Mo., 28.10.2019

Veranstaltungen vor und am Reformationstag

Kategorie: Allgemeine News

Vor zwei Jahren hat der Niedersächsische Landtag den Reformationstag mit großer Mehrheit wieder zum gesetzlichen Feiertag erklärt. Neben dem Festgottesdienst in der Celler Stadtkirche St. Marien um 18.00 Uhr mit anschließendem Empfang durch den Kirchenkreis bieten die Kirchengemeinden der Region ganz verschiedene Veranstaltungsformate an: Neben der Veranstaltung „Let´s rock the church!“, zu der 300 Konfirmanden des Kirchenkreises eingeladen sind, stehen vor allem Begegnungen auf dem Programm, unter anderem Interkulturelles in Klein Hehlen, Ökumene in Vorwerk sowie Garßen und eine Pilgerwanderung in Hambühre.

Das Programm auf einem Blick:

Mittwoch, 30. Oktober
Höltygymnasium erinnert an Luthers Wort vom Apfelbaum

Das Höltygymnasium lädt am 30.10. um 12 Uhr zu einem Schulgottesdienst in die Pauluskirche ein. Thema: „Und wenn morgen die Welt unterginge.... würde ich heute noch ein Apfelbäumchen pflanzen“.


Gottesdienst mit Agapefeier in der Stadtkirche mit Amnesty und der Kirchenband

In der Celler Stadtkirche St. Marien findet am 30.10., um 19.30 Uhr ein Gottesdienst mit Agapefeier zum Thema „Mut ist ....“ statt. Einladende sind: Celler Gruppe Amnesty International, Superintendentin Dr. Andrea Burgk-Lempart, die Kirchenband unter Leitung von Ingo Rosenthal.

Donnerstag, 31. Oktober Reformationstag

Interkultureller Brunch am Vormittag in Klein Hehlen 

Nach dem großen Erfolg der letztjährigen Veranstaltung am Reformationstag lädt die Klein Hehlener Kirchengemeinde auch in diesem Jahr wieder zu einem interkulturellen Brunch am Vormittag ein. „Unser Format“, so Pastorin Alexandra Eimterbäumer, „ist die Tischrede. Das haben wir von Martin Luther abgeschaut, dessen Tischreden berühmt geworden sind.“  

Die Klein Hehlener haben vier Gäste eingeladen und gebeten, sich Gedanken über das Thema „Was ist Gerechtigkeit?“ zu machen. Es sprechen: Karen Joergensen, Juristin, voraussichtlich Lars Schmidt, der Vorsitzende des Sozialverband Deutschland OV Klein Hehlen, Rieke Langel als Vertreterin der jungen, für Klima- und Tierschutz engagierten Generation sowie Sait Süleyman vom türkisch-islamischen Kulturverein in Klein Hehlen. Der Erfolg dieses Formates, so Pastorin Eimterbäumer, liegt auch darin, dass ehrenamtlich arbeitende Frauen und Männer eingeladen sind, sich in ihrer Sache zu Wort zu melden. „Es wird viel über das reformatorische Priestertum aller Gläubigen gesprochen, wir machen Ernst damit“, so Eimterbäumer.


In der Celler Stadtkirche St. Marien findet der traditionelle Gottesdienst des Kirchenkreises am Reformationstag um 18.00 Uhr mit anschließendem Empfang statt.

In diesem Jahr hält Michael Thiel, Direktor des Missionswerkes in Niedersachsen, die Predigt, und Superintendentin Dr. Andrea Burgk-Lempart zeichnet für die Liturgie verantwortlich. Musikalisch bereichern die Kantorei unter Leitung von Stephan Doormann den Gottesdienst sowie die Celler Bläsergruppe unter Leitung von Dietrich Ackemann und Kirchenmusikdirektor Michael Voigt.

  


Let’s rock the church: Konfis treffen sich am Reformationstag, um die Kirchen in Bewegung zu bringen 

Konfirmandinnen und Konfirmanden aus dem Kirchenkreis Celle stellen am 31. Oktober, am Reformationstag, die Kirche auf den Kopf. Vor mehr als 500 Jahren hat Martin Luther mit seinen Thesen, die er an die Tür der Wittenberger Schlosskirche, die Kirche gerockt und nachhaltig verändert.  

