Aus Nikolausessen wird „Come together – Suppe für alle“: Diakonie lädt zum winterlichen Essen am Freitag, dem 16. Februar in die Stadtkirche Celle ein

Vor einigen Jahren entwickelten die diakonischen Einrichtungen in Celle die Idee, am Nikolaustag zu einem gemeinsamen Essen für alle Bürgerinnen und Bürger der Stadt in die Stadtkirche einzuladen. Da es in der Vorweihnachtszeit traditionell eine unüberschaubare Fülle an Veranstaltungen gibt, hat sich der Arbeitskreis Diakonie nun entschieden, auf einen späteren Termin auszuweichen. Darum wird in diesem Jahr aus dem Nikolausessen ein „Come together – Suppe für alle“ am 16. Februar ab 18.00 Uhr in der Stadtkirche.  Der Arbeitskreis...[mehr]


„Kirche trifft Kino“ zeigt am 5. Februar „Sein oder Nichtsein“

Am Montag, den 5. Februar 2018 wird um 19.00 Uhr im Kino achteinhalb in der CD-Kaserne Celle die Reihe „Kirche trifft Kino“ mit einer der besten Filmkomödien aller Zeiten fortgesetzt: „Sein oder Nichtsein“ von Ernst Lubitsch aus dem Jahr 1942. Allerdings hat die Komödie einen sehr ernsten Hintergrund, hat Lubitsch sie doch im Warschau des Jahres 1939 angesiedelt. In einer Mischung aus Frivolität und Moral, politischem Witz und dekadentem Leben nimmt Lubitsch die Lächerlichkeit der Nazis aufs Korn – ein gewagtes Unterfangen mitten im Zweiten...[mehr]


Kurz und knackig“ - Drei Abende zu Glaube und Leben im Kurzfilm in Wathlingen

Die evangelische Kirchengemeinde Wathlingen lädt zu Kurzfilm-Gesprächsabenden ein. Kurzfilme haben ja ihren eigenen Reiz und Charme und ihre eigenen Fans und Liebhaber. Oft sind sie für große Filmstudios eine gute Gelegenheit, um zu experimentieren und künstlerisch etwas neues zu versuchen. Und so werden oft in weniger als 30 Minuten eine faszinierende Mischung aus Esprit, beeindruckender Szenenführung und oft auch Humor verarbeitet – und meistens geht es um mehr Sinnfragen, als man vorher erwartet oder in 2 Stunden Kinofilm erwartet hätte....[mehr]


Kirche trifft Theater zu Sartres "Das Spiel ist aus" am 21. Januar

Am Sonntag, den 21. Januar 2018, findet im Anschluss an die Nachmittagsvorstellung von Sartres DAS SPIEL IST AUS um 15.00 Uhr die Gesprächsrunde „Kirche trifft Theater“ statt, die sich diesmal der Frage nach Vertrauen in Beziehungen stellt. Wie kann Vertrauen gelingen oder in schwierigen Situationen erhalten werden? In Sartres poetischem Entscheidungsdrama geht es auch um das Themengeflecht Beziehung und Vertrauen. Das Theaterstück, das sich Erlösungsphantasien zu entziehen scheint, bietet sich daher geradezu an, sich dem Thema „Vertrauen in...[mehr]


Kirche trifft Kino am 8. Januar zeigt "Hannah und ihre Schwestern"

Am Montag, den 8. Januar 2018 wird um 19.00 Uhr im Kino achteinhalb in der CD-Kaserne Celle die Reihe „Kirche trifft Kino“ mit dem Film  „Hannah und ihre Schwestern“ von und mit Woody Allen fortgesetzt. Woody Allen erzählt in diesem Film  von 1986 eine romantische Tragigkomödie, die zugleich eine Liebeserklärung an New York ist und unterhaltsam die Sinnsuche des modernen Menschen reflektiert. Der Eintritt ist frei. Nach der Vorführung und einer kleinen Pause wird Thomas A. Müller das Gespräch über den Film leiten.[mehr]


