Am Freitag "Songs & Balladen" im Kulturcafé Winsen

Im Winser Kulturcafé nebenan findet am Freitag, dem 17. Mai um 20 Uhr ein Konzert unter dem Titel: "Mitmenschen" - Songs & Balladen aus aller Welt von und mit Jürgen Kornas und Laurent Quiros statt. Jürgen Kornas ist in Winsen und Umgebung bekannt für seinen einfühlsamen Bass und sein Gitarrenspiel, Laurent Quiros wurde zuletzt sehr im Feuilleton gelobt und von Herrn Hanke geradezu.   Vorverkauf:(Pusteblume, nebenan, Rumpelstilzchen, Seewald/Hoffmann und Töpferei Dannhus in Celle[mehr]


Celler Band "Chameleon" in Kunst & Bühne

Am Samstag, den 25. Mai, ist die aus dem Celler Raum stammende Band "Chameleon" zu Gast in Kunst & Bühne. Die Stilrichtung der fünfköpfigen Band lässt sich am besten als Pop-Jazz oder Soul-Jazz bezeichnen. Es ist Musik für die Seele – zum Versinken, zum Abheben, zum Nachdenken, zum Genießen. Musik, die berührt und tief unter die Haut geht.   Die Band wurde vor mehr als fünfzehn Jahren zusammen von dem englischen Saxophonisten Gary Rushton und dem Pianisten und Songwriter Volker Mertins zunächst als reines...[mehr]


Die Kirche ziehts am Donnerstag unter den freien Himmel

Gottesdienste werden am Himmelfahrtstag an besonderen Orten gefeiert  Am kommenden Donnerstag feiern die meisten Kirchengemeinden ihre Gottesdienste unter freiem Himmel. Vielerorts wird der Himmelfahrtstag zu einem kleinen Kirchentag vor Ort, ausgerichtet auf die ganze Familie, bunt und fröhlich. Und die Posaunenchöre sind in der Regel auch mit von der Partie. In Hohne feiert man um die Weihe der Himmelfahrtskirche vor 100 Jahren mit einem ganztägigen Festprogramm und einem historischen Mark um die Kirche.  Die Westerceller...[mehr]


Jugendgottesdienst am 5. Mai um 18.00 Uhr in der Ev.-luth. St. Johannes der Täufer-Kirche in Winsen (Aller)

Wer bin ich? Bin ich das, was ich nach außen hin zeige, als Schein bewahre - oder bin ich tief drinnen ein ganz anderer? Bin ich die, für die mich die Leute halten? Die Spaßmacherin, die vor allem ihre „Spaß-und-Fun-Maske” trägt? Hauptsache Lächeln, dabei gibt es schon Themen, die mich auch fertig machen. Wer bin ich? Wollen wir dem Bild entsprechen, das andere von uns haben? Aber es geht auch anders: Dort, wo Vertrauen entsteht, wo Menschen eine tiefe Beziehung haben, da können wir Masken langsam fallen lassen, da können wir so sein wie wir...[mehr]


Sommer-Gottesdienst mit dementen Menschen, deren Angehörigen und Betreuern

Die Celler Demenz Initiative freut sich, mit Herrn Pastor Jens Heger, der Kirchengemeinde Westercelle und Ihnen einen gemeinsamen Sommer-Gottesdienst am 9. Juni um 10 Uhr unter dem Thema „Miteinander“ zu feiern!  Der Duft, der Klang, die Umgebung in einer Kirche, Lieder, vertraute Texte und Rituale geben mit ihren traditionellen, emotionalen Inhalten Menschen mit Demenz die Möglichkeit, ihre Spiritualität (wieder) zu leben. Erinnerungen, verwurzelter Glaube sowie das Gefühl von Gemeinsamkeit werden wieder geweckt, geben Halt, Sicherheit...[mehr]


Armut wird gemacht – Reichtum auch!“

Unter diesem Motto steht ein Abend der diakonischen Einrichtungen des ev.-luth. Kirchenkreises Celle am Donnerstag, dem 16. Mai Um 18 Uhr beginnt die Veranstaltung im Anne-Frank-Saal im Urbanus-Rhegius-Haus in der Fritzenwiese in Celle mit der Begrüßung von Superintendent Dr. Sundermann. Anschließend haben Sie die Gelegenheit, sich im benachbarten „Haus der Diakonie“ über die soziale Arbeit des Kirchenkreises zu informieren. Ein kleiner Imbiss wird gereicht. Um 19.30 Uhr referiert Professor Franz Segbers zum Thema „Armut wird gemacht –...[mehr]


