Fr., 22.02.2019

Abschied von Dorothea Noordveld-Lorenz und Diederik Noordveld

Kategorie: Allgemeine News

Bild: (Uwe Schmidt-Seffers) Dorothea Noordveld-Lorenz und Diederik Noordveld mit Superintendentin Andrea Burgk-Lempart

Es ist gerade viel Abschied im Celler Kirchenkreis: Nach Altenseelsorgerin Monika Peschke-Feders und die Neustädter Pastorin Inge Krell-Jäger sowie Wilfried Manneke aus Unerlüß wird am Sonntag, dem 24. Februar das Pastorenpaar Noordveld verabschiedet.

Die beiden promovierten Theologen haben in den vergangenen fünf Jahren in Groß-Hehlen und Wienhausen gewirkt und unter anderem ihre Probezeit als ordinierte Pastoren absolviert. Dr. Noordveld-Lorenz hat neben ihrer Tätigkeit als Pastorin in der Cyriakus-Gemeinde zudem einen Projektauftrag bei der Landeskirche in Hannover ausgeübt. Der Abschiedsgottesdienst für die scheidende Pastorin beginnt um 10.00 Uhr in Groß-Hehlen.

Dorothea Noordveld-Lorenz wird es sich dann nicht nehmen lassen, zusammen mit Superintendentin Andrea Burgk-Lempart von Celle nach Wienhausen zu fahren, wo Diederik Noordveld um 15.00 Uhr im Gottesdienst von der Celler Superintendentin verabschiedet wird.
Auch ihm wird wie seiner Frau der Abschied von der Gemeinde nicht leicht fallen, haben die beiden sich doch in den wenigen Jahren sehr in ihren Gemeinden verwurzelt. Die Eltern zweier Töchter werden gemeinsam in die Lüneburger St. Johanneskirche wechseln. Dort wird Diederik Noordveld auf einen "alten Bekannten" treffen, Landessuperintendent Dieter Rathing, dessen "Hauskirche" ebenfalls die St. Johanneskirche ist. Noordveld hat in den vergangen Jahren mit einer Viertelstelle für den Landessuperintendenten gearbeitet.

Die Ausschreibungen für die beiden vakanten Pfarrstellen in Groß-Hehlen und Wienhausen laufen bereits. Wann die Stellen wieder besetzt werden, ist zur Zeit allerdings noch unklar. In Wienhausen ist der neue Eicklinger Pastor Ingo Krahn in dieser Zeit besonders gefordert; aber er wird von Pastorin i.R. Inge Matern unterstützt. In Groß-Hehlen kommt viel Arbeit auf Pastor Michael Dierßen zu, der aus diesem Grund auch seine Viertelstelle im Kirchenkreisjugenddienst wieder zurückgeben möchte, steht doch auch der Neubau des Gemeindehauses auf der Groß-Hehlener Tagesordnung.