Mein Weihnachten - eine Betrachtung von Dr. Andrea Burgk-Lempart

„Für mich bedeutet Weihnachten, Jahr für Jahr im Dezember erneut zwischen all den blinkenden Lichtern den Kern des großen Ereignisses zu finden: Gott ist in seinem Sohn als Mensch in seine Welt gekommen, in einer Krippe liegend, für mich und alle anderen Menschen. Das möchte ich alljährlich in der Weihnachtszeit mit meiner Familie feiern: im gemeinsamen Gottesdienst, an Heiligabend mit Geschenken und gutem Essen.“ Uwe Neumann, Leiter Kirchenamt Celle  Sonnabend vor dem 2. Advent. Losverkauf zugunsten der Aktion „Mitmenschen in Not“ der...[mehr]


TOMORROW - Die Welt ist voller Lösungen - FILM

Im Rahmen des Weltgebetstags aus Surinam zum Thema "Gottes Schöpfung ist sehr gut" zeigen wir den Film "TOMORROW - die Welt ist voller Lösungen".Der Film setzt sich mit der Bedrohung unserer Schöpfung auseinander und zeigt, wie Menschen in kreativer Weise Lösungen finden. Was, wenn es die Formel gäbe, die Welt zu retten? Was, wenn jeder von uns dazu beitragen könnte?TOMORROW  trifft  den  Nerv  der  Zeit und wurde mit  dem  César  als  „Bester  Dokumentarfilm“ ...[mehr]


Brunnengespräche am 13. Juni

Von Alters her trafen sich Frauen am Brunnen. Neben dem Wasserschöpfen waren gemeinsame Gespräche währenddessen ein wichtiger Bestandteil zur Stärkung ihrer Lebensgeister. Wir haben diese Tradition im Kreis Celle aufgegriffen und veranstalten regelmäßig Brunnengespräche, bei denen wir zu wechselnden ökumenischen Themen über Gott und die Welt miteinander ins Gespräch kommen. Wir laden herzlich ein, dabei zu sein! Thema»Unverhofft kommt oft«TerminMittwoch, 13. Juni 201817.00 - 18.30 UhrOrtGemeindehaus NeuenhäusenKirchstr. 2, 29221...[mehr]


Brunnengespräche am 14. März

Von Alters her trafen sich Frauen am Brunnen. Neben dem Wasserschöpfen waren gemeinsame Gespräche währenddessen ein wichtiger Bestandteil zur Stärkung ihrer Lebensgeister. Wir haben diese Tradition im Kreis Celle aufgegriffen und veranstalten regelmäßig Brunnengespräche, bei denen wir zu wechselnden ökumenischen Themen über Gott und die Welt miteinander ins Gespräch kommen. Wir laden herzlich ein, dabei zu sein! ThemaJahreslosung: »LebensWasserQuellen«TerminMittwoch, 14. März 201817.00 - 18.30 UhrOrtGemeindehaus GertrudenkircheAn der...[mehr]


Frauenpilgertag

»Der Fülle des Lebens Ausdruck geben«Texte und Linoldrucke von Claudia Nietsch-Ochs begleiten uns Das Pilgern ist eine uralte Weise des Unterwegsseins. Wir nehmen Abstand vom Alltag und öffnen uns neuen Eindrücken. Wir als Christinnen können so auf dem je eigenen Weg den dreifaltigen Gott (neu) entdecken und als Gemeinschaft Gottes Weg mit uns erfahren.Die Texte und Linoldrucke von Claudia Nietsch-Ochs werden dieses Mal unsere Wege begleiten. Dieser Frauenpilgertag steht unter dem Motto „Der Fülle des Lebens Ausdruck geben“ - die Autorin und...[mehr]


Meditatives Tanzen

Leonore Landmann wird wieder mit uns tanzen. Diesmal beschäftigen wir uns mit dem Thema „Endlich lebendig - Die Kraft der Auferstehung erfahren“. TerminFreitag, 13. April 201817.00 - 19.00 UhrOrtGemeindehaus Gertrudenkirche,An der Gertrudenkirche, Altencelle Kosten5,00 €LeitungLeonore Landmann (Tanzpädagogin) Ein Termin des Frauenwerks Celle.[mehr]


