Fr., 22.01.2021

Andacht zum Mitnehmen

Kategorie: Texte Startseite, Allgemeine News

Eine Andacht zum Mitnehmen: Seit Silvester können sich die Menschen ihren Gottesdienst an der Kirchentür der Pauluskirche abholen. Ein Briefumschlag enthält einen geistlichen Impuls, manchmal auch ein Gebet oder ein Lied, teilt die Gemeinde mit. Die Idee komme gut an. Am Sonntagabend haben die meisten der bis zu 30 Briefumschläge einen Abnehmer gefunden. Manch einer nimmt dabei auch eine Andacht für die Nachbarschaft mit. „Ein schönes Zeichen der Gemeinschaft“, findet der Kirchenvorstand. Er hat nun beschlossen, dieses Angebot fortzuführen.

Zugleich werden auch wieder Präsenzgottesdienste in der Pauluskirche gefeiert. „Es gibt eine große Sehnsucht, wenigstens ein paar Minuten in der Kirche innehalten zu können“, sagt Pastor Karsten Willemer. „Deshalb werden wir vom kommenden Sonntag an Kurzgottesdienste in der Pauluskirche feiern.“ Sie dauern knapp eine halbe Stunde. Wie bereits im vergangenen Jahr gelten die Abstands- und Hygieneregeln. Die Kirche wird vor und nach den Gottesdiensten intensiv gelüftet. Es muss jedoch niemand im Durchzug sitzen.

Der Pastor ist sich sicher: „Mit diesem doppelten Angebot erreichen wir beide Gruppen: Diejenigen, die sich nach der gemeinsamen Feier sehnen und diejenigen, die lieber auf Kontakte verzichten, aber einen geistlichen Impuls gut gebrauchen können.“ Der erste Kurzgottesdienst in der Pauluskirche, Rostockerstr. 90, findet am Sonntag, 24. Januar, um 10.10 Uhr mit Pastor Willemer statt.