Kultur – Natur – innere Einkehr“ St. Laurentius fährt nach Meißen und Dresden

Dreitägige Reise vom 24. bis 26. Juni 2013 mit Sigrid Kühnemann und Pastor Schmidt-Seffers  Sigrid Kühnemann ist als Initiatorin der Celler Hilfe für den Aufbau der Dresdener Frauenkirche eine exzellente Kennerin Dresdens und der sächsischen Schweiz. Gemeinsam mit Pastor Uwe Schmidt-Seffers hat sie ein interessante Kulturprogramm ausgearbeitet, das unter anderem den Besuch des Meißener Doms, Semperoper und Frauenkirche, die Kirche Maria am Wasser, Schloß Pillnitz und die Parkanlagen Schloss Moritzburg vorsieht Es wird eine...[mehr]


Tango-Messe am 28. April in Nienhagen

Nach der Aufführung von Orffs CARMINA BURANA  im Februar des Vorjahres gibt die Cantorei Edemissen ein weiteres Konzert in der St. Laurentius Kirche Nienhagen. Im Mittelpunkt des Konzertes mit geistlicher Musik am Sonntag, dem 28. April, 18:00 Uhr steht die MISA A BUENOS AIRES. Der 1965 geborene Argentinier Martín Palmeri komponierte diese Messe. Nach ihrer Uraufführung im Jahre 1996 wurde sie schon bald zu einem ein Welterfolg. In seinem Werk verbindet Palmeri den traditionellen Text der Lateinischen Messe mit der Musik seiner Heimat....[mehr]


Kirche trifft: Lesung von Beatrice von Weizsäcker am 23. Mai in der Stadtkirche

Am Donnerstag, dem 23. Mai liest Dr. Beatrice von Weizsäcker in der Stadtkirche um 19.30 Uhr aus ihrem neuen Buch "Ist da jemand? Gott und meine Zweifel". Als ihr Bruder Andreas von Weizsäcker mit 51 Jahren starb, traf das seine jüngere Schwester Beatrice schwer. Sie nahm den Tod ihres Bruders zum Anlass, um über ihren Glauben nachzudenken. Als Ergebnis ihrer Selbstbefragung entstand das Buch "Ist da jemand? Gott und meine Zweifel". Im Anschluss an die Lesung lädt der Kirchenkreis zu einem Empfang im Seitenschiff der...[mehr]


Kirchentag in Hamburg: Otmar Schulz aus Papenhorst im Gespräch mit Margot Käßmann

Vom 1. bis 5. Mai findet in Hamburg der 34. Deutsche Evangelische Kirchentag statt. Aus diesem Anlass spricht Otmar Schulz mit Margot Käßmann, der bekannten Theologin und Autorin, über die „geistliche“ Seite, die „Spiritualität des Kirchentags“. Das Gespräch wird am Schlusstag des Kirchentags, dem 5. Mai, um 7:05 bis 7:30 Uhr, im Deutschlandradio Kultur ausgestrahlt (im Raum Celle zu empfangen unter 97.4 kHz).[mehr]


Rundfunksendung zum Jubiläum der Mundorgel von Dr. Otmar Schulz

Die „Mundorgel“ feiert in diesem Jahr ihren 60. Geburtstag. Sie gilt mit einer Auflage von beinahe 15 Millionen Exemplaren als das weltweit meistverkaufte Jugendliederbuch. Die „Mundorgel“ bietet eine einzigartige Mischung von „geistlichen“ und „weltlichen“ Liedern. „Lobe den Herrn“ oder „Danke“ stehen neben „Bolle reiste jüngst zu Pfingsten“ oder „Das Wandern ist des Müllers Lust“. Otmar Schulz, freier Journalist aus Papenhorst, gratuliert der „Mundorgel“ im Deutschlandfunk zum Geburtstag. Sendetermin: 28. April, 8:35 bis 8:50 Uhr, DLF (im...[mehr]


Seniorenfreizeit auf Langeoog vom 3.-7. Juni 2013

Die Ev.-luth. Friedenskirche Unterlüß lädt zu einem Kurzurlaub auf der Insel Langeoog ein. Die Reise findet vom 3.-7. Juni 2013 statt. Mit dem Bus geht es zunächst nach Bensersiel an der Nordsee. Von dort aus wird die Reise mit dem Schiff fortgesetzt. Die Leitung der Reise hat Pastor Wilfried Manneke. Auf Langeoog wohnt die Gruppe im seniorenfreundlichen Haus "Bethanien". Der Hauptbadestrand, das Erlebnisbad und das Kurmittelhaus liegen in unmittelbarer Nähe. Das Haus Bethanien ist eine kirchliche Einrichtung. Es stehen dort...[mehr]


