Di., 07.01.2020

Die Chronik eines langen Konfliktes: Die „Mullahkratie“ in Iran contra "Staatsfeind Nr.1. Amerika"

Kategorie: Texte Startseite

Vortrag am 23. Januar 2020 von Dr.  Gundula Krüger um 19.00 Uhr im Gemeindehaus Groß-Hehlen, Lange Str. 44 -  

 

Für viele Iraner schien es in den späten

1970ern gute Gründe zu geben, den

Shah zu stürzen, z.B. die vielfältigen

Abhängigkeiten von den USA, einhergehend

mit der Zurückdrängung der islamischen

Religion. Politik, Wirtschaft

und Gesellschaft wurden islamisiert,

neue religiöse Eliten übernahmen die

Macht.

Der 1. Golfkrieg, die rhetorischen Auseinandersetzungen

mit Israel, die Debatte um die

atomare Aufrüstung Irans prägen bis heute ein eindimensionales

„fundamentalistisches“ Bild Irans. Aber: Die Gesellschaft ist „bunt“.

Die USA haben im Mai 2018 den Ausstieg aus dem Atomdeal mit

Iran erklärt und scheinen auf eine offene Konfrontation mit Iran hinzusteuern