#einklang - Weihnachtsausgabe mit Liedern zum Mitsingen

Sehr geehrte Damen und Herren,unter folgendem Link finden Sie die Weihnachtsausgabe der Wort- und Musikreihe "#einklang". In dieser Folge lädt die Kirchenkreismusik mit festlichen Orgel - und Bläserklängen ein zum Mitsingen. Der Wortbeitrag kommt von Sebastian Poschmann, Lehrer am KAV-Gymnasium. Das gemeinsame Einstimmen in die traditionellen Weihnachtslieder wird uns dieses Jahr in den Gottesdiensten fehlen. Für das Singen Zuhause dürfen Sie diese Folge gerne auf Ihren Homepages verwenden und als Weihnachtsgruß an die Gemeinde und...[mehr]


Menschlich sein, Blick weiten

Brot für die Welt steht in diesem Jahr ganz im Zeichen der vernachlässigten KinderZwischen Kisumu und Celle liegen rein geografisch exakt 6.297 Kilometer Luftlinie. Aber eigentlich trennen die Hafencity im Westen Kenias und die Herzogstadt Welten. Hier, direkt am Victoriasee, arbeitet die mobile Jugendhilfe UCDP, eines von über 600 Projekten in Afrika, die vom evangelischen Hilfswerk „Brot für die Welt“ unterstützt werden. Es gibt genug zu tun für die Helfer vor Ort: Mehr als 300 Kinder leben in Kisumu auf der Straße, sind der Witterung,...[mehr]


Weihnachtsgottesdienst in der Stadtkirche – hier online verfügbar

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen. Damit trotz der Corona-Pandemie jeder in den Genuss des Weihnachtsgottesdienstes in der Stadtkirche Celle kommen kann, gibt es in diesem Jahr die Möglichkeit, die Andacht in einem Online-Stream zu verfolgen.Unter www.weihnachtincelle.de gelangen sie zu dem Video, das ab dem 24. Dezember 2020 freigeschaltet ist.Der Kirchenkreis Celle wünscht Ihnen allen gesegnete Weihnachtstage[mehr]


Eltern-Kind-Konzept made in Celle – 25 Jahre DELFI

Die besten Ideen entstehen eben immer noch auf Partys. Wie damals, im Jahr 1995, als sich junge Mütter und Väter aus Celle, die sich aus Geburtsvorbereitungskursen kannten, zu sogenannten „Babypartys“ wiedersahen. Hier ging es weniger um gewinnbringende Erfindungen, günstige Grundstücke oder das nächste Mix-Getränk, sondern um die Entwicklung des eigenen Nachwuchses. Stillgruppen, Babymassagen oder Rückbildungskurse waren zwar vorhanden, doch das eigentliche Bedürfnis der jungen Eltern galt einer ganzheitlichen Begleitung für das erste...[mehr]


Weihnachten in der JVA – Das Schwarzes Kreuz verschickt Geschenke in die Haftanstalten

Die christliche Gefangenenhilfe hat in Celle eine lange Tradition. 1925 gründete Johannes Muntau, der damalige Gefängnisdirektor in Celle, den gleichnamigen Verein. Das Ziel damals wie heute: Inhaftierte zu begleiten und sie bei der Suche nach neuen Lebenswegen zu unterstützen. 1999 bekam der längst bundesweit agierende Verein mit Sitz in Celle seinen heutigen Namen: „Schwarzes Kreuz“. 20 Jahre später schickte der Verein erstmals Weihnachtstüten in die Celler JVA – ein festlicher Gruß von außerhalb der Gefängnismauern, der in der Tradition...[mehr]


KiTa-Leiterinnen mit Qualitätszertifikat

QMSK – hinter dieser vermeintlich kryptischen Abkürzung verbirgt sich ein ganz wesentlicher Bestandteil der täglichen Arbeit der Evangelisch-lutherischen Kindertagesstätten im Kirchenkreis Celle. Qualitäts-Management-System-Kindertageseinrichtungen heißt das ellenlange Zauberwort, mit dem sich die Leitungen der 18 KiTas im Ev.-luth. Kirchenkreis Celle in den vergangenen zwei Jahren beschäftigt haben. Martina Zinn, die Pädagogische Geschäftsführung der KiTas im Kirchenkreis, bringt es exakter auf den Punkt: „QMSK ist eine für uns verbindliche...[mehr]


Spendabler Kleiderladen – „KolpingTEX“ spendet an Diakonie-Projekt „zuGabe“ und Seniorenstützpunkt