Zwei-Kulturen-Konzert am 31. Mai in der Martin-Luther-Kirche Celle

Celle. Am Freitag, 31. Mai 2013, findet um 19.00 Uhr in Celle der dritte Konzertabend „Musik aus zwei Kulturen, christlich – êzidisch“ statt. Veranstaltungsort ist diesmal die Martin-Luther-Kirche der evangelisch-lutherischen Concordia Gemeinde in der Hannoverschen Straße 51. Im ersten Block treten die „Bethlehem Voices“ unter der Leitung von Susanne Gieger und Elmar Schulze auf. Bei dieser Gruppe handelt es sich um den 1999 gegründeten jungen Chor der selbständigen evangelisch-lutherischen Bethlehemsgemeinde (SELK) aus  Hannover. Mal a...[mehr]


Gedenkveranstaltungen zur Befreiung der Konzentrationslagers Bergen-Belsen

Die AG Bergen-Belsen lädt gemeinsam mit der Kirchengemeinde Bergen am Sonntag, dem 21. April um 15 Uhr zu einer Gedenkveranstaltung an der Rampe nach Bergen Belsen ein. Sonnabend, 19:30 Uhr»Lichter auf den Schienen«Ort: Waggon auf der Rampe (Bergen)Veranstalter: AG Bergen-Belsen e.V. und Kirchengemeinden BergenWir treffen uns mit Kerzen am Waggon auf der Rampe, wo die Güterzüge mit der »Menschenfracht« fürs KZ Bergen-Belsen ankamen. Konfirmanden lesen Texte von Yvonne Koch, die hier als Kind angekommen ist.Sonntag, 21.0415:00...[mehr]


Benefizessen und Bürgerkanzel in der Laurentiusgemeinde Nienhagen

Martin Kind, Präsident von Hannover 96, ist Ehrengast im Gottesdienst am Sonntag Die Stiftung St. Laurentius hat sich für das Wochenende 12.- 14. April Einiges vorgenommen: Am Freitag und Samstag lädt die Stiftung zum vierten Mal zu einem Benefizessen unter dem Titel „Laurentius kocht auf“ in die Kirche ein. Christa Schilbock und Andrea Paul, die im vorletzten Jahr die ZDF-Kochshow Topfgeldjäger gewonnen haben, präsentieren ein 4-Gänge-Menue, Jugendliche aus der Gemeinde bedienen die Gäste – und verschiedene musikalischen Beiträge sorgen für...[mehr]


Ausstellungseröffnung und Jazz im Kulturcafé nebenan in Winsen

Am Freitag, dem 12. April 2013 um 19 Uhr wird von Dr. Andrea Hauser von der Universität Oldenburg die Ausstellung von Ulrich Barth eröffnet. Ulrich Barth wohnt und arbeitet in Hannover. Seine Arbeiten sind schlicht mit dem Titel "Malerei" überschrieben. Ulrich Barth gehört zu der Gruppe der "informel"- Maler. Für ihn ist das Spiel der Farben interessant, das Zusammenspiel (oder auch nicht!) auf der Leinwand, das Ergänzen und Abstoßen der Farben, die Leichtigkeit, die sich daraus ergibt. Seine Titel unterstreichen das:...[mehr]


Rechte Gewalt - was geht mich das an? Ein Gottesdienst zum Thema

Im Rahmen der Celler Aktionswoche gegen Rechtsextremismus mit dem Motto „Unser Kreuz hat keine Haken – gib dem Hass keine Chance!“, die vom 13. bis zum 26. April in der CD-Kaserne stattfindet, veranstaltet ein Team aus Vertretern der Evangelischen Jugend im Kirchenkreis Celle, des Schulpfarramtes, der BBS, des Hermann-Billung-Gymnasiums Celle und der Haupt- und Realschule Hambühren einen Gottesdienst am Donnerstag, 18. April 2013 von 10 bis 11 Uhr in der Celler Stadtkirche St. Marien. „Rechte Gewalt – was geht mich das an?“ – Schülerinnen und...[mehr]


Beatmesse am 14. April um 10.10 Uhr in der Pauluskirche Celle

Eine Beatmesse unter dem Titel „Der Teufelsspiegel“ wird in diesem Jahr der Höhepunkt des Konfirmandenjahrgangs 2011–2013. Mit eigenem Gesang und selbst erarbeiteten Spielszenen wird die Geschichte vom Teufelsspiegel erzählt. Der Inhalt: Satan hatte einen Spiegel gemacht, in dem alles Schöne ganz klein und alles Hässliche ganz groß zu sehen war. Er musste darüber so heftig lachen, dass ihm der Spiegel aus den Händen glitt und auf der Erde zerschellte… Mehr wird nicht verraten!  [mehr]