Werkstatt zum Frauensonntag

»Es ist noch Raum da - LK 14,22« Mit dem Schwerpunkt „Feiern zwischen Frust und Lust“ geht es um die vielschichtige, bewegte Geschichte vom Großen Festmahl: Wer lädt wen zum Feiern ein? Was heißt „üppiges Fest“? Wie hängen    Vergnügen und Genügen zusammen? Und: Wo stecken die Frauen? Das Thema und seine Bibeltexte bieten wieder viel Freiraum für eigene Sichtweisen ... Termin6. April 2018, 15.30 Uhr bis7. April 2018, 17.00 UhrOrtEvangelisches BildungszentrumHermannsburg (Lutterweg 16) Kosten60,00 €   (inkl....[mehr]


Werkstatt zum Weltgebetstag am 13. Januar im Urbanus-Rhegius-Haus

Aus Südamerika kommt in diesem Jahr das weltumspannende Gebet der Frauen. Surinam ist das kleinste Land des Subkontinents und doch eines seiner bunte- sten. Über 300 Jahre lang war Surinam holländische Kolonie, hieß Niederländisch-Guyana und wurde erst 1975 in die Unabhängigkeit „entlassen“. Als Teil Amazoniens und angrenzend an Brasilien weist es eine sehr hohe Biodiversität auf: 80% des Landes sind immer noch vom Regenwald bewachsen, der mehr als 1000 verschiedene Baumarten beheimatet (zum Vergleich: Im deutschen Wald sind es gerade einmal...[mehr]


Andrea Burgk-Lempart mit Peter Fehlhaber von Celle heute im Gespräch

Celles neue Superintendentin Dr. Andrea Burgk-Lempart stellt sich den theologischen und persönlichen Fragen von Peter Fehlhaber im ausführlichen TV-Interview. Das halbstündige Interview ist zu sehen bei Celle heute https://celleheute.de/[mehr]


Gottesdienst am Ewigkeitssonntag auf dem Waldfriedhof um 15 Uhr

Pastor Diemo Rollert aus der Wietzenbrucher Johannisgemeinde gestaltet den traditionellen Gottesdienst für die Stadtgemeinden auf dem Waldfriedhof am Ewigkeitssonntag.[mehr]


Jazz in der Kirche: Nordsno Ensemble am 1. Advent in Nienhagen

Am 1. Advent lädt die Stiftung St. Laurentius zum traditionellen Adventsjazz in die Laurentiuskirche mit dem Nordsno Ensemble ein. Inspiriert durch die Melodien volkstümlicher Stücke, kreiert das Ensemble ein Klanggemälde, das einerseits jeder Melodie genügend Platz bietet und anderseits den acht Musikern Raum für kreative Improvisationen gibt. Ziel, sowohl bei der Auswahl der Songs, also auch beim Arrangement ist es, die verschiedenen Stimmungen und Farben des Winters und die Besinnlichkeit der Weihnachtszeit zu porträtieren, wofür sich der...[mehr]


Paul Field gibt am 10. Dezember Konzert in Lobetal

Am Sonntag, den 10. Dezember, wird der englische Singer-/Songwriter Paul Field in der Kirche "Zum Guten Hirten" (Lobetal) ein Konzert geben. Beginn ist 19 Uhr. Der Eintritt ist frei, Sarah und Volker Mertins werden im Vorprogramm auftreten. Paul Field ist seit den 70er Jahren als Musiker und Songwriter international erfolgreich. Er hat über 20 eigene CDs veröffentlicht, mehrere Musicals geschrieben und u.a. mit Künstlern wie Cliff Richard, Amy Grant, Andre Crouch, Chris Rea, Gloria Gaynor und Katie Melua zusammengearbeitet. Mehr...[mehr]


Ulrich Schütte: "Weihnachtsprogramm Stille Nacht, ´eilige Nacht" am 15. Dezember im Winser Kulturcafé nebenan

Am Freitag, dem 15. Dezember kommt Ulrich Schütte um 20 Uhr mit seinem Programm  "Weihnachtsprogramm Stille Nacht, ´eilige Nacht" ins Winser Kuturcafé nebenan: Schütte präsentiert ein heiteres satirisches Weihnachts-Programm mit den Themen: Advent und Weihnacht: Heilige Zeit?  O du fröhliche Konsum-Gesellschaft! Georg Kreisler, Heinz Ehrhardt und Loriot machten sich ihre Reime darauf! Aber auch Lieder vom Nikolaus, vom Weihnachtsmann bis hin zum „winter-wonderland" - sind zu hören.   Ulrich...[mehr]


