Do., 16.02.2017

Veranstaltungsprogramm zum Jubiläumsjahr der Reformation

Kategorie: Allgemeine News

Die evangelischen Kirchen haben sich lange auf dieses Jubiläumsjahr der Reformation vorbereitet. Im Vorfeld sind, typisch protestantisch, viele Diskussionen geführt worden, was eigentlich im Mittelpunkt der Feierlichkeiten steht. Ist es der Reformator Martin Luther, dessen Thesenanschlag am 31. Oktober 1517 als Startpunkt der Kirchenerneuerung gilt, oder ist es vielmehr die reformatorische Bewegung selbst, die er ausgelöst hat und an der neben Luther viele wichtige andere Akteure beteiligt waren?

Typisch protestantisch ist auch, dass es bis heute kein wirkliches Ende der Beschäftigung mit der Reformation gibt. Ich bin versucht zu sagen: „Und das ist gut so!“ Protestantismus zeichnet sich dadurch aus, dass sich Kirche und Theologie fortwährend befragen müssen, ob sie es vermögen, das Evangelium Jesu Christi in ihre Zeit zu übersetzen. „Ecclesia semper reformanda“ – die Kirche muss sich immer wieder erneuern, dieser Satz gehört zum Grundbestand evangelischer Überzeugungen.

So laden die in dieser Broschüre aufgeführten Veranstaltungen dazu ein, sich mit der eigenen protestantischen Tradition zu beschäftigen. Was bedeutet es konkret, als Christ in der Gegenwart zu leben? Neben dieser intellektuellen Auseinandersetzung mit der eigenen Tradition gibt es viele Möglichkeiten, besondere Gottesdienste zu feiern oder Konzerte zu besuchen. Gelebter Glaube, das darf im Jubiläumsjahr nicht fehlen! Dass dieses Programm ökumenisch ausgerichtet ist, freut mich besonders. Der Luthertag am 4. Juni in Celle steht exemplarisch für diese Gemeinsamkeit im Glauben, die alle Differenzen in guter Weise relativiert. Aber nicht allein die Kirchen begehen das Reformationsjubiläum: Auch die Stadtgesellschaft erinnert sich ihrer reformatorischen Wurzeln. Die Museen in Celle, das Theater, die Schulen, das Stadtarchiv, die Politik – zahlreiche Einrichtungen und Institutionen würdigen und feiern das Reformationsjubiläum.

Wir freuen uns, Ihnen unser Programm mit auf den Weg durch das Jahr 2017 zu geben – ein Jahr, in dem Fragen neu gestellt, Antworten auf wesentliche Fragen des Lebens gefunden, der Glaube gestärkt und christliche Kirche vielleicht wieder neu entdeckt werden. Uwe Schmidt-Seffers, stellv. Superintendent des Ev.-luth. Kirchenkreises Celle

Web-Broschüre Reformationsjahr zum Downloaden