Kirchengemeinde Großmoor


Die Martinsgemeinde in Großmoor besteht aus vielen kleinen Ansiedlungen im Süden des Kreises.

Am 23. August 1953 wurde die Kirche in Großmoor geweiht. Den Altar und die Altarausstattung stiftete die deutsch-schwedische Flüchtlingshilfe, ein Hilfswerk der schwedischen Kirche, das durch den Bau von drei Siedlungshäusern in Großmoor bekannt wurde. Im Februar 1957 konnte der aus Elmsandstein gehauene Taufstein geweiht werden. Ein Feldsteinmosaik des Künstlers Greve aus Bissendorf über dem Taufstein zeigt das Bild der Taube. Noch im selben Jahr konnte die neue Orgel einge­weiht werden. Zwei Jahre später im Februar 1959 wurde das Geläut, das bisher aus einer Glocke bestand, durch drei kleine Bronzeglocken ersetzt. Nach dem Urteil Sachverständiger ist es eins der schönsten Kleingeläute der Landeskirche.

Am 1. April 1959 wurde die Kapellengemeinde Großmoor auf Anordnung des Landeskirchenamtes in Hannover in eine Kirchengemeinde umgewandelt. Seitdem trägt das Gotteshaus den Namen “Martinskirche“.Im Jahre 1966 wurden die drei schmalen Fenster über dem Altar durch ein Buntglasfenster im Morgensternmotiv ersetzt. Gebaut vorn Künstler Greve aus Bissendorf.
Pfarramtlich wurde die Gemeinde lange Zeit von Nienhagen aus mitbetreut. Am 1. April 1976 übernahm Frau Diakonin Ursula Pieper in Großmoor den Pfarrdienst. Nach Beschlüssen der Kirchenvorstände in Großmoor, Nienhagen und Westercelle wurde die neue Kirchengemeinde, bestehend aus den Ortsteilen Adelheidsdorf, Dasselsbruch, Großmoor und Nienhorst, am 1. Januar 1982 gegründet. Von 1987-2002 versahen die Pastoren Brigitte und Siegfried Hirschmann den Pfarrdienst. In den Jahren 2002 - 2006 absolvierte Sabine Preuschoff-Kleinschmit ihre Probedienstzeit in der Martinsgemeinde. Im Mai 2007 wechselte Pastorin Ulrike Hebenbrock-Galisch von Celle Vorwerk in die Martinsgemeinde. Die Diakonenstelle, fünf Stunden wöchentlich, die ausschließlich aus Spenden finanziert ist, ist zur Zeit nicht besetzt. 
Das Storchennest neben dem Kreuz auf dem Kirchturm spiegelt wider, was zusammengehört: Glaube und Einsatz für die Schöpfung. Zugleich ist es Zeichen dafür, dass die Martinsgemeinde nicht nur für diejenigen Menschen da sein will, die in der Kirche ihr festes Zuhause haben, sondern auch für jene, die – wie die Störche – zeitweise in größerer Entfernung zur Kirche stehen, manchmal aber auch ihre Nähe suchen.

 

Pastorin Ulrike Hebenbrock-Galisch

Finkenweg 1
29352 Adelheidsdorf
Telefon 05085 596
Fax 05085 955873
kg.grossmoor@evlka.de

PfarrsekretärinClaudia Timmermann
Finkenweg 1
29352 Adelheidsdorf
Telefon 05085 596
Fax 05085 955873
Küsterin MartinskircheClaudia Timmermann
Telefon 05085 6789
Küsterin KapelleMartina Hencke
Hauptstraße 20
Großmoor
Telefon 05085 971606
Öffnungszeiten Gemeindebüro:
dienstags: 16 - 18 Uhr
freitags:    09 - 11 Uhr
Gottesdienstsonntags 10 Uhr Martinskirche

1 x im Monat
sonntags 10 Uhr
in der Kapelle
in Adelheidsdorf