Gedenkgottesdienst für verstorbene Kinder am 17. Dezember

Jedes Jahr im Dezember erinnern wir in einem Gottesdienst an all die Kinder, die im Laufe eines Jahres gestorben sind. Herzlich eingeladen dazu sind all jene, die um ein Kind, einen Bruder, eine Schwester oder einen Enkel trauern. Ob Sie evangelisch oder katholisch sind oder einer anderen Glaubensrichtung angehören, ist dabei nicht wichtig. Die Trauer vereint über solche Grenzen. Und dass der Tod vielleicht schon Jahre oder Jahrzehnte zurückliegt, braucht kein Hinderungsgrund zu sein. Der Schmerz über den Verlust bleibt. Der Gottesdienst...[mehr]


Vortrag von Axel Denecke am 16. November um 19.30 Uhr in der Stadtkirche Celle: Das Verhältnis von Juden und Christen und die Rolle Jesu

Am Donnerstag, dem 16. November 2017 um 19.30 Uhr referiert Dr. Axel Denecke, einer der führenden Vertreter des christlich-jüdischen Dialogs, über die Rolle Jesu im Verhältnis zwischen Christen und Juden. Im Anschluss an den Vortrag werden der Michael Stier, der Beauftragter für Judentum und christlich-jüdischen Dialog im Celler Kirchenkreis und Uwe Schmidt-Seffers, stellv. Superintendent mit dem Gas aus Hannover auch über den gegenwärtigen Stand des christlich-jüdischen Dialogs sprechen. Der evangelische Theologe Denecke war lange Jahre...[mehr]


„Kirche trifft… Theater“ zu NATHAN DER WEISE am 12. November

Der Evangelisch-lutherische Kirchenkreis Celle und das Schlosstheater Celle setzen die gemeinsame Reihe „Kirche trifft… Theater“ auch in dieser Spielzeit fort. Am Sonntag, den 12. November, ist Prof. Dr. Wolfgang Reinbold, Leiter des Arbeitsfeldes Islam und Migration im Haus kirchlicher Dienste der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers, zu Gast. Seit 2007 ist er Leiter des Hauses der Religionen in Hannover und Vorsitzender des „Aktionskreises der Religionen und Kulturen in Hannover“ sowie Vorsitzender des Vereins „Haus der Religionen...[mehr]


nebenan in Winsen: Sören Thies bietet am 17. November sein Programm "Von Odessa nach Paris" an

Am Freitag, dem 17. November gastiert Sören Thies um 20.00 Uhr mit seinem Programm: “Von Odessa nach Paris” (Klezmer und frz. Chansons) im Winser Kulturcafé nebenan.  Søren Thies singt Lieder in jiddisch und französisch und erzählt dabei die Geschichte eines Klezmermusikers, der sich aufmacht, um in der Fremde sein Glück zu finden. Die Schwermut Osteuropas trifft für einen Abend auf französische Leichtigkeit. Es empfiehlt sich, rechtzeitig Karten zu sichern, auch die letzte Veranstaltung war wieder ausverkauft. Die Karten gibt es im...[mehr]


Neue Superintendentin wird am Sonntag in ihr Amt eingeführt

Am kommenden Sonntag, dem 5. November wird Pastorin Dr. Andrea Burgk-Lempart von Landessuperintendent Dieter Rathing aus Lüneburg um 15.00 Uhr in das Superintendentinnenamt in der Stadtkirche eingeführt. Burgk-Lempart tritt die Nachfolge des im vergangenen Herbst plötzlich verstorbenen Hans-Georg Sundermann an und steht damit künftig an der Spitze einer der größten Kirchenkreise der Hannoverschen Landeskirche. Im Anschluss an den Gottesdienst laden Kirchenkreis und Stadtkirche St. Marien zu einem Empfang im Urbanus-Rhegius-Haus in der...[mehr]