Ein guter Projektname will schlau gewählt sein. Schon allein dafür darf man den Verantwortlichen der Diakonie Südheide-Aktion „zuGabe“ gratulieren, sieht man sich doch im Geiste am Ende eines gelungenen Konzerts stehen, um von den Musikern auf der Bühne einen Nachschlag zu fordern. Um Musik und Bühnenpräsenz geht es bei „zuGabe“ allerdings nicht, dafür aber um die Pflegekräfte der Diakonie. Beziehungsweise: um die von ihnen betreuten Pflegebedürftigen. Zeit ist kostbar – gerade inmitten einer Pandemie, in der Nächstenliebe auch in sozialer...[mehr]


Ein Lichtlein brennt – Adventsfenster in Vorwerk

Die Tage werden dunkler, die Zeiten sind es eh. Doch gerade jetzt, wo die Menschen Begegnung, vorweihnachtliche Besinnung oder den Trost der Gemeinschaft suchen, stellt selbst der Gang in die Kirche für viele ein Risiko dar. Zwar haben sich auch die Gemeinden im Kirchenkreis Celle alle Mühe gegeben, um die geltenden Hygienemaßnahmen umzusetzen und sichere Gottesdienste zu ermöglichen, doch die sinkenden Besucherzahlen sind aller Orten spürbar.So auch in der Matthäus-Gemeinde in Vorwerk. Etwa ein Drittel, schätzt Pastorin Antje Seelemeyer,...[mehr]


Frische Luft in Garßen - Neue Lüftungsanlage für die Markusgemeinde

Die Markuskirche in Garßen hat schon einige bauliche Maßnahmen über sich ergehen lassen müssen. Im 14. Jahrhundert am Südrand des Dorfes errichtet, wurde die Kapelle 1377 im Zuge des Lüneburger Erbfolgekrieges zerstört, und erst im Laufe der nächsten beiden Jahrhunderte wieder mühsam aufgebaut. Nur um 1747 einem Großbrand zum Opfer zu fallen. Zumindest mussten die Garßener*innen diesmal nur zwei Jahre warten, ehe der erneute Wiederaufbau begann. Einer Renovierung in den dreißiger Jahren folgte eine Umgestaltung 1979/80, bei der unter anderem...[mehr]


Gedenkgottesdienst für alle verstorbenen Kinder

… möge ihr Licht immer leuchten... Weltgedenktag für alle verstorbenen Kinder – “Worldwide Candle Lighting” Damit ihr Licht für immer leuchte, stellen Betroffene an diesem Tag um 19 Uhr rund um die Welt im Gedenken an ihre verstorbenen Söhne, Töchter, Brüder und Schwestern brennende Kerzen in die Fenster. Während die Kerzen in der einen Zeitzone erlöschen, werden sie in der nächsten entzündet, so dass eine Lichterwelle die ganze Welt umringt. Sonntag, 6.12.2020, 18.00 Uhr, Bonifatiuskirche Celle – Klein Hehlen Betroffene Eltern, Familien,...[mehr]


Zweite Folge der Reihe #einklang

#einklang - Folge 2 (Youtube) Die Celler Kirchenkreismusik präsentiert die zweite Folge der Reihe „#einklang“ und gibt dabei Celler Musikern eine digitale Bühne. In ca. 8 Minuten pro Folge sind regionale Chöre, Instrumental-Ensembles und auch Solisten zu hören und zu sehen. In dieser neuen Folge steht der Gesang im Vordergrund, der nun situationsbedingt mehr im Häuslichen stattfindet. Der Jugendchor der Christuskirche Westercelle singt ein Lied aus dem Film „Die Kinder des Monsieur Mathieu“, welches für Vertrauen in die Kraft der Musik steht....[mehr]


Schenken Sie Zeit!

