Mo., 19.04.2021

Celle sei Dank: Eine neue Küche für die Bahnhofsmission

Kategorie: Texte Startseite, Allgemeine News

Unser Foto zeigt von links nach rechts: Daniela Brückner (Leiterin der Bahnhofsmission Celle), Stadtwerke-Maskottchen Fiete, Nina Hollung (Fundraiserin im Ev.-luth. Kirchenkreis Celle) und Anika Thelen (Projektkoordination Celle Crowd)

Die Bahnhofsmission in der Eingangshalle des Celler Bahnhofs ist eine Institution. Die Türen der Einrichtung stehen für jeden offen, der ein wenig Gesellschaft braucht oder sich stärken möchte. Doch die Bewirtung der Bahnhofsmission-Besucher fiel den 20 haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen um Leiterin Daniela Brückner zuletzt immer schwerer: Grund war die jahrzehntealte Küche, die am Ende ziemlich zerschlissen war.

Ein Fall für die Crowdfunding-Aktion der Stadtwerke Celle: Celle Crowd (www.celle-crowd.de) sammelt Spenden aus der Bevölkerung und schüttet diese an die jeweiligen Projekte aus, wenn das Spendenziel erreicht wird. So auch im Fall der Aktion „Eine neue Küche, denn ein heißer Kaffee schmeckt so gut!“

„Ich war mir ehrlich gesagt ziemlich unsicher, ob wie die Zielsumme erreichen würden“, sagt Brückner. Dass dieses Ziel dann schon am zweiten Tag erreicht wurde, findet sie „überwältigend“: „Die Crowdfunding-Aktion war eine ganz spannende Zeit, weil viele Celler Bürger*nen angerufen haben, um sich über die Bahnhofsmission zu informieren oder ihre Hilfe anzubieten. Andere kamen sogar persönlich vorbei, um eine Unterstützung da zu lassen und sich unsere Einrichtung anzuschauen.“ Die Mitarbeitenden der Celler Bahnhofsmission helfen jedem, der Unterstützung beim Reisen benötigt, akute Nöte hat oder sich in einer existenziellen Notlage befindet. Wer mehr über die „Blauen Engel“ erfahren möchten, findet unter www.bahnhofsmission.de mehr Infos.

3726 Euro kamen am Ende zusammen. Nicht nur 100, sondern 373 Prozent der erhofften Summe. Mithilfe der Spende hat die Bahnhofsmission nicht nur die neue Küche finanziert, sondern gleich noch das Equipment aufrüsten können. Die zusätzliche Bekanntheit hat außerdem dazu geführt, dass ab sofort einmal pro Woche frische Eier gespendet werden.  „Wir möchten einen ganz besonderen Dank an alle unsere Unterstützer*innen richten und an die Stadtwerke Celle, die die Spendenaktion des Crowdfundings über Ihre Plattform überhaupt erst ermöglicht haben“, sagt Brückner.