied der Kinder und Dankesworten an die Gäste das rote Band - und die ersten Kinder konnten mit großer Begeisterung mit ihren neuen Fahrzeugen den Parcours ausprobieren.  Durch eine großzügige Spende in Höhe von 4500 Euro durch den ehemaligen Mitarbeiters der Firma Henkel AG & Co. KGaA, Herrn Oligschläger, konnten...[mehr]


Caspar David Friedrich – ein protestantischer Künstler. Vortrag am Mittwoch im Kanoreisaal der Satdtkirche

Am Mittwoch, dem 29. Juni, spricht der Kunsthistoriker Prof. Peter Rautmann um 19.30 Uhr im Saal der Stadtkirche in der Kalandgasse über Caspar David Friedrich als protestantischen Künstler.  Caspar David Friedrich (1774-1840) konzentriert sich in seinem Werk auf die christliche Botschaft in lutherischer Auslegung. Gleichzeitig ist er ein romantischer Künstler: Sein Glaube ist sehr persönlich bestimmt. Er verlässt die festgefügten Formen verbindlicher Auslegung und setzt auf das „innere Gefühl“, die persönliche Erfahrung. Eine allgemeine...[mehr]


Gemeindefest in Vorwerk am 25. Juni

Die Matthäuskirchengemeinde lädt am Samstag den 25. Juni ab 14 Uhr zu einem Gemeindefest rund um das Gemeindezentrum im Bosteler Weg ein.  Es beginnt mit einem Gottesdienst um 14 Uhr. Danach stehen vielfältige Angebote für Erwachsene und Kinder zur Auswahl. Es gibt Möglichkeiten zum Basteln und Spielen. Kaffee und Kuchen, Fischbrötchen und Gegrilltes  werden angeboten. Um 17.15 Uhr tritt ein Zauberer auf und ab 18 Uhr werden Preise einer kostenlosen Tombola ausgelost. [mehr]


Das neue Programm der Familien-Bildungsstätte ist da

Die evangelische Familien-Bildungsstätte in der Fritzenwiese hat ihr neues Programm 2016/2017 vorgestellt. Das umfangreiche Angebot bietet Kontakte, Austausch, Informationen und Fortbildung. Einrichtungsleiterin Magda Meyer-Schulte: "Wir bieten Räume zum Nachdenken, sich Bewegen oder Innehalten und wollen zur Kreativität anstiften. Natürlich haben wir auch Angebote in unserem Programm, die helfen, neuen Fähigkeiten zu finden und weiterzukommen in der persönlichen Situation und Lebensgestaltung."  Die...[mehr]


2. Upcycling-Markt am 13. August in und um die FABI in der Fritzenwiese

Auf dem  zweiten Upcycling-Markt in Celle bietet die Ev. Familien-Bildungsstätte ein Forum für Leute und Ideen rund um „Einfälle statt Abfälle“. Es beteiligen sich verschiedene Institutionen wie der Welt-Laden, der Tauschring, der Radhof, das Projekt Gemeinwohlökonomie, Möbelbau mit Flüchtlingen, der Umsonstladen und engagierte Kreative und Welt-Aktive. Es gibt Workshops für Kinder und Erwachsene, in denen sie künstlerische Collagen anfertigen können und Diskussionsrunden zur Vertiefung des eigenen Wissens zum Upcycling und...[mehr]


Weitere Seniorenbegleiter in der Fabi ausgebildet

Qualifizierungskurse für Seniorenbegleitung gibt es in Celle nun schon seit 2008 in Celle. Aufgrund der steigenden Nachfrage bedingt durch den demografischen Wandel ist es erforderlich kontinuierlich neue Interessenten zu finden, die sich für ihre älteren und zum Teil hilfebedürftigen Mitmenschen im näheren Umfeld einsetzen. Die Ev. Familien-Bildungsstätte „FABI“ qualifizierte acht neue Seniorenbegleiter/innen für Stadt und Landkreis Celle, darunter auch drei Männer, die sich in einer 70 stündigen Fortbildung auf ihren zukünftigen Einsatz in...[mehr]