Ich danke Ihnen allen, die bereits im Frühjahr unser Diakonie-Projekt »zuGabe – mehr Zeit für Menschen« bei seiner Crowdfunding-Premiere unterstützt haben. Über 1.000 Euro wurden damals gespendet und damit weit mehr als 200 zuGaben möglich gemacht.Doch wer hätte damals gedacht, dass wir jetzt immer noch mit dem Problem zu kämpfen haben, dass ältere und pflegebedürftige Menschen zunehmend vereinsamen?Jetzt sollen auch Jene wieder alleine gelassen werden, die doch besonders der persönlichen Zuwendung bedürfen.Und dann musste die Diakonie...[mehr]


Corona-Sonderzahlung auch für kirchlich Beschäftigte im Sozial- und Erziehungsdienst

Arbeitnehmer- und Arbeitgebervertreter*innen im Vorbereitungsausschuss der Arbeits- und Dienstrechtlichen Kommission der Konföderation evangelischer Kirchen in Niedersachsen (ADK) haben sich darauf verständigt, die tariflichen Regelungen zur Corona-Sonderzahlung für die pädagogischen Mitarbeiter*innen in Kindertagesstätten und sozialen Einrichtungen zu übernehmen. Die Arbeitgebervertreter*innen der beteiligten Kirchen (Braunschweig, Hannover und Oldenburg) erklärten, die Zahlung bereits vor der Beschlussfassung der ADK im Dezember zu...[mehr]


Celle ist bunt! – der etwas andere Gottesdienst gegen Rechtsextremismus

Nicht nur in großen Städten sind sie zu finden. Auch hier bei uns in Celle gibt es Menschen mit nationalsozialistischer Gesinnung. Als Zeichen für Vielfalt und Toleranz findet in Celle alle zwei Jahre der Gottesdienst gegen Rechtsextremismus in der Stadtkirche statt. Dieses Jahr ist vieles anders. Das betrifft auch diesen Gottesdienst. Ausfallen lassen ist keine Option. Das Thema ist viel zu wichtig. Denn Celle ist bunt! Und das soll gefeiert und gelebt werden. Darum hat sich die Planungsgruppe, bestehend aus Susanne Mauk und Susanne Feldgen...[mehr]


Andachten auf dem Stadtfriedhof und Waldfriedhof am Ewigkeitssonntag

Am kommenden Sonntag, dem 22. November 2020, finden um 15.00 Uhr die traditionellen Andachten zum Ewigkeitssonntag in den Kapellen auf dem Celler Stadtfriedhof und dem Waldfriedhof in Celle statt. Pastor Stefan Thäsler wird die Andacht auf dem Stadtfriedhof und Pastor Carsten Junge auf dem Waldfriedhof halten. Unterstützt werden sie von Organist*in Martin und Gabriele Blanz. An die „unbedacht verstorbenen Menschen“ in Celle wird im Rahmen des Gottesdienstes um 10 Uhr in der Stadtkirche St. Marien Celle mit Superintendentin Dr. Andrea...[mehr]


Gewinner des Fair Trade Awards 2020: "DER FAIRE EINKAUFSWAGEN"

Aufgrund der aktuellen Corona Situation konnte die Preisübergabe des Fairen Einkaufswagens leider nicht in Celle in der Neuenhäuser Kirche gefeiert werden. So geht der Preis in diesem Jahr per Internet und Post an seine Gewinner! Es sind sieben überaus aktive und kreative Kirchengemeinden und Einrichtungen in den Landeskirchen Braunschweig, Oldenburg und Hannover. Trotz der Schwierigkeiten, die das Leben mit Corona in diesem Jahr mit sich gebracht hat, haben diese „aktiven Sieben“ sehr gute und Aussage kräftige Bewerbungen bei uns eingereicht,...[mehr]


Wie sich nicht nur der Gemeindebrief weiterentwickelt

Auch die Laurentiusgemeinde muss und will mit der Zeit gehen. Vom ersten Gemeindebrief bis zum jetzigen Laurentiusboten und den ersten Gehversuchen in den sozialen Medien hat die Kommunikation der Kirchengemeinde viele Wandlungen erfahren. In den vergangenen Wochen sind neben der neugestalteten Homepage verstärkt das Internet, facebook und Youtube in den Blick gekommen. Der Laurentiusbote nimmt diese Entwicklung auf und bietet künftig eine Doppelseite „Digitale Kirche“. Als Pastor Wilhelm Barth 1958 den ersten Gemeindebrief in Nienhagen...[mehr]


„Gemeindebriefpreis 2020“ der Landeskirche geht nach Nienhagen

Unter 130 eingereichten Gemeindebriefen beim „Gemeindebriefpreis 2020“ wurde der „Laurentiusbote“ der Kirchengemeinde Nienhagen bei Celle mit dem ersten Platz ausgezeichnet. Eine Jury hat den Preisträger ausgewählt. Der Preis ist mit 1500 Euro dotiert. Der Gemeindebriefpreis der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers wird zum zweiten Mal nach 2017 durchgeführt und durch die Evangelische Medienarbeit (EMA) organisiert. In der Begründung der Jury heißt es: „Der erste Preis in der Gesamtwertung geht an den „Laurentius Boten“ der...[mehr]


