Sommer, wo bist du?

Haben Sie diese Woche auch die Heizung wieder angedreht? Ich hab’s getan!

Man kann mit dem Willen vieles erreichen: Schmerzen ertragen, sich das Rauchen abgewöhnen, eisern Geld sparen. „Nein, im August wird nicht geheizt!“ Mein Wille war stark – bis letzten Dienstag. Wieder wurden die Füße morgens am Schreibtisch kalt. Der Wetterbericht sagte ein bis zwei Sonnenstunden und maximal 16 Grad voraus. Und so stapfte ich in den Keller. Wenig später gluckerte das warme Wasser durch die Heizkörper.

Sommer, wo bist du?

Mir tun die Urlauber in diesen Wochen leid! Und die Schulkinder bei den Ferienpassaktionen! Die Eisdielen und Freibäder bleiben leer, nur die Museen freut’s. Und jeden Abend sitzen Millionen gebannt vor den Fernsehern und lauschen Kachelmann & Co.

Den Fernseh-Wetterfröschen ist es sichtlich unangenehm, immer wieder schlechte Nachrichten zu überbringen. Aber ändern können sie das Wetter auch nicht. Ich kann’s nicht. Sie, lieber Leser, nicht. Keiner kann es ändern.

Doch da höre ich die Leute sagen: „Eigentlich ist es auch gut so! Wenn sich jeder sein Wetter selber machen könnte, würden wir uns sowieso nicht einig werden. Nehmen wir es, wie es ist!“

Stimmt! Trotz moderner Technik hat der Mensch das Wettermachen noch nicht hinbekommen. Da sind wir machtlos. Dennoch fühle ich mich nicht hilflos, sondern bin fasziniert von diesen Dingen zwischen Himmel und Erde. Da läuft etwas anders als ich es will. Da ist etwas größer als mein Verstand. Ein Rätsel, das ich nicht lösen kann.

Mit Gott geht es mir oft ähnlich. Ihm gegenüber bin ich zwar machtlos, aber nicht hilflos, sondern fasziniert. Er ist eine unsichtbare und doch spürbare Kraft. Sein Sohn Jesus war mit göttlicher Vollmacht ausgestattet und ist dennoch am Kreuz gestorben.

Das ist mir ein Rätsel, das ich nicht lösen kann. Und es ist gut so. Denn ich kann nicht sagen: „Jetzt hab ich es verstanden. Ich habe Gott im Griff.“ Schon würde Gott mir langweilig sein.

Trotzdem ärgere ich mich über das Wetter und frage mich, wo der Sommer bleibt.

Für heute sind 21 Grad angesagt. Immerhin! Ich rücke schon mal die Balkonmöbel zurecht. Der Sommer kommt bestimmt noch einmal zurück.

Oder?

Jochen Grön

Pastor in St. Marien, Wienhausen