Sie haben gewonnen!

Jeden Morgen schaue ich in die Zeitung, um zu erfahren, ob meine Adventskalendernummer in der Liste der Gewinne zu finden ist. Gerne habe ich Lose der Weihnachtstombola  zugunsten der Aktion „Mitmenschen in Not“ gekauft. Und ich freue mich mit denen, die morgen einen der Hauptgewinne ihr eigen werden nennen können. Zumal der Erlös ja auch ein Gewinn ist: ein Gewinn für Menschen, die Hilfe nötig haben.  Es ist eine gute Idee, mit einer Lotterie Gutes zu tun. Denn enicht nur für mich ist es reizvoll, durch den Kauf eines Loses die Chance zu haben, mit geringem Einsatz etwas Wertvolles zugelost zu bekommen oder gar sehr reich zu werden.

„Sie haben gewonnen!“  Auf solche Nachricht habe ich allerdings schon im letzten Jahr vergeblich gewartet und auch dieses Mal ist  mir das Losglück bis jetzt nicht hold gewesen. Was aber leicht zu verschmerzen ist, wenn mir selbst eine Niete die Botschaft „Vielen Dank für Ihre Hilfe“ übermittelt. 

 

Wichtiger noch: jedes Weihnachtsfest bringt die gute Nachricht, dass ich, dass wir alle in einem anderen Sinne schon längst  gewonnen haben, ohne dass wir auch nur etwas dazu einsetzen mussten. Gott wollte uns reich machen und hat dafür alle Kosten übernommen. „Er ist auf Erden kommen arm, dass er unser sich erbarm und in dem Himmel mache reich und seinen lieben Engeln gleich“ heißt es in einem Weihnachtslied.

„Sie haben gewonnen!“ Wer diese Botschaft empfängt, wird erfreut sein – und dann natürlich fragen: Was denn? Worüber darf ich mich freuen? 

Durch die Geburt des Gotteskindes haben alle Menschen Hoffnung gewonnen, Trost und die Zuversicht, geliebt zu sein – dazu noch die Freiheit, anderen  von diesem Reichtum wie auch von materiellen Gütern abzugeben. 

So darf ich Ihnen gratulieren und Ihnen noch eine gesegnete Adventszeit und dann ein frohes Weihnachtsfest wünschen

Ihre Anke Heger, Pastorin in Westercelle