Glückwunsch: Fundraising-Preis der Landeskirche geht nach Lachendorf

Kirchengemeinde für die Aktion „Johnny kommt“ ausgezeichnet Unter dem Motto „Die Mischung macht’s!“ trafen sich am Samstag, dem 18.6.2016, über 200 Fachbesucherinnen und –besucher beim zweiten Fundraising-Festival, das die Evangelisch-lutherische Landeskirche Hannovers im Stephansstift in Hannover veranstaltete. Höhepunkt war die Verleihung des Fundraising-Preises der Landeskirche. Der Preis in der Kategorie Kreativität ging an die Aktion „Johnny kommt“ der Kirchengemeinde Lachendorf. Nominiert war auch die Aktion 1+1 des Schwarzen Kreuzes...[mehr]


„Ertragen können wir sie nicht“ - Martin Luther und die Juden: Vortrag am 6. Juli in der Synagoge

Die Ausstellung „Ertragen können wir sie nicht“ – Martin Luther und die Juden informiert über Martin Luthers Verhältnis zu Juden und Judentum im historischen und theologischen Kontext. Die Frage des Verhältnisses zum Judentum zieht sich als roter Faden durch die Theologie Martin Luthers. Vertritt er in den 1520er Jahren eine vermeintlich judenfreundliche Haltung, so findet man in den 1540er Jahren Sätze voller Hass und Verachtung. Die Wanderausstellung Martin Luther und die Juden wurde von der Pastorin Hanna Lehming, der Referentin und...[mehr]


Wietzenbrucher Pastorenehepaar wird am Sonntag, den 19. Juni verabschiedet

Dr. Dorothee Arnold-Krüger und Dr. Malte Krüger wenden sich nach acht Jahren in Celle neuen Aufgaben zu.  Acht Jahre haben die promovierten Theologen Dorothee Arnold-Krüger und Malte Krüger in Wietzenbruch gelebt und gearbeitet. Dr. Arnold-Krüger absolvierte ihren Probedienst als Pastorin in der Wietzenbrucher Johannesgemeinde, bevor sie dort 2011 in die Pfarrstelle eingeführt wurde. Drei Jahre später wurde sie mit einem Teilauftrag zugleich Diakoniepastorin des Kirchenkreises, und vor einem Jahr wurde sie vom Pfarrkonvent zur...[mehr]


2000 Jugendliche feierten ihren Glauben beim Landesjugendcamp in Verden

Sie nennen sich bunt, belebend und glaubensstark, vielfältig und inspirierend. Vom 3. Juni bis 5. Juni 2016 feierten rund 2000 Jugendliche der Evangelischen Jugend in der Landeskirche Hannovers auf dem Landesjugendcamp ihren Glauben und ihre Gemeinschaft.“ Das Motto „Die Mischung macht’s“ drückt gut aus, worauf die Jugendlichen stolz sind und welchen Anspruch Evangelische Jugend hat“, erklärt Landesjugendpastorin Cornelia Dassler, Landesjugendpastorin. „Sie beschäftigen sich nicht nur mit Glaubensfragen, sondern auch aktuellen politischen und...[mehr]


Erzieherinnen im Johannes-Kindergarten Winsen lernen Grundzüge der Gebärdensprache

Zweitätige Fortbildung dient der Verbesserung der Kommunikation mit Babies und Kleinkindern   Dass Babies und Kleinkinder aufmerksam auf die Gesichtsmimik und andere Körpersignale von Menschen achten und darauf reagieren – diese Erkenntnis ist nicht neu. Welcher Erwachsene ist nicht fasziniert davon, wie man mit kleinen Kinder bereits in ihrer vorsprachlichen Entwicklungsphase kommunizieren kann? Zur Intensivierung dieser nonverbalen Kommunikation werden seit kurzem gezielt auch Elemente aus der Gebärdensprache bei kleinen Kindern...[mehr]


Lautstark gegen Rechts - Demo am 18. Juni in Eschede

Seit den 1990er Jahren finden auf dem Hof des Bauern Nahtz Nazitreffen statt. Immer wieder werden unter dem Deckmantel der Brauchtumsfeiern, wie Sonnwendfeiern und Erntedankfeiern Nazis aus der Region und darüber hinaus aufgerufen, nach Eschede zu kommen. Das ist schon fürchterlich genug, denn diese Treffen dienen den Nazis nicht nur als Vergnügungsveranstaltung. Bei den gemeinsamen Feiern werden Kontakte geknüpft und gepflegt. Das gemeinsame, rassistische Weltbild wird zelebriert, sodass die Nazis vom Hof ziehen, “auf zu neuen,...[mehr]


