Do., 26.09.2019

Zwei neue Schulseelsorger für die Oberschule Westercelle

Kategorie: Allgemeine News

Bild (Ralf Pfeiffer): Stellv. Superintendent Uwe Schmidt-Seffers und die beiden Assistentinnen Katrin Weidenhöfer und Melanie Zuch mit den neuen Schulseelsorgern Florian Brandt (dritter von links) und Friederike Fischer (vierte von links)

Am Dienstag, den 24. September wurden während des jährlich stattfindenden Gottesdienstes für Lehrerinnen und Lehrer in der Celler Stadtkirche zwei Religionslehrkräfte für ihren ehrenamtlichen Dienst in der Schulseelsorge eingeführt.

Friederike Fischer und Florian Brandt gehören jetzt zu den 240 besonders ausgebildeten Lehrkräften des Faches Evangelische Religion, die sich seit 2009 am Religionspädagogischen Institut in Loccum in der Schulseelsorge fortgebildet haben.

Die Schulseelsorge versteht sich als ein besonderes Arbeitsfeld im Bereich der Schule. Sie wird neben den hauptamtlichen Schulpastorinnen und Schulpastoren auch durch besonders ausgebildete Lehrkräfte des Faches Evangelische Religion wahrgenommen. In fünf Modulen haben Friederike Fischer und Florian Brandt Techniken systemischer Beratung kennengelernt, sich in jugendliche Lebensthemen vertieft und sich mit Seelsorge in Notfällen und Krisen und der liturgischen Gestaltung schulischer Anlässe auseinandergesetzt. Beide Religionslehrkräfte haben auch an einer Supervision teilgenommen und sich mit ihrer eigenen Lebensgeschichte auseinandergesetzt, weil Seelsorge ohne die Auseinandersetzung mit der eigenen Person nicht gelingen kann. Ihre eineinhalbjährige Ausbildung haben Fischer und Brandt mit einer Projektarbeit abgeschlossen.

Gemeinsam mit den Beratungslehrern stehen die beiden Schulseelsorger nun den Schülerinnen und Schülern wie auch an Kolleginnen und Kollegen in ihrer Schule als Ansprechpartner zur Verfügung. Besonders in Notfällen und im Bereich der Trauerarbeit sowie als Experten für den Umgang mit schulischen Krisen können die Schulseelsorger in Anspruch genommen werden.