Ausstellungseröffnung in der Synagoge: „Mutterland Wort“ - Rose Ausländer 1901–1988

Am Donnerstag, 11. April 2013, um 19.00 Uhr wird in der Celler Synagoge die Ausstellung „Mutterland Wort“ - Rose Ausländer 1901–1988 eröffnet.   Bekannt wurde Rose Ausländer zuerst als „jüdische“ Dichterin, als eine Stimme, die mit dazu beitrug, dass Verfolgung und Vernichtung des jüdischen Volkes nicht verdrängt und vergessen werden konnte. Über vierzig Jahre bis zum Ende ihres Schreibens hat sie dieses Thema nicht losgelassen. Sie hat beschrieben, verarbeitet und schließlich durch Sprache einprägsam gestaltet.   Falsch wäre...[mehr]


Kirche trifft: Theatergespräch und Lesung

Zum 10. Theatergespräch am 14. April lädt der Ev.-luth. Kirchenkreis Celle in der Reihe "Kirche trifft" ins Schloßtheater Celle ein. Nach der Aufführung des Stückes "Wahlverwandtschaften" nach dem gleichnamigen Roman von Johann Wolfgang von Goethe bittet diesmal Pastor i.R. Michael Stier zum Gespräch mit Intendantin Dr. Bettina Wilts sowie Schauspielern und weiteren Gästen ein. Die Aufführung des Stückes beginnt um 15 Uhr. In der Ankündigung des Stückes heißt es: "Darf der Mensch seinen Gefühlen rücksichtslos und...[mehr]


16. April: Vortrag zum Thema „Extrem demokratisch“ in der Kreuzkirche

Im Rahmen der bundesweiten Aktion "Tag und Nacht der Toleranz" findet am Dienstag, dem 16. April 2013 um 19.30 Uhr in Celle, Kreuzkirche, Windmühlenstr. 43A, ein Vortrag mit Diskussion zum Thema „Extrem demokratisch“ statt. Der Politikwissenschaftler David Aderholz bietet seit fünf Jahren antirassistische Projekttage des Netzwerks für Demokratie und Courage an und ist ausgebildeter Argumentations– und Handlungstrainer gegen Rechts.  Das allgemein übliche Extremismusdenken geht davon aus, dass demokratiefeindliche Ideologien nur...[mehr]


Wunde Punkte in Celle – Kirchengemeinden suchen Orte auf, in denen die Not von Menschen zur Sprache kommt

Zum achten Mal schon verlassen in Celle evangelische Gemeinden in der Karwoche ihre Kirchen und suchen Orte in der Stadt auf, an denen konkret die Sorgen von Menschen begegnen. Den Initiatoren der Wunden Punkte geht es darum, auf dem Hintergrund der Leidensgeschichte Jesus die seelischen und finanziellen Nöte von Menschen zur Sprache zu bringen. In den Andachten werden die Besucher über die näheren Umstände von Krisen und Problemen informiert. Pastorin Antje Seelemeyer, die die Andachten in der Stadt koordiniert, hat in den vergangenen Jahren...[mehr]


Vortrag von Bischof a. D. Wolfgang Huber in Celle am 8. April: Religion – Instrument der Gewalt oder des Friedens? Über die politische Rolle der Religion

Vortrag von Bischof a. D. Wolfgang Huber in Celle am 8. April: Religion – Instrument der Gewalt oder des Friedens? Über die politische Rolle der Religion  Seit dem terroristischen Angriff auf das World Trade Center in New York am 11. September 2001 hat die Debatte über Religion weltweit eine neue Wendung bekommen. Das Verhältnis von Religion und Gewalt ist das Zentrum dieser Debatte gerückt. Insbesondere die These, dass die monotheistischen Religionen – Judentum, Christentum und Islam – ihrem Wesen nach gewaltfördernd seien, hat für...[mehr]


Das Winser Kulturcafé nebenan lädt ein zum musikalischen Kabarett am 15. März

- Warum machen wir uns öffentlich zum Affen? - das fragen sich Kabarettistin Kristina Preiß und Musikerin Natalie Kopp in ihrem neuen Chanson-Kabarett-Programm „Ticken Sie richtig?“. Doch sie können nicht anders: das Rampensau-Syndrom hat sie voll im Griff – und wer einmal Bühnenluft geschnuppert hat, ist schwerst abhängig. Aber Vorsicht, die Gefahr lauert nicht nur auf der Bühne: wenn Sie beispielsweise Topf-Castings in der heimischen Küche veranstalten, in weihnachtlicher Kulisse flammende Reden zur Rettung des Schoko-Weihnachtsmannes halten...[mehr]