Mitsommerfest und Menschenkette gegen Rassismus in Hermannsburg am 18. Juni

Menschenkette am 18. Juni in Hermannsburg Unter dem Motto "Hand in Hand gegen Rassismus - für Menschenrechte und Vielfalt" ruft das Netzwerk Ort der Vielfalt Hermannsburg zu einer Menschkette auf. Im Rahmen einer bundesweiten Aktion bilden wir am Samstag, dem 18. Juni, von 17:30 Uhr bis 18 Uhr zwischen dem FIT-Gelände an der Missionsstraße und dem Museum an der Harmsstraße eine Kette von Schutz und Solidarität. Unabhängig von Glaube, Herkunft, Hautfarbe und sexueller Identität - wir stehen für die Unantastbarkeit der Menschenwürde...[mehr]


23. Juni: Eröffnung der Ausstellung "Die Juden im Sturm der Zeit" des Vereins „Culturelle du Plateau“

Diese Ausstellung ist auf der Grundlage des Buches von Gérard Silvain (Meudon) „1914-1918, die Juden im Sturm der Zeit, gesehen durch die Postkarte“ entstanden. Der Autor ist Verfasser von etwa einem Dutzend Büchern, die sich mit der Geschichte der sephardischen und aschkenasischen Juden beschäftigen. Er ist zudem der größte Postkartensammler der Welt zur jüdischen Geschichte. Auf 26 Tafeln erzählt die Ausstellung mit Postkarten, wie Juden die Zeit des Ersten Weltkriegs durchlebt haben. Sei es als Soldat, Zivilist oder Kriegsgefangener. Es...[mehr]


Jugendfreizeit nach Italien in den Sommerferien: Ein Platz ist freigeworden

Die Kirchengemeinde Westercelle hat kurzfristig noch einen Teilnehmerplatz für eine Jugendfreizeit nach Italien frei. Die Freizeit für Jugendliche ab 13 Jahren führt vom 27. Juni bis zum 10. Juli nach Montaione in der Toskana. Der Teilnahmebeitrag beträgt 499,- €. Die folgenden Downloads informieren ausführlich. Jugendfreizeit 1Jugendfreizeit 2Jugendfreizeit 3[mehr]


Ev.luth. Kindertagesstätten suchen Mitarbeiterinnen für Celle, Nienhagen und Oldau

Der Ev.-luth. Kirchenkreis Celle sucht für seine evangelischen Kindertagesstätten in Ovelgönne, Nienhagen und Celle zum 01.08.2016 oder früher Erzieher/innen. Die durchschnittliche regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt zwischen 28,00 und 38,5 Stunden. Wir wünschen uns - qualifizierte Fachkräfte, die mit Engagement und Freude mit Kindern im Alter von zwei bis sechs Jahren arbeiten,-  die kompetent mit den Kolleginnen sowie den Eltern der Kinder zusammenarbeiten,-  die sich mit der evangelischen Prägung der...[mehr]


Völkische Siedler – Vortrag über Entwicklungen im Neonazi-Milieu

Am 25.05.2016um 19.00 Uhr kommt Andrea Röpke auf Einladung des Celler Forums gegen Gewalt und Rechtsextremismus und des Diakonischen Werks nach Celle in die Kreuzkirchengemeinde in der Windmühlenstraße 45. Andrea Röpke ist Politologin und freie Journalistin mit dem Spezialgebiet Nationalsozialismus und Rechtsextremismus. Ihre aufwendigen Recherchen im Neonazi-Milieu wurden in diversen Print- und Fernsehmagazinen veröffentlicht. Sie erhielt mehrere Medienpreise für ihre unerschrockene Arbeit. Andrea Röpke war schon häufig in Celle um über...[mehr]