Pressemeldung zum 9. November

Am 9. November 2020 jährt sich zum 82. Mal die Pogromnacht von 1938, in der Synagogen und Gebetsräume in Brand gesteckt und verwüstet wurden. Ebenso wie Geschäfte, Wohnungen und jüdische Friedhöfe. In dieser Nacht wurden 400 Jüdinnen und Juden ermordet, 30.000 in den folgenden Tagen in Konzentrationslager verschleppt. Zum Gedenken an die Pogromnacht lädt die Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit e. V. Celle am 9.11. um 17.00 Uhr zu einem Gottesdienst in die Stadtkirche mit Superintendentin Andrea Burgk-Lempart und Pastor Dirk...[mehr]


Neuer Pastor in der Kirchengemeinde Celle-Blumlage

Liebe Gemeindemitglieder, am 01.10.2020 werde ich mit großer Freude meinen pastoralen Dienst als Pastor im Probedienst in der Kirchengemeinde St.-Georg Celle-Blumlage angetreten und ich nutze den Weg dieses Gemeindebriefes, um mich kurz bei Ihnen vorzustellen. Mein Name ist Loïc Berge, ich bin 55 Jahre alt und komme aus Frankreich. „Loïc” (aussprechen wie etwa „Loh–ik”) ist die bretonische bzw. keltische Form des deutschen Namens „Ludwig". Ich bin nämlich in Lorient, in der Bretagne, geboren. Mein Vater war Offizier in der französischen...[mehr]


Abend in der VHS am 28. Oktober 2020

„Liebe, und tu, was du willst“Augustin: Leben, Werk, Wirkung des großen Kirchenlehrers und Philosophen“Vortrags- und Gesprächsabend am Mittwoch, 28. Oktober 2020, 19:30 Uhr in der Celler VolkshochschuleDer bedeutendste Kirchenvater der Antike wurde 354 im römischen Nordafrika, in Thagaste geboren. Augustin war ein Aufsteiger aus einfachen Verhältnissen. Als Student genoss er die klassische Erziehung in lateinischer Literatur und Philosophie. Er lehrte Rhetorik in Karthago, Rom und Mailand, wandte sich den Manichäern, dann dem Neuplatonismus...[mehr]


Neue musikalische Reihe im Kirchenkreis Celle

#einklang - Folge 1 (Youtube) Die Celler Kirchenkreismusik präsentiert die erste Folge einer neuen Reihe unter dem Titel „einklang“ und gibt dabei Celler Musikern eine digitale Bühne. In ca. 8 Minuten pro Folge werden zukünftig regionale Chöre, Instrumental-Ensembles und auch Solisten zu hören und zu sehen sein. In Einklang mit Wort und Ton wird außerdem pro Folge ein Celler Bürger aus unterschiedlichsten Bereichen von seinem liebsten Bibelwort berichten. In der ersten Folge musizieren die etablierten Celler Musikerinnen und...[mehr]


Ein herzliches Wollkommen für Pastor im Probedienst
Hartmut Günther

Alles passte: Der Posaunenchor aus Hermannsburg, der Gesang von Eike Formella, die Anzahl der Freiluftsitzplätze und sogar das Wetter spielte mit. In einem feierlichen Gottesdienst hat die Friedenskirchengemeinde in Unterlüß ihren neuen Pastor willkommen geheißen. Assistiert von Pastorin Stefanie Fendler, dem Kirchenvorstandsvorsitzenden Uwe Fassauer und Pastor i. R. Helmut Grimmsmann wurde er von Superintendentin Andrea Burgk-Lempart in sein Amt eingesegnet. Hartmut Günther, der nach der Mittleren Reife zunächst eine Ausbildung zum...[mehr]


Einführung von Pastorin Judith Matthes in Westercelle

Unter reger Anteilnahme der Gemeinde und festlichen Klängen des Posaunenchores ist Judith Matthes in ihr neues Amt eingeführt worden. Auch wenn die Renovierungsarbeiten im Westerceller Pfarrhaus noch nicht abgeschlossen sind und die neue Pastorin zurzeit in einer Ferienwohnung untergekommen ist, trübt das nicht ihre Begeisterung für den Neuanfang. Sie freut sich darauf, die Menschen kennenzulernen, sich mit dem Ortsteil vertraut zu machen und mit der Gemeinde Gottesdienste zu feiern. [mehr]