ENDSPURT – Gottesdienst am 10. März zum WASA-Lauf

Der WASA-Lauf 2013 lockt nicht nur hochkarätige Sportler nach Celle. Auch Mitglieder der Kirchenband „Shalom“ wollen beim diesjährigen Lauf antreten. Seit über 20 Jahren sind sie auf den großen kirchlichen Bühnen und den deutschen Ev. Kirchentagen zu hören, die Musiker rund um den Celler Bandleader Ingo Rosenthal. Die 12 Musiker, die aus ganz Norddeutschland stammen, haben sich in den letzten Jahren rar in Celle gemacht. Doch der Dortmunder Keyboarder Jens Meyer (links im Bild), will in diesem Jahr beim 20-km-Lauf auf das Siegertreppchen....[mehr]


Wochenendseminar für Jugendliche, deren Eltern sich getrennt haben

Evangelisches Beratungszentrum Celle fährt mit Jugendlichen ins Wendland Vom 5.-7. April 2013 lädt das Beratungszentrum Celle Jugendliche zu einem Wochenendseminar nach Laase ins Wendland ein, um dort in ruhiger Umgebung gemeinsam an den Schwierigkeiten und Konflikten zu arbeiten, die sich aus der Trennung der Eltern ergeben haben - auch in spielerischer und kreativer Weise. In Gruppen oder zu zweit befassen sich die Jugendlichen mit den Themen, die ihnen am wichtigsten sind. Dabei ist es nicht wichtig, ob die Trennung der Eltern erst kurze...[mehr]


Die Kinder im Blick haben, wenn Eltern sich trennen

Evangelisches Beratungszentrum Celle bietet im April ein Training für Eltern und Alleinerziehende an Zum zweiten Mal bietet das Evangelische Beratungszentrum Celle ein Wochenendseminar mit einem KIB-Training (Kinder im Blick) an. Das Seminar richtet sich an getrennt lebende Eltern und Alleinerziehende, die typische Fallen in Trennungssituationen von vornherein vermeiden möchten oder Schwierigkeiten im Umgang mit dem anderen Elternteil oder ihren Kind haben. Bei dem sehr praxisorientierten Training lernen die Teilnehmer eine liebevolle und...[mehr]


Lieder für Liebende - Mascha Kaléko per Chanson

Ein musikalisches Porträt mit vielen Neuvertonungen. Die Dichterin Mascha Kaléko, wurde als Tochter eines russischen Vaters und einer österreichischen Mutter 1907 am Rande der damaligen Donaumonarchie geboren, war im Berlin der Zwanziger Jahre zu Hause und galt als ein außergewöhnliches literarisches Talent, bei dem sich auf unnachahmliche Weise wacher Verstand mit weiblichem Charme mischten, politische Schärfe mit Witz und romantischer Ironie. Vor allem aber auch ist ihre Sprache ausgesprochen musikalisch und erlaubt ein Spiel mit den...[mehr]


Neuer regionaler Ausbildungskurs für nebenberufliche C-Kirchenmusikerinnen- und Kirchenmusiker

Im Mai 2013 beginnt der nächste regionale Ausbildungskurs für Kirchenmusik in Celle. In einem Zeitraum von zwei Jahren führt dieser Kurs zur sogenannten C-Kirchenmusiker-Prüfung. Das Zeugnis hierüber ermöglicht u. a. eine Anstellung in allen Gemeinden innerhalb der Evangelischen Kirche in Deutschland bei höherer Vergütung. Die Ausbildung erfolgt mit dem wählbaren Schwerpunkt "Chorleitung" und/oder "Orgel".   Die Kursleitung seitens der landeskirchlichen Fachaufsicht hat Kirchenmusikdirektor Martin Winkler. Neben...[mehr]


Ein Kleinod des Protestantismus – Die Celler Schlosskapelle

Bildvortrag von Juliane Schmieglitz-Otten und Michael Stier. Am Dienstag, dem 5. März, 19.30 Uhr, sprechen Juliane Schmieglitz-Otten und Michael Stier im Kantoreisaal der Stadtkirche in der Kalandgasse über die Celler Schlosskapelle. Susanne Schmieglitz-Otten ist Historikerin und Leiterin des Celler Residenzmuseums, Michael Stier ist Pastor und war bis zu seinem Ruhestand Leiter der Evangelischen Stadtakademie in Hannover. Beide wollen mit ihrer gemeinsamen Aktion dieses „Kleinod des Protestantismus,“ so Pastor Stier, nahe bringen....[mehr]