Nächste Veranstaltungen im Winsener Kulturcafé nebenan

Freitag, 10. Juni, 19 Uhr ist die nächste Ausstellungseröffnung im nebenan. Gezeigt werden Arbeiten von Bernd Polster, einem Bonner Künstler, der ursprünglich einmal in Winsen gelebt hat und hier großgeworden ist. Bernd Polster ist Künstlerfreund von RWLE Moeller gewesen und setzt sich mit seinen Arbeiten mit seiner Zeit n Winsen und Celle auseinander. Als Bernd Polster in seinen jungen Jahren beim SSV das Fußballspiel erlernte und dieser gepflegten Art der Körperertüchtigung nachging, wurde er nach einem damals bekannten Stürmer (Alfred...[mehr]


Celler Bürgerkanzel am 12. Juni mit Landrat Klaus Wiswe

Am Sonntag, dem 12. Juni wird Landrat Klaus Wiswe um 18.00 Uhr eine Kanzelrede in der Celler Stadtkirche halten - und sich nach seiner Ansprache den Fragen von Superintendent Dr. Hans-Georg Sundermann stellen. Dieses persönliche Interview gehört zu den Besonderheiten der Bürgerkanzelgottesdienste, in denen die Gastredner aufgefordert sind, auch ihre beruflichen und persönlichen Erfahrungen neben der Beschäftigung mit biblisch-theologischen Themen zur Sprache zu bringen. Pastor i.R. Georg Gremels aus Hermannsburg wird als Liturg durch den...[mehr]


Brassoratorium an Anne Franks Geburtstag am 12. Juni in Bergen-Belsen

Anne – damit wir klug werden! Das kurze Leben der Anne Frank“ lautete der Titel des Brassoratoriums, das mit freundlicher Genehmigung des Anne-Frank-Fonds, Basel, am 12. Juni um 14.30 Ur vor der Gedenkstätte Bergen-Belsen von 90 Mitwirkenden aufgeführt wird. Die Texte von Marita Gramm verbanden Streiflichter aus dieser so dunklen Zeit deutscher Geschichte mit Original-Auszügen aus Anne Franks Tagebuch, Augenzeugen- und Zeitzeugenberichten. Dieser erzählende Part wurde mit einer Eindringlichkeit von Christine Mühler, Itzehoe, vorgetragen, die...[mehr]


Evangelischer Congress am 5. Juni in Celle

Am 5. Juni 2016 findet der diesjährige „Evangelische Congress“ in der Congress Union Celle statt. Es werden wir in den vergangenen Jahren 1.200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Gemeinden in ganz Niedersachsen erwartet.Inspiriert von der diesjährigen Jahreslosung lautet das Thema des Congresses  „einfach tröstlich“. Im Referat am Vormittag, in Workshops und Seminaren sowie in der Predigt am Nachmittag wird es sowohl um Hilfen und Anregungen gehen, um in je unterschiedlichen Lebenssituationen Trost weitergeben zu können, als auch darum,...[mehr]


Vortrag am 8. Juni: Kindermord im Krankenhaus – Warum Mediziner während des Nationalsozialismus Kinder töteten

Am Mittwoch, dem 8. Juni um 19.30 Uhr spricht der Journalist und Blattmacher Andreas Babel im Kantoreisaal der Stadtkirche Celle über die Beteiligung von Medizinern an den sogenannten Euthanasie-Morden während des Nationalsozialismus in Deutschland und im Besonderern in Hamburg, in die auch die spätere Leiterin der Celler Kinderklinik, Dr. Helene Darges-Sonnemann, verwickelt war.   Tausende behinderte Menschen wurden während der NS-Zeit ermordert. Am Hamburger Kinderkrankenhaus Rothenburgsort töteten vor allem junge...[mehr]


am 4. Juni: Bunt as dat Leven in Bröckel

Im Rahmen der FlotART bietet die Marienkirchengemeinden Bröckel am Samstag, 4. Juni 2016, 17 Uhr in ihrer Kirche einen besonderen Leckerbissen an: eine musikalische Lesung mit neuen und bekannten Melodien aus Mittelalter, Barock und Romantik mit plattdeutschen Texten von Klaus Groth, Martha Müller-Grählert u.a. Auch in Hannover und Berlin fand diese  Veranstaltung schon viele interessierte Zuhörer. Es wirken mit: Christhard Zimpel, Berlin (Violine und Singende Säge), Gaby Bultmann, Berlin (Gesang, Flöten. Piano) und Pastorin Anita...[mehr]


