Mo., 19.04.2021

Niedersachsen vergibt zum 18. Mal Ehrenamtspreis

Kategorie: Texte Startseite, Allgemeine News

Das Land Niedersachsen und weitere Partner schreiben zum 18. Mal unter dem Motto "Unbezahlbar und freiwillig" den Niedersachsenpreis für Bürgerengagement aus. Bis zum 15. Juli sind Ehrenamtliche, Vereine, karitative Institutionen, Initiativen und Selbsthilfegruppen aus Niedersachsen, die sich gemeinwohlorientiert engagieren, zur Teilnahme an dem Wettbewerb aufgerufen, teilte die Niedersächsische Staatskanzlei am Donnerstag mit. Eine Jury vergibt Preise im Gesamtwert von 30.000 Euro. Damit sollen diejenigen unterstützt und geehrt werden, die sich ehrenamtlich für unsere Gesellschaft einsetzen.

Das freiwillige Engagement in Niedersachsen ist den Angaben der Landesregierung zufolge groß: 3,2 Millionen Menschen in dem Bundesland arbeiten in ihrer Freizeit für das Gemeinwohl: "Die einen sind Retter, wenn die Not am größten ist. Sie löschen Feuer, bekämpfen Naturkatastrophen oder leisten Erste Hilfe." Andere wiederum übernähmen Aufgaben im Sportverein, begleiteten Menschen mit Beeinträchtigungen im Alltag oder kümmerten sich um Senioren.

Eines hätten die verschiedenen ehrenamtlich Tätigen aber gemeinsam. Sie alle unterstützten Menschen in ganz unterschiedlichen Lebenssituationen und bereicherten das Zusammenleben und den Zusammenhalt der Gesellschaft.

Zusätzlich loben die Partner gemeinsam mit dem NDR einen Ehrenamtspreis aus, der mit 3.000 Euro dotiert ist. Dazu werden sich fünf Initiativen zwischen dem 29. November und 3. Dezember 2021 der Wahl des Publikums von NDR 1 Niedersachsen stellen. Die Ehrenamtspreise sollen am 4. Dezember übergeben werden.