Musikalischer Abendgottesdienst am Sonntag um 18.00 Uhr in Nienhagen

Am Sonntag, dem 5. November um 18.00 Uhr stehen die „Frauen der Reformation“ im Mittelpunkt eines musikalischen Abendgottesdienstes, der von der Frauengruppe der Laurentiusgemeinde vorbereitet worden ist. In der Dialogansprache sollen verschiedene Frauen in den Mittelpunkt gerückt werden, ohne die das Gesicht der jungen reformatorischen Kirche maßgeblich mitgestaltet haben. [mehr]


„Kirche trifft Kino“ zeigt „Das Narrenschiff“

Am Montag, dem 6. November 2017 präsentiert die Reihe „Kirche trifft Kino“ bereits um 18.30 Uhr im kino achteinhalb in der CD-Kaserne den Film „Das Narrenschiff“. Der Film von Regisseur Stanley Kramer spielt auf einem Schiff, das 1933 von Südamerika nach Bremerhaven unterwegs ist. Sehr unterschiedliche Menschen werden in ihrer Freude, in ihren Nöten, mit vielen Schwächen und großen Stärken gezeigt  - ein Spiegel menschlichen Lebens überhaupt. Zugleich ist „Das Narrenschiff“ ein eminent politischer Film. Mit Oskar Werner, Simone Signoret,...[mehr]


1517 Posaunenchöre blasen um 15.17 h zur Reformation: einer auch in Celle!

Als Martin Luther 1517 die Thesen verfasste, hätte er sich manche Folgen nicht denken lassen – auch nicht mit der größten Fantasie! Die Ev.-luth. Kirche ist zum Träger der meisten Posaunenchöre geworden. Diese sind geradezu ein Abzeichen Evangelischer Gemeindearbeit. Hier treffen sich Menschen aller Generationen, aller Stände, mancher Konfessionen und jeder Schicht zum gemeinsamen Musizieren. – Am 31. Oktober, dem Reformationstag, der überall als 500jähriges Reformationsjubiläum begangen wird, werden deshalb um 15.17 Uhr 1517 Posaunenchöre im...[mehr]


Landesbischof Ralf Meister predigt am Mittwoch in der Celler Stadtkirche

Am Mittwoch, dem 25. Oktober predigt Landesbischof Ralf Meister um 19.00 Uhr in der Celler Stadtkirche. In dem festlichen Gottesdienst, in dem der Junge Chor Celle, die Celler Bläsergruppe sowie Kantorin Lisa Michaelis für die musikalische Gestaltung sorgen, wird der Bischof der Hannoverschen Landeskirche der Frage nachgehen, wie die biblischen Bildmotive in der Celler Schlosskapelle insbesondere die sogenannten Werke der Barmherzigkeit in der Reformationszeit aufgenommen wurden und was es für die Gegenwart bedeutet, barmherzig zu...[mehr]


Christine Eichel liest aus ihrem Buch „Die Liebespflicht – zwischen alten Eltern und eigener Familie“

Auf Einladung der Diakonie Südheide zeigt Journalistin Wege aus der Überforderung. Am 8. November um 19.00 Uhr lädt die Diakonie Südheide zu einer Lesung mit Dr. Christine Eichel ins Celler Kunstmuseum, Am Schlossplatz 7, ein. Die in einem evangelischen Pfarrhaus aufgewachsene Philosophin, Autorin und Moderatorin berichtet in ihrem Buch auch von ihrer persönlichen Erfahrung, aufgerieben zu werden zwischen hilfsbedürftigen Eltern und der eigenen Familie. Nach der Lesung, der ein kleiner Empfang vorausgeht, wird Christine Eichel mit Celles...[mehr]


Vortrag über Lucas Cranachs Bild „Luther im Weinberg“

Am Dienstag, dem 24. Oktober um 19.30 Uhr stellen Prof. Dr. Ralf Busch und Pastor i.R. Michael Stier im Gemeindesaal der Stadtkirche in der Kalandgasse das Gemälde „Luther im Weinberg“ von Lucas Cranach d.J. vor und setzen es in den Kontext der Kunst der Reformationszeit.  Cranachs berühmtes Gemälde nimmt ein biblisches Thema auf und stellt die Reformatoren in die unmittelbare Nachfolge Christi.  Ursprung dieser Übertragung in der Zeit der Reformation ist der Gedanken von Christus als Gärtner. Die Referenten werden das Gemälde aus...[mehr]