Thomasmesse am 29. Mai in der Stadtkirche

Am Sonntag, 29. Mai, um 18.00 Uhr, findet in der Stadtkirche Celle eine Thomasmesse statt. Zu diesem besonderen Gottesdienst zum Schauen und Erleben mit allen Sinnen lädt das Vorbereitungsteam alle Interessierten ein. Das Thema lautet „Gott ist gegenwärtig  -  aber wie?“  Musikalisch gestaltet wird der Gottesdienst von Maike Jensen.[mehr]


„BilderKlänge“: Reihe mit Bildern zur Celler Schlosskapelle wird am 3. Juni fortgesetzt

Am Freitag, den 3. Juni, um 19.30 Uhr, lädt die Celler Stadtkirchengemeinde wieder zu einer Veranstaltung der Reihe „BilderKlänge“ ein. Mit ihr wollen Kirche und Residenzmuseum gemeinsam auf dem Weg zum Reformationsjubiläum 2017 die Schönheit und Bedeutung der Celler Schlosskapelle in den Fokus rücken. Im Mittelpunkt der etwa einstündigen Veranstaltung steht ein Thema, das sich auf das Gelungenste in die momentane Jahreszeit einfügt: „Gottes schöne Schöpfung“. Die Bilder der Celler Schlosskapelle sind voller detailreicher Darstellungen aus...[mehr]


Am 18. Juni Demonstration gegen Rechts in Eschede

Seit den 1990er Jahren finden auf dem Hof des Bauern Nahtz Nazitreffen statt. Immer wieder werden unter dem Deckmantel der Brauchtumsfeiern, wie Sonnwendfeiern und Erntedankfeiern Nazis aus der Region und darüber hinaus aufgerufen, nach Eschede zu kommen. Das ist schon fürchterlich genug, denn diese Treffen dienen den Nazis nicht nur als Vergnügungsveranstaltung. Bei den gemeinsamen Feiern werden Kontakte geknüpft und gepflegt. Das gemeinsame, rassistische Weltbild wird zelebriert, sodass die Nazis vom Hof ziehen, “auf zu neuen,...[mehr]


Weltladen Celle - für einen fairen Handel

   Der Eine Welt Arbeitskreis Celle e.V. hat  bereits eine lange Tradition in der Herzogstadt. Seit 1977 arbeitet eine Gruppe von engagierten Frauen und Männern aus Celle und Umgebung zusammen und verantwortet u.a. den Verkauf von fair gehandelten Produkten im Weltladen in der Zöllnerstraße 29. Der Weltladen war viele Jahre in den Räumen der Stadtkirchengemeinde untergebracht, bevor er in die Zöllnerstraße umsiedelte. Traditionell sind die evangelischen Kirchengemeinden eng mit der Arbeit und den Zielen der Weltläden...[mehr]


Gottesdienst in der Bahnhofsmission am 22. Mai um 10.00 Uhr

Am Sonntag, den 22.05.2016 lädt die Bahnhofsmission Celle gemeinsam mit Pastorin Krell-Jäger und der Kirchengemeinde Neustadt um 10.00 Uhr zu einem Gottesdienst in den Räumlichkeiten der Bahnhofsmission ein. Im Anschluss gibt es bei Kaffee und belegten Broten die Möglichkeit miteinander ins Gespräch zu kommen.[mehr]


Harfenduo Harparlando kommt wieder nach Unterlüß

Das Harfenduo „Harpalando“ tritt am Sonntag, dem 22. Mai 2016, um 19.00 Uhr, in der Friedenskirche Unterlüß, Schulstraße 7 auf. Der Eintritt ist frei.  Die beiden jungen Harfenistinnen, die schon einige Jahre als Duo zusammen spielen, packen ihre Instrumente ins - große - Auto und fahren quer durch Deutschland. Ihr Repertoire hat eine beachtliche Bandbreite: Die Zuhörer begleiten das Harfenduo auf einer Reise durch Zeit und verschiedene Länder, von Barock bis Jazz und Weltmusik. Viele Stücke sind Eigenbearbeitungen der beiden...[mehr]


Treffer 1 bis 30 von 532