Im Jahr 2019 bringen ca. 300 Konfis in der Pauluskirche Celle die Kirche in Bewegung. Neben vielen Workshops zu aktuellen Themen wie Recycling, Diskriminierung, Reformation der Kirche, veganes Kochen, Theater und vielem mehr, wird der Höhepunkt des Tages ein Jugendgottesdienst mit Rockmusik vom Popkantor Till von Dombois sein, der mit Konfis zusammen eine Band für diesen Tag bildet.  Let´s rock the church beginnt um 15.00 Uhr und endet gegen 20 Uhr.

Das Team aus Pastor*innen und Diakon*innen des Kirchenkreises freut sich mit den Konfis die Kirche zum Beben zu bringen.


Kirchengemeinden Beedenbostel lädt zur Matinée am Vormittag ein

Die Kirchengemeinden Beedenbostel lädt am Reformationstag um 11.00 Uhr zu einer Matinée mit dem Trio „a-Celle-rando“ in der Martinskirche mit anschließendem Empfang ein. Das Motto des Tages: Allein, zu zweit zu dritt – auf den Spuren der Triosonate quer durch Europa (Franz Müller-Busch, Blockflöten; Elisabeth Michaelis,Cembalo; Dorothee Knauer, Violine) mit Werken von J.S. Bach; Jacob van Eyck, Dario Castello; Giovanni Antonio Pandolfi Mealli, Giovanni Battista Vitali und Joseph Bodin de Boismotier.


Evangelisch und Katholisch in Vorwerk

Die Evangelisch-lutherische Gemeinde in Vorwerk und die Röm.- kath. Gemeinde feiern am 31.10. um 10 Uhr einen Gottesdienst – dieses Mal in der katholischen Kirche. Der Ort soll die ökumenische Zusammenarbeit unterstreichen. Ein ungewöhnliches Unterfangen, aber ein guter Schritt aufeinander zu. Die Predigt hält Pastorin Seelemeyer zum alttestamentlichen Predigttext von dem Einen Gott, den wir von ganzem Herzen, ganzer Seele und mit aller Kraft lieben sollen (5. Mose 6, 4-9). Pater Miroslaw Kossak hält die Fürbitten. Die Besucher werden in das Geschehen einbezogen, indem ein Baum mit beschrifteten Äpfeln behängt wird. Die Aktion steht unter der Frage, welche „Früchte“ das ökumenische Zusammenleben mit dem einen Gott trägt.


In Hambühren verbinden sich die beiden Gemeinden in Hambühren und Oldau mit einem Pilgerweg und einem kleinen Fest.

Die beiden evangelischen Kirchengemeinden in Hambühren verbinden sich am Reformationstag mir einer kleinen Pilgerwanderung, die um 14.30Uhr in der Auferstehungskirche beginnt und dann mit zwei Zwischenstationen zur Petruskirche nach Oldau führt. Dort erwartet die Mitpilger und Besucher eine Andacht und ein Fest mit verschiedenen Stationen zum 16. Jahrhundert.
Um 18 Uhr singt der Chor Ausschnitte aus dem Luther-Singspiel, das er 2017 aufgeführt hat. Mit Luthers Abendsegen endet der bewegte Tag.


Festgottesdienst in Nienhagen mit Empfang zum 25jährigen Dienstjubiläums von Pastorenehepaar Seffers

Der Kirchenvorstand der Laurentiusgemeinde hat einen Gottesdienst zum Reformationstag um 11.00 Uhr vorbereitet, in dessen Anschluss anlässlich des 25jährigen Dienstjubiläums der Nienhagener Pastoren zu einem Empfang eingeladen wird. Den Gottesdienst gestalten die beiden Theologen Dr. Otmar Schulz und Elke Drewes-Schulz aus Papenhorst, der ehemalige Nienhagener Pastor Klaus-Uwe Nommensen sowie Mitglieder der Kirchengemeinde.