Di., 22.12.2020

Eltern-Kind-Konzept made in Celle – 25 Jahre DELFI

Kategorie: Texte Startseite, Allgemeine News

Die besten Ideen entstehen eben immer noch auf Partys. Wie damals, im Jahr 1995, als sich junge Mütter und Väter aus Celle, die sich aus Geburtsvorbereitungskursen kannten, zu sogenannten „Babypartys“ wiedersahen. Hier ging es weniger um gewinnbringende Erfindungen, günstige Grundstücke oder das nächste Mix-Getränk, sondern um die Entwicklung des eigenen Nachwuchses. Stillgruppen, Babymassagen oder Rückbildungskurse waren zwar vorhanden, doch das eigentliche Bedürfnis der jungen Eltern galt einer ganzheitlichen Begleitung für das erste Lebensjahr. Nur: Die gab es in der Form noch nicht. Magda Meyer-Schulte, die heutige Leiterin der Evangelischen-Familien-Bildungsstätte (FABI) erinnert sich: „In den Gesprächen mit den Müttern und Vätern zeigte sich, dass ein umfassendes Konzept benötigt wurde, um Babys und Eltern in den ersten Monaten zu betreuen.“ Die Geburtsstunde von DELFI.

Denken, Entwickeln, Lieben, Fühlen, Individuell, kurz DELFI, nennt sich das Konzept made in Celle, das vorrangig die Eltern-Kind-Bindung stärken und den Übergang von der Schwangerschaft bis ins Kleinkindalter unterstützen sollte. DELFI-Mitbegründerin Meyer-Schulte sagt: „Von einer individuellen und angemessenen Bindungsunterstützung wussten damals nur Fachleute. Auch dank DELFI weiß heute jeder, wie wichtig es ist, schon während der Schwangerschaft eine enge Verbindung zum Baby aufzubauen.“ Gerade die emotionale Bindung eines Kleinkindes zu seinen Eltern hat eine hohe Bedeutung für dessen weitere Entwicklung.

Die DELFI-Geburtshelfer entwickelten in der Folge ein Curriculum, bildeten erste Kursleiter*innen aus, boten Fortbildungen an – und überzeugten damit auch viele Fachleute außerhalb der Landkreisgrenzen. Aktuell führen 62 DELFI-Multiplikator*innen in 16 Familien-Bildungsstätten die DELFI-Qualifizierungen durch, mehr als 1400 Kursleiter*innen wurden in den vergangenen 25 Jahren ausgebildet – eine echte Erfolgsgeschichte.

Meyer-Schulte freut sich vor allem darüber, dass die Entwicklung in der Eltern-Kind-Beziehung auch auf anderen Ebenen nicht Halt gemacht hat: „Es ist wunderbar zu beobachten, dass heute ganz selbstverständlich in jedem DELFI-Kurs mindestens auch ein Vater dabei ist. Die Männer fühlen sich heute viel mehr zuständig und verantwortlich für die frühkindliche Entwicklung ihres Nachwuchses als noch vor einem Vierteljahrhundert.“

Weitere Infos über das DELFI-Jubiläum finden sich unter: https://www.fabi-celle.de/fileadmin/user_upload/DELFI-Jubilaeum.pdf - wer Interesse an der DELFI-Qualifizierung hat, kann unter www.delfi-online.de/content/info/kontakt.html Kontakt aufnehmen