Mo., 24.09.2018

Ökumenische Agapefeier am Freitag, 26. Oktober in der Stadtkirche

Kategorie: Texte Startseite

Am Freitag 26. Oktober 2018 feiert die Celler Ökumene um 18.00 Uhr in der Stadtkirche im Anschluss an die Ökumenische Andacht eine gemeinsame Agapefeier.

Es handelt sich theologisch nicht um eine Eucharistie, sondern um eine Segnungsfeier. Deshalb können Christen aller Konfessionen daran teilnehmen. Beim Zweiten Ökumenischen Kirchentag 2010 in München feierten mehr als 10.000 Menschen gemeinsam auf den Odeonsplatz die Artoklasia. Der Brauch des gemeinsamen Brotbrechens (Artoklasia), bzw. des Liebesmahls (Agapemahl) geht bereits auf die frühchristlichen Gemeinden zurück.

Das Agapemahl war ein gemeinschaftliches religiöses Mahl. Die Christen brachten Lebensmittel und Wein mit, die zunächst gesegnet und anschließend gemeinsam verzehrt wurden. Es handelte sich um ein Sättigungsmahl für den körperlichen Hunger (auch mit einer karitativen Bedeutung zur Versorgung der Armen) mit religiöser Rahmung. Das Agapemahl versteht sich als Symbol des liebenden Teilens in der Gegenwart des Dreieinigen Gottes. Die Artoklasia ist ein Ritus, der vor allem in den orthodoxen Kirchen gefeiert wird. Der Brauch fünf Brotlaibe zu segnen, entwickelte sich im 14. Jh.  in Anlehnung an die „Speisung der Fünftausend“. Auch bei der Artoklasia wird gemeinsam gesegnetes Brot und Wein gegessen. Dazu kann Öl gereicht werden. In der orthodoxen Tradition werden die Gläubigen mit Öl gesalbt.

 Anmeldung bis 20. Oktober 2018
Gemeindebüro der Stadtkirche, Tel. 05141 7735
Kath. Pfarramt St. Ludwig, Tel.  05141 974 4810
Ev. Freikirchliche Gemeinde (Baptisten) Tel. 05141 908 150