Schulpastor Dieter Kindler verabschiedet

Für den langjährigen Schulpastor Dieter Kindler hat kein neues Schuljahr begonnen, sondern eine neue Lebensphase. Er ist jetzt in den Ruhestand verabschiedet worden. Neben Religionsunterricht, den Kindler an der BBS I gegeben hat, war er auch kirchenkreisweit tätig. Er hat die jährlichen Gottesdienste gegen Rechtsextremismus in der Stadtkirche koordiniert und war für die Gottesdienste für Lehrerinnen und Lehrer verantwortlich. In der Kirchengemeinde Wietzenbruch hat er regelmäßig Gottesdienste gefeiert. [mehr]


Erlebniswanderung durch Norwegen... in Celle

Das Highlight des Jahres in der Jugendarbeit der evangelischen Kirche ist der gemeinsame Ferienausflug jeden Sommer. Die vergangenen Jahre stand der Plan immer fest: Wandern durch die skandinavische Wildnis in Norwegen oder Schweden. Doch dieses Jahr ist alles anders. Die Corona-Pandemie hat das tägliche Leben stark geändert - und macht auch vor der Ferienplanung nicht halt. Schon im März war klar: Die geplante Reise nach Norwegen mit 16 Jugendlichen kann nicht stattfinden. Aber für Susanne Mauk, Kirchenkreisjugendwartin, war ebenso klar:...[mehr]


Großes Vertrauen in Brot für die Welt

Hannover, 27. August 2020. Im Kirchenkreis Celle hat Brot für die Welt im vergangenen Jahr 135.892,18 Euro erhalten. Das ist ein gutes Ergebnis. In dieser Summe sind alle Kollekten und Spenden aus der Region enthalten. Bundesweit haben Spenderinnen und Spender die Arbeit des evangelischen Hilfswerks im vergangenen Jahr mit mehr als 64,4 Millionen Euro unterstützt. Das ist ein leichtes Plus im Vergleich zum Vorjahr. „Wir sind froh und dankbar für das große Vertrauen, das Spenderinnen und Spender Brot für die Welt auch 2019 geschenkt haben....[mehr]


Zusammenarbeit vertiefen

Die ev.-luth. Matthäusgemeinde Vorwerk mit ihrem Familienzentrum wird die Zusammenarbeit mit dem Evangelischen Beratungszentrum (EBZ) zukünftig vertiefen. In ersten Gesprächen wurde vereinbart, Beratungen auch direkt in Vorwerk anzubieten. Unter dem Titel "EBZ vor Ort" können Menschen über das Büro des Beratungszentrums einen Termin vereinbaren. Treffpunkt ist dann aber das Familienzentrum im Bosteler Weg 11A (Bild). Das Angebot ist kostenpflichtig nach den üblichen Sätzen. Die Matthäusgemeinde kann bei einem finanziellen Engpass...[mehr]


Gottesdienst zusammen mit dem Evangelischen Beratungszentrum

Am Sonntag, den 6. September 2020 veranstaltet die Ev.-luth. Matthäusgemeinde Vorwerk (Bosteler Weg 11) einen Gottesdienst zusammen mit dem Evangelischen Beratungszentrum Celle. Er beginnt um 18 Uhr. Nicole Eggert, die stellvertretende Leiterin des Beratungszentrums, wird mit Pastorin Antje Seelemeyer der Frage nachgehen, was einem in einer oder der jetzigen Krise hilft. Manche Menschen kommen gut durch eine Krise, andere reagieren mit Niedergeschlagenheit, Aggression oder auch Rebellion, wie man an den Demonstrationen in Berlin wahrnehmen...[mehr]


Von Frauen für Frauen – das Programm im Programm der Familien-Bildungsstätte Celle

Die Frauenakademie Celle ist ein Programm im Programm der Familien-Bildungsstätte Celle. Acht Dozentinnen bieten Kurse von Frauen für Frauen an, die sich bewegen und verändern wollen. Veränderung, genauer „CHANGES – Änderung – Verwandlung“, ist auch das Motto der gemeinsamen Mitmachausstellung von FABI und Frauenakademie. Hier sind nicht nur Künstlerinnen, sondern auch Künstler eingeladen, ihre Interpretation dieses Themas in Malerei, Foto, Objekt oder Installation bis zum 1. September einzureichen. Aufgrund der aktuellen Situation